Englisch Fun & Facts Sprachaufenthalt
Californication – 10 Dinge, die man an der Westküste gesehen haben muss
November 20, 2013
0

Die populäre Kitsch-Serie „O.C California“ der 00er-Jahre machte Kalifornien (USA) genau so bekannt wie es Hollywood jeden Tag durch die Boulevardmedien tut. Falls ihr wie Mischa Barton zum Intro-Lied der O.C- Band „Phantom Planet“ in eurer Designer-Badebekleidung am Pool Cocktails schlürfen möchtet, haben wir hier genau das Richtige für euch: Lehnt euch also zurück und lest bereits einmal unsere „10 Dinge, die man an der Westküste gesehen haben muss“-Liste. “California, here we come!”

Sunny State: Falls ihr dem Winter entfliehen wollt, empfehlen wir euch wärmstens (im wahrsten Sinne des Wortes) einen Sürachaufenthalt an der sonnigen Westküste der USA.

*Sunny State of California*: Falls ihr dem Winter entfliehen wollt, empfehlen wir euch wärmstens (im wahrsten Sinne des Wortes) einen Sürachaufenthalt an der sonnigen Westküste der USA.

I Point Reyes National Seashore (SFO)

Was ist an dieser Küstengegend denn genau das Besondere? (Gibt ja genug am langgezogenen Bundesstaat Kalifornien entlang…) Nun, einerseits ist es das „Point Reyes Lighthouse“, welches nicht wie gewöhnliche Leuchttürme am ganz unteren Teil der Klippe befindlich ist. Gross ist es auch nicht, doch bietet sich dem Aussichtsfreudigen / der Aussichtsfreudigen nach Bezwingen der 308 Stufen ein eindrückliches Panorama. Der Halbinselort ist bekannt für seine gewaltigen Meeresströmungen und hier erfolgten dementsprechend auch so manche unglücklichen Schiffsbrüche.
Nebst dem Leuchtturm und den interessanten Meeresbedingungen findet man in dieser Meeresküstenregion auch einen Nationalpark, in welchem die Natur wirklich noch unberührt in ihren Weiten vorliegt. Der „Point Reyes National Seashore“-Trip (ca. 80km nördlich von San Francisco, Highway 1) eignet sich für alle diejenigen, die vom hektischen Stadtleben ‚abschalten möchten’.

II Hollywood: Der Klassiker (LA)

Hollywood ist zwar mehr ein Platz im Hirn jedes einzelnen. Die Vorstellungen und Illusionen, die sich jeder Mensch zu diesem Wort bildet, sind so vielfältig wie die Filmindustrie selbst. Und doch gibt es einen Ort auf der Welt, der diese Fantasie in eine realistische Form bringt. Der „Hollywood Boulevard“ mit den Sternen ist sowohl touristisch überrannt wie auch unabdingbares Muss wenn man in Los Angeles ist. Nebst dem Boulevard liegen in dieser Nachbarschaft auch die Paramount Film Studios und der Hollywood Bowl. Und von den Hills lässt sich natürlich das Hollywood-Schild Zeichen sehen.

Der legendäre Hollywood Blvd hiess zwischen 1887 und 1910 "Prospect Avenue"

Der legendäre Hollywood Blvd hiess zwischen 1887 und 1910 “Prospect Avenue”

III Sunset Boulevard (LA)

Die breite, breite Strasse von Los Angeles’ Stadtkern bis an den Pazifik kommt in unzähligen Filmen vor und nährt unter anderem dadurch die Faszination. Viele ikonische Schilder und teure Geschäfte / Clubs passiert man, fährt man den Sunset Boulevard mit dem Auto hinunter. Jedoch ist diese Fahrt im höchsten Grad amerikanisch und daher auch (pop)-kulturell von Interesse.

