Frühbucherrabatt – Buchen Sie jetzt für 2016 und bezahlen Sie die Preise von 2015!

 

 

Unterwegs in Mittelamerika - Teil 4: Panama

Barbara war im Auftrag von Linguista unterwegs in Mittelamerika und hat die Sprachschulen besucht und bewertet. Im 4. Teil des Reiseberichts erfahren Sie mehr über Bocas del Toro und Panama City.

Entspanntes Backpackerörtchen im Inselparadies – Bocas del Toro
Mein nächstes Ziel, Bocas del Toro in Panama, ist eine Provinz die aus unzähligen Inseln besteht. Bocas überzeugt mich vor allem mit seinem Nachtleben, den kleinen farbigen Kolonialhäusern und der entspannten Backpacker- und Surferatmosphäre. Die Inseldestination hat aber vor allem eine wirklich tolle tropische Natur und weisse Strände zu bieten. Um zu den Stränden zu gelangen kann man entweder den Bus, das Fahrrad oder ein Boot nehmen. Ausserdem werden viele Ausflüge auf die umliegenden Inseln angeboten. 

 

Unsere Partnerschule Spanish by the Sea ist eigentlich ein Hostel, welches auch von Nicht-Sprachstudenten genutzt wird. Die vier Klassenzimmer liegen alle im Aussenbereich und das Gebäude ist sehr hübsch mit einem grossen Garten/Terrasse und einer geräumigen Outdoor-Küche. Die Studenten sind im schuleigenen Hostel untergebracht, Gastfamilien sind auf Bocas leider nicht verfügbar. Der Schulbetrieb ist sehr klein, durchschnittlich lernen in Bocas ca. 10 Studenten Spanisch. Im Vergleich zu Costa Rica und Mexico ist Panama übrigens sehr günstig.

 

Die modernste Stadt Lateinamerikas – Panama City
Meine letzte Station war dann auch schon Panama City, die modernste Stadt Zentralamerikas, wenn nicht ganz Lateinamerikas. Gleich zu Beginn habe ich die Schule Spanish in the City besichtigt. Sie befindet sich in einem sehr ruhigen Wohngebiet etwas ausserhalb des Stadtzentrums, am Fusse eines sehr grünen Hügels, von dem aus man übrigens eine tolle Aussicht auf die Stadt hat. Auch hier, ähnlich wie in Bocas del Toro, ist das Gebäude primär ein Hostel für Reisende. Ein Schulzimmer befindet sich auf der Terrasse, zwei Schulzimmer sind in Haus. Spanish at Locations hat erst gerade mit dem Schulbetrieb angefangen, demnach ist die Studentenschaft noch relativ klein und umso mehr kann man natürlich profitieren. 

 

Nach der Schulbesichtigung erhielt ich eine Führung durch den Casco Viejo, der wunderschönen kolonialen Altstadt von Panama City, die oft mit der Altstadt von Havanna verglichen wird. Von da aus hat man ausserdem einen tollen Ausblick auf den ultramodernen neuen Stadtteil, dessen Skyline wiederum an New York erinnert.  Dort spielt sich ausserdem auch das Nachtleben von Panama City ab. Danach ging es zum eindrücklichen Panamakanal inklusive Museum und abgerundet habe ich die Besichtigung mit einem kurzen Besuch der wohl grössten Shoppingmall, der ich je begegnet bin. Die Shoppingmall liegt übrigens sehr nahe an der Schule :)
Mir hat Panama City sehr gut gefallen, da die Stadt so kontrastreich ist, ein tolles Stadtbild bietet und die Bewohner der Hauptstadt sehr freundlich und zuvorkommend sind. 

Abschliessend kann ich sagen, dass mich jede einzelne Schule und jeder Ort auf die eine oder andere Art begeistert hat und ich mich an diese Reise sicherlich noch lange erinnern werde.

Barbara L.

 

Barbara war nicht nur in Panama unterwegs, sie hat auch Mexiko, Guatemala und Costa Rica bereist - lesen Sie mehr!
Hier geht’s zum:
> 1. Teil: Mexiko
> 2. Teil: Guatemala
> 3. Teil: Costa Rica