Schweizer reisen weit für Cambridge-Examen

Zürich, 09.03.2017 – Die Prüfungen der Cambridge Universität erfreuen sich weiterhin einer grossen Beliebtheit bei Sprachstudenten. Bei der Wahl der Vorbereitungskursen zeigen sich jedoch neue Trends: immer öfters werden für diese Examenskurse und Prüfungen im Ausland vorwiegend Ferndestinationen gewählt, zum Beispiel Australien oder die USA.

Im Unterschied zu Kursen in Europa, die oft wesentlich kürzer belegt werden, geht bei einem Aufenthalt in ferneren Destinationen das Lernen jedoch weit über die reine Prüfungsvorbereitung hinaus – Schweizer Reisende gönnen sich eine längere Auszeit und runden diese mit einem Sprachdiplom ab.

Die beiden aktuellen Top-Ziele für Cambridge-Kurse in der Ferne sind z.B. Cairns und San Francisco, die für ihre lockere Atmosphäre und guten Freizeitangebote bekannt sind. Sie erfüllen somit perfekt die Ansprüche der Schweizer Reisenden: hohe akademische Qualität und die Möglichkeit, neben dem Unterricht die Freizeit ausgiebig geniessen zu können. In San Francisco an der Westküste der USA kommen Sprachstudenten in den Genuss einer ausgeprägten Kunst- und Kulturszene, während sie in Cairns ganzjährig die unvergleichliche Naturvielfalt des Great Barrier Reef erwartet.

Momentan sind längerfristigen Prüfungsvorbereitungen im englischsprachigen Ausland besonders günstig. Bei einer Buchung eines 12-wöchigen Vorbereitungskurses schenkt Linguista Sprachaufenthalte dem Teilnehmer die Prüfungsgebühren im Wert von rund CHF 300.–.

Anja Finkel, Filialleiterin Linguista Zürich: „Cambridge-Diplome sind bei Arbeitgebern und Ausbildungsstätten nach wie vor ein wichtiger Leistungsnachweis. Wir freuen uns, wenn unsere Kunden die Herausforderung der Prüfung annehmen möchten und unterstützen sie gerne bei der Organisation des optimalen Vorbereitungskurses. Dafür können wir weltweit zahlreiche spannende und abwechslungsreiche Destinationen anbieten.“