IV Badwater Spot, Death Valley (LAS)

Der tiefste Punkt der ganzen USA (85m unter dem Meeresspiegel) liegt genau hier, in Badwater im Death Valley. Durch diese Lage erhitzt sich dieser Ort so sehr, dass am 10. Juli 1913 die zweithöchste je gemessene Temperatur von 56.7°C gemessen wurde. Für Fans von Purismus und klaren Linien ist dieser Ort gewiss ein Fest fürs Auge: Die Landschaft ist minimalistischer Natur.
Der Rest des Death Valley ist genauso ansprechend und gross genug für weitere Entdeckungen (13’600 km2); Viele Internetseiten und Foren empfehlen deshalb, eine mehrtägige Besichtigung dieses Nationalparks.

V USS Midway Aircraft Carrier (SAN)

San Diego Skyline: Das USS Midway Aircraft Center befindet sich innerhalb der südkalifornischen Stadt

San Diego Skyline: Das USS Midway Aircraft Center befindet sich innerhalb der südkalifornischen Stadt

Mit „Live the Adventure – Honor the Legend“ wirbt die USS Midway Museum Homepage. Zurecht? Das USS Midway Aircraft center ist eine Touristenattraktion „par excellence“. Jedoch ist das Schwert bei einer touristischen Attraktion immer zweischneidig: Ist man technikinteressiert oder von amerikanischer Geschichte begeistert, ist dieses Riesen-Flugzeug-Transport-Schiff sicher eine Augenweide. Eine Beschäftigung für eine Nischengruppe, welche – falls die Voraussetzungen stimmen – garantiert von diesem monströsen Schiffbau begeistert sein wird.

VI Laguna Beach (OC)

Laguna Beach heisst die kleine, feine Stadt der gehobenen Schicht im Orange County, welche zwischen Los Angeles und San Diego befindlich ist. Sie besitzt eine kleine Anzahl an Einwohnern von rund 23’000 Seelen. Das durchschnittliche Einkommen beträgt hier im Jahr durchschnittlich 76’000 Dollar pro Kopf.
Und wo wohlhabende Menschen sind, ist auch Kunst und Kultur nicht fern: Laguna Beach gilt als kleines Mekka für Kunst- und Kulturliebhaber aus aller Welt. Und nach einem Galeriebesuch (bsp. „Laguna Art Museum“) lässt es sich hervorragend in die Idylle der vielen Strände eintauchen. Ein Besuch lohnt sich hier definitiv.
Nice to know: Hier wurde die von MTV produzierte Realiy-Show „Laguna Beach – The Real Orange County“ gedreht, wo sich reiche junge Menschen zum Kaffee verabredet haben und über Dating und Nagellack diskutiert.

VII Carpinteria & Santa Barbara Train Station (SBA)

Carpinteria ist ein verschlafenes, charmantes Küstenplätzchen, welches berühmt ist für Camping und befindet sich im Osten der Stadt Santa Barbara. Tierliebende Camper (und auch die anderen…) können von hier aus Tiere wie Grauwale, Seelöwen und allerhand Vögel bestaunen. Im Carpinteria Salt Marsh Reserve kann ausserdem allerhand Vögel beobachten.
Nebst der ganzen Strandidylle ist auch die Stadt Santa Barbara nicht zu vernachlässigen. Beispielsweise bietet der Bahnhof (Amtrak Station) eine historisch interessante Architektur: Er wurde im Jahre 1902 im spanischen Missionsstil erbaut. Die Santa Barbara Train Station ist im NRHP (= National Register of Historic Places) von Amerika aufgelistet.

VIII Redwood National Park

Sequoia sempervirens, so heissen die grössten Bäume der Welt und die wachsen unter anderem genau hier: im Redwood National Park, der sich an der Grenze zum Staat Oregon befindet. Kliffküsten, Küstengebirge und gemässtigtes Regenwaldklima prägen den Nationalpark. Der Park wurde aufgrund von Abholzungsschutz am 2. Oktober 1968 „gegründet“ und gilt