Frühbucherrabatt – Buchen Sie jetzt für 2016 und bezahlen Sie die Preise von 2015!

 

 

Unterwegs in Mittelamerika - Teil 2: Guatemala

Barbara unterwegs in Mittelamerika – Tauchen Sie im  2. Teil des Reiseberichts ein in die faszinierende Kultur Antiguas und erfahren Sie mehr über Guatemala.

Bunte Fassaden und Maya-Kultur - Antigua
Mein nächstes Ziel war Antigua, eine alte Kolonialstadt in Guatemala. Schon am Flughafen wurde ich herzlich vom Schuldirektor und einem Chauffeur (der sich zudem als ziemlich guter Reiseführer herausstellte) begrüsst. Die Spanish Academy Antigüeña wird vom Schuldirektor und seinem Sohn geführt, welche das Herz und die Seele der Schule sind - das grosse Engagement ist mir von Anfang an sehr positiv aufgefallen. Die Schule besteht aus zwei Gebäuden, einmal das Hauptgebäude mit ca. 6 geschlossenen Klassenzimmern und ca. 4 Zimmer auf der Terrasse. Der Annex, ein grosser grüner Garten mit überdachter Terrasse, ist etwa 5 Gehminuten entfernt. Da in der Schule nur Privatlektionen angeboten werden, dürfen die Schüler selber entscheiden, wo sie Ihren Unterricht haben möchten. Die Meisten wählen aber den Garten. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, den Unterricht auch auswärts abzuhalten, zum Beispiel auf dem lokalen Markt. Die Schule bietet zudem fast jeden Tag einen halbtägigen Ausflug an, zu dem sich die Schüler mit ihren Lehrern anmelden können und den sie dann gemeinsam machen. Der Schuldirektor wollte mir so viel wie möglich von seiner Heimatstadt Antigua zeigen und hat mir kurzum gleich einen Schnelldurchlauf durch das ganze Aktivitätenprogramm der Woche gegeben. Am Besten gefallen hat mir neben der eigentlichen Stadtführung der Ausflug nach San Antonio, wo mir ein Maya-Klan die traditionellen Sitten und Gebräuche näherbrachte.

 

Angenehmes Klima, wunderschöne koloniale Architektur mit pastellfarbenen Fassaden, Maya-Kultur, warmherzige Menschen, Sicht auf drei Vulkane… dies sind nur einige Schlagwörter, welche Antigua beschreiben. Die Stadt, obwohl sie relativ touristisch ist, bietet sehr viel Authentizität und Kultur, ohne dass dabei die Gastronomie und das Nachtleben zu kurz kommen. Daher ist Antigua für jeden Geschmack und jedes Alter ideal. Was man sich aber bewusst sein muss ist, dass der Standard der Unterkünfte recht einfach ist. Dies wird  jedoch durch die Warmherzigkeit der Menschen gleich wieder wettgemacht.

 

Barbaras Reise fühte sie nicht nur nach Guatemala, sondern auch nach Mexiko, Costa Rica und Panama. Sie wollen weiterlesen?
Hier geht’s zum:
> 1. Teil: Mexiko
> 3. Teil: Costa Rica
> 4. Teil: Panama