Englisch Fun & Facts Jugendsprachkurse Sprachaufenthalt

Fass dich kurz! SMS im Englisch Sprachaufenthalt

Februar 2, 2011
0
, , , ,

Willkommen auf dem Linguista Blog, wo du heute lernst, was man dir im Schulunterricht nicht beibringt! Heute zum Thema: SMS-Text- und Internetjargon! Ein kontroverses Thema, wie dieser Clip zeigt:

Manche lieben es, manche hassen es. Tatsache ist, früher oder später werdet ihr auf eine seltsame Form der Kommunikation stossen – es sei denn, ihr seid Technologiemuffel, die um Mobiltelefone, Facebook, Twitter, Online-Games und dem Internet im Allgemeinen einen weiten Bogen machen.

Falls nicht, dann seid ihr bestimmt mit gewissen Akronymen, also Kürzel wie „mfg“ oder „hdl“ vertraut. Sie stehen für „mit freundlichen Grüssen“ oder „hab dich lieb“ und wurden beliebt, weil sie für Phrasen stehen, die oft verwendet werden und dadurch erstens Zeit und zweitens Platz sparen. Wer schon mal dem Schatz ein SMS schreiben wollte und sich fragte „Mein Gott! Wie bring ich das jetzt in diese 165 Zeichen rein?“, kennt das Dilemma.

Jetzt trefft ihr auf eurem Sprachaufenthalt auf Leute aus aller Welt und wenn ihr euch per SMS verabredet, euch eine Mail schreibt, dann werdet ihr euch wohl oder übel die englischen Kürzel aneignen müssen.

Wir haben euch hier eine kleine Liste zusammengestellt, die euch dabei weiter helfen wird. Aber Vorsicht: Falls ihr auf die Idee kommen solltet, diese Kürzel während einer Prüfung zu verwenden… Glaubt mir, der Lehrer wird sich nicht freuen 😉

 

Abkürzung Bedeutung Erklärung
2L8 „Too Late „ „Zu spät“
4 „For“ „für, zu“, seit“
4E „For ever“ „Für immer“
4YEO „For Your Eyes Only“ „Nur für deine Augen bestimmt“; privat“
4YI „For Your Information „ „Zu deiner Information“
AFAIK „As Far As I Know“ „Soweit ich weiss“
AFAIR „As Far As I Recall“ „Soweit ich mich erinnern kann „
AFC „Away from Chat“ „Am Computer, aber nicht im Chat aktiv“
AFK „Away from Keyboard“ „Nicht an der Tastatur“
AKA „Also Known As“ „Auch bekannt als/unter…“
ASAP „As Soon As Possible“ „So schnell wie möglich“
ATM „At The Moment“ „Jetzt gerade“
B „Back“ „Wieder zurück“
B2T „Back To Topic“ „Zurück zum Thema“
BAK „Back AtKeyboard“ „Wieder an die Tastatur zurückgekehrt“
BBB „Bye Bye Baby“ „Auf Wiedersehen Baby“
BBFN „Bye Bye For Now“ „Tschüss für den Moment“
BBL „Be Back Later“ „Bin später wieder da“
BBS „Be Back Soon“ „Bin bald zurück“
BFN „Bye For Now“ „Vorerstmal Tschüss“
BL „Bad Luck“ „Pech gehabt!“
BOK „Back On Keyboard“ „ Wieder an die Tastatur zurückgekehrt“
BRB „Be Right Back“ „Bin gleich wieder da“
BTW „By The Way“ „Nebenbei bemerkt…“
CU „See You“ „Tschüss“ / „Man sieht sich!“
CU2 „See You, Too“ „Auch Tschüss“, Antwort auf CU
CUL8R / CYL „See You Later“ „Tschüss, bis später“
D/L oder DL „Download“ Eine Datei im Internet runterladen
DLTM „Don’t Lie To Me“ „Lüge mich nicht an“
DMI „Don`t Mention It“ „Kein Thema, keine Ursache“
DND „Do Not Disturb“ „Nicht stören“
FYEO „For Your Eyes Only“ „Nur für deine Augen bestimmt“, privat
FYI „For Your Information“ „Zur Information“ / „Für dein Interesse“
G2G „Got To Go!“ /„Gotta go!“ „Ich muss weg!“
G2K „Good To Know“ „Gut zu wissen“
GR8 „Great“ „Toll“, „Gut gemacht“
GF „Girlfriend“ „Freundin“
GJ „Good Job“ „Gute Arbeit“
GL „Good Luck“ „Viel Glück“
GN „Good Night“ „GuteNacht“
HF „Have fun“ „Viel Spaß!“
IC. „I See“ „Ich sehe“ bzw. „Ich seh schon“, „Ich verstehe“
IDC „I Don’t Care“ „Ist mir egal“
IDD „Indeed“ „Ja, allerdings!“
IDK „I Don’t Know“ „Ich weiß nicht“ / „was weiß ich“, vgl. Dunno
IIRC „If I Recall Correctly“ „Wenn ich mich richtig erinnere“
ILU „I Love You“ „Ich liebe dich“
IMO „In My Opinion“ „Meiner Meinung nach“
IOU „I Owe You“ „Ich schulde Dir etwas“
IRL „In Real Life“ „Im wirklichen Leben“
JK „Just Kidding“ „Nur zum Spass“
K „OK“ „(Alles) klar“ Steht hinter einer Zahl auch für „Tausend“
KIT „Keep In Touch“ „Wir bleiben in Verbindung“
LMAO „Laughing My Ass Off“ „Lacht sich den Hintern ab“
LOL „Laughing out loud „Laut herauslachen“
MOM „Moment“ „Einen Augenblick bitte“
N1 „Nice one“ „Schön!“, „Gut gemacht!“
N2 „Nice, too“ „Hast du auch gut gemacht!“, „Auch schön!“
N/A „Not Available/Applicable“ „Nicht verfügbar/anwendbar“
NVM „Nevermind“ „Schon gut“, „Vergiss es“
OMG „Oh My God“ „Oh mein Gott“
OMW „On My Way“ „Bin Unterwegs“
O RLY „Oh, Really?“ „Oh, wirklich?“
PLS / PLZ „Please“ „Bitte“
RE „Reply“ kennzeichnet im E-Mailverkehr eine Antwort.
ROFL „Rolling On Floor Laughing“ „Ich roll‘ vor Lachen auf’m Boden“
SRY / SOZ „Sorry“ „Entschuldigung“
SUP „What’s Up?“ „Was geht ab?“, „Was ist los?“
TTYL „Talk To You Later“ „Komme später wieder auf dich zurück“
TY „Thank You“ „Danke Dir“
TYVM „Thank You Very Much“ „Danke vielmals!“
W8 „Wait“ „Warte“
W00T etwa „Juhuu!“ Ausdruck der Begeisterung
ZOMG Z – OMG Sarkastische Variante von OMG

 

Was ist deine Meinung zu solchen Akronymen? Schreib uns einen Kommentar und lass es uns wissen!


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Nicole

Sehenswürdigkeiten San Francisco

Top 5: Must-Sees in San Francisco

San Francisco, die Stadt der Golden Gate Bridge, d...

Read more
Sehenswürdigkeiten Costa Rica

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

 „Einmal Auszeit im Paradies bitte.“ Das “P...

Read more
Spanisch lernen Südamerika

3 Gründe zum Spanisch lernen in Südamerika

Spanisch ist die neue Trendsprache. Und das ist ke...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.