Frühbucherrabatt – Buchen Sie jetzt für 2016 und bezahlen Sie die Preise von 2015!

 

Zürich, 29.09.2014 – Während in der Schweiz die Blätter von den Bäumen fallen, läuten die Ticos den Karneval ein. Afro-karibische Tanzeinlagen, farbenfrohe Paraden und Kindertheater sind einige der vielen Attraktionen des „Dia de la Raza“.

Die Provinz Limón liegt an der Atlantikküste Costa Ricas und erstreckt sich über eine Fläche von 9189 km2. Eine besondere Bedeutung kommt aber dessen Hauptstadt, Limón, zu. Sie gilt als Austragungsstätte des alljährlichen Karnevalfestes und zieht Jung und Alt aus allen Landsteilen an.

Eingeführt wurde die Tradition von Arthur King, einem Limonesen, der als Gastarbeiter die Bräuche und Feste Panamas kennenlernte. Bei seiner Rückkehr in die Heimat erinnerte er sich immerzu an den Kolumbus-Tag und entschied sich, dieses Volksfest auch in Limón an den Mann zu bringen – mit Erfolg. „El Dia de la Raza“, der Tag des Volks, wird noch heute ausschweifend und mit prächtigen Farben gefeiert.

Sprachaufenthalt baut Brücken zwischen Kultur und Brauch
Aus allen Landsteilen strömen die Ticos nach Puerto Limón, um Teil dieses Spektakels zu sein. Darunter finden sich auch viele Sprachstudenten aus dem nahegelegenen Puerto Viejo. So erzählt Marina aus Sitten: „Ich absolvierte einen 3-monatigen Sprachaufenthalt in Puerto Viejo und erfuhr von meiner Gastfamilie, dass Sie nach Limón fuhren. Ich wollte dieses Ereignis nicht verpassen und konnte so noch tiefer in die Kultur eintauchen“. Dies bestätigt auch Franziska Büeler, Filialleiterin Linguista Sprachaufenthalte Zürich: „Bei einer Sprachreise lernt man sowohl eine Sprache wie auch die Gegebenheiten dahinter kennen. Der Karneval in Limón ist hierfür das perfekte Beispiel. Man erlebt die Lebensfreude der Ticos hautnah".

>>Sprachaufenthalt Costa Rica



<- Zurück zu: Pressemitteilungen
 

NEWSLETTER

Jetzt anmelden und einen Gutschein über CHF 50.-
für Ihren nächsten Sprachaufenthalt erhalten!