Fun & Facts Jugendsprachkurse Sprachaufenthalt

Ohne Navi im Sprachaufenthalt

August 17, 2011
0
, ,

OhneNaviDas erste Mal alleine auf einer Sprachreise habe ich mich hoffnungslos verlaufen. Es endete damit, dass ich zwei volle Stunden verzweifelt das Haus meiner Gastfamilie suchen musste.
Damit euch das nicht passiert, hier 10 Tipps, wie ihr euch in jeder Stadt zu Recht findet:

1. Geschäfte / Restaurants einprägen
Merkt euch auf dem Weg wichtige Gebäude, Restaurants und Supermärkte. So findet ihr bestimmt den Heimweg. Guter Nebeneffekt: In der Freizeit könnt ihr von eurem Wissen gebrauch machen und müsst nicht mehr suchen.

2. Sternlauf
Startet eure Erkundungstour immer von ein und demselben Punkt aus und kehrt danach wieder dorthin zurück, bevor ihr weiter geht. Dieser Ort kann das Haus der Gastfamilie, ein Parkt oder ein Platz sein. Ganz egal.

3. Französisch bzw. Englisch lernen
Franzosen sprechen nur ihre Muttersprache. (So wie die Engländer, Amerikaner, Schweizer und viele andere auch.) Seid ihr auf Hilfe angewiesen, müsst ihr unbedingt die wichtigsten Brocken der Landessprache beherrschen!

4. Sich an hohen Gebäuden orientieren
Kirchtürme, Hochhäuser und Brücken sind von weit her sichtbar und können euch eine nützliche Orientierungshilfe sein.

5. Telefonnummer der Gastfamilie speichern
Speichert euch zur Sicherheit die Telefonnummer der Gastfamilie schon zu Hause aufs Handy. Man weiss ja nie…

6. Niemals im Stress losgehen
Wenn ihr am Morgen des ersten Schultages schon völlig gestresst zur Tür hinaus rennt, könnt ihr sicher sein, dass ihr vergesst euch den Weg einzuprägen.

7. Genügend Geld mitnehmen
Nehmt immer genug Geld mit. So könnt ihr notfalls das Taxi nach Hause nehmen.

8. Den gleichen Weg hin- und zurück gehen
Der erste Schultag eignet sich nicht für Experimente. Glaubt mir! Lernt erstmal einen Weg richtig kennen, bevor ihr einen neuen einschlagt.

9. Stadtplan mitnehmen
Wenn ihr das erste Mal alleine loszieht, empfehle ich euch eine Karte der Stadt mitzunehmen. Nur nicht vergessen das Haus der Gastfamilie darauf einzutragen!

10. Adresse der Gastfamilie aufschreiben
Solltet ihr – trotz all meiner Tipps – vom richtigen Weg abkommen, könnt ihr andere nur um Hilfe bitten, wenn ihr wisst wohin ihr müsst. Schreibt euch also immer die Adresse auf und steckt den Zettel ins Portemonnaie!

Dann wünsche ich euch viel Spass bei eurem Sprachaufenthalt!


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Nicole

Sehenswürdigkeiten San Francisco

Top 5: Must-Sees in San Francisco

San Francisco, die Stadt der Golden Gate Bridge, d...

Read more
Sehenswürdigkeiten Costa Rica

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

 „Einmal Auszeit im Paradies bitte.“ Das “P...

Read more
Spanisch lernen Südamerika

3 Gründe zum Spanisch lernen in Südamerika

Spanisch ist die neue Trendsprache. Und das ist ke...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.