Farmstay & Tourismusarbeit in Norwegen

Die Gastfamilie bietet für Ihre tatkräftige Unterstützung Unterkunft und Verpflegung und zahlt Ihnen darüber hinaus ein wöchentliches Taschengeld in höhe von 1'100 Norwegischen Kronen. Wahrscheinlich werden Sie der einzige Arbeitsgast auf dem Hof sein, daher haben Sie viel Kontakt mit der Gastfamilie. Norweger sind sehr nett und gastfreundlich, stolz auf ihr Land, aber zugleich auch ganz bescheiden. Manche Gastfamilie haben schon jahrelang mitarbeitende Gäste im Haus und nehmen diese auch gerne zu Wochenendausflügen wie zum Bergwandern, Fischen oder Skilanglaufen mit. Bitte beachten Sie: für die Arbeit im Tourismus ist es möglich, dass Sie in einer separaten Unterkunft auf dem Gelände wohnen und sich diese u.U. mit anderen Gastarbeitern teilen. Natürlich ist es schön, während Ihres Aufenthaltes ein wenig Norwegisch zu lernen. Aber wenn Sie jetzt noch kein Norwegisch sprechen, können wir Sie beruhigen: In jeder Familie gibt es jemanden, der Englisch spricht. 

Die Zusammensetzung der Familien ist übrigens ganz unterschiedlich: Ihre Gastfamilie kann junge oder schon erwachsene Kinder haben. Manchmal wohnen auch Opa und Oma, weitere Arbeitnehmer oder Arbeitsgäste im Haus. Es kann jedoch auch sein, dass die Familie nur aus einer oder zwei Personen besteht.

Für das Work & Travel Programm in Norwegen gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Farmarbeit
  • Arbeiten im Tourismus (Sommer)
  • Farmarbeit & Kinderbetreuung 

Der Aufenthalt beträgt 2 bis 6 Monate

Preise 2018

Beschreibung Preis in EUR
Farm-/Tourismusarbeit 740

Ganzjährig, v.a. im Frühjahr und Sommer. Platzierungen im Tourismus: Juni bis August. Je nach aktuellem Arbeitskräftebedarf kann sich die Platzierung ggf. um einige Tage bis zu einem Monat verzögern. In den meisten Fällen erhalten Sie die Platzierung ca. 3-4 Wochen vor der geplanten Abreise, manchmal aber auch erst kurz vor der geplanten Abreise.

Farmarbeit

Die meisten Farmer-Familien bewirtschaften recht kleine Bauernhöfe, oftmals weitab grösserer Ortschaften. Hier wartet eine Vielzahl an Aufgaben: Säen, düngen oder ernten, Heu machen, die Tiere versorgen, den Hof instand halten, den Gemüsegarten in Ordnung halten, Ernteerzeugnisse auf dem Markt verkaufen, Zäune reparieren oder Scheunen bauen. Ggf. fallen auch kleinere Arbeiten rund um das Farmhaus an. In den Sommermonaten kommen je nach Farm ggf. touristische Arbeiten hinzu. Hier kümmern Sie sich z.B. um Gäste, die ihren Urlaub auf der Farm verbringen. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Ihre Arbeitskraft auf der Farm gebraucht wird und die Tätigkeiten (grösstenteils im Freien) körperlich anstrengend sind. 

Farmarbeit & Kinderbetreuung

Auf bestimmten Farmen können Sie sich zusätzlich um die bis zu 14-jährigen Kinder Ihrer Gastfamilie kümmern. Ihre Hauptaufgaben bestehen weiterhin aus Farmarbeit (siehe Beschreibung), jedoch helfen Sie daneben maximal 15 Stunden pro Woche bei der Kinderbetreuung. Dies können u.a. folgende Aufgaben sein: Kinder ins Bett bringen, auf die Kinder aufpassen, Kindern wickeln, mit ihnen Spielen, Spielzeug wegräumen oder auch die Erledigung leichter Hausarbeiten. Bei Interesse an dieser Programmvariante sollten Sie bereits etwas Erfahrung in der Kinderbetreuung mitbringen. Sie müssen ausserdem zwei Referenzschreiben und einen einwandfreien Sonder-Strafregisterauszug vorweisen können. 

Arbeiten im Tourismus (Sommer)

Von Juni bis August können Sie auch als Saisonarbeiter im Tourismus jobben. Sie helfen in der Küche, beim Putzen oder an der Rezeption mit. Manche Familien haben einen kombinierten Betrieb: Neben den Einkünften aus dem Tourismus halten sie z.B. Tiere. Die touristischen Einrichtungen liegen in jedem Fall in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Praxiserfahrung im Tourismus müssen Sie nicht mitbringen, für verschiedene Aufgaben kann sie jedoch von Vorteil sein. Wenn Sie sich für dieses Arbeitsgebiet entscheiden, sollten Sie als Alternative auch Arbeit auf dem Bauernhof erwägen - die Nachfrage nach Arbeitsplätzen im Tourismus ist gross, so dass wir nicht garantieren können, eine Stelle in diesem Bereich zu finden. 

Ggf. kann es sein, dass Sie nicht direkt im Wohnhaus der Gastfamilie lieben, sondern in einer Personalunterkunft (z.B. Berghütte, Campingplatz, Gästezimmer,...) auf dem Gelände. Mitunter teilen sich mehrere Arbeitskräfte eine Unterkunft und das Familienleben ist daher etwas weniger intensiv. 

Anforderungen

  • Alter: 18 - 30 Jahre
  • Sprache: Gute Englischkenntnisse
  • Dauer des Farmstays: 2 - 6 Monate
  • Anmeldefrist: Mindestens 12 Wochen vor Abreise, für die Sommermonate gerne deutlich früher. Die Anzahl der Arbeitsplätze ist begrenzt.
  • Praktische Erfahrung: Für die Farmarbeit sind praktische Erfahrungen notwendig, z.B. in der Landwirtschaft oder Gartenarbeit. Seien Sie sich bewusst, dass Sie den ganzen Tag im Freien sind und dass die Arbeit körperlich anstrengend ist. Bei der Variante Farmarbeit & Kinderbetreuung ist Umgang mit Kindern sehr gerne gesehen. Im Tourismus ist Erfahrung von Vorteil.
  • Sonstiges: Nach Programmbuchung stellen Sie auf Englisch eine Bewerbung entsprechend unseren Vorgaben zusammen. Ggf. vereinbaren wir ein kurzes Telefoninterview, um uns von Ihren Englischkenntnissen zu überzeugen. Sie dürfen keine Allergien haben, die Sie bei der Arbeit mit den Tieren und im Freien beeinträchtigen. Gastfamilien suchen Personen, die anpacken und bereit sind, neue Dinge zu lernen. Einsatz und Anpassungsvermögen sind sehr wichtig. Ein Führerschein ist sehr von Vorteil. 
  • Farmarbeit & Kinderbetreuung: 2 Referenzen und ein spezieller Strafregisterauszug sind notwendig. 
  • Besonderheiten: Die Arbeit erfordert besondere Flexibilität; je nach Wetter und Saison wird die Familie Sie bitten, länger zu arbeiten. Im Gegenzug gibt es später mehr Freizeit. Farmarbeit ist in der Regel körperlich anstrengend. Ihren Einsatzort können Sie nicht frei wählen.

Notwendige Unterlagen

  • Ausführliche Bewerbung gemäss Vorgaben (Informationen erhalten Sie auf Anfrage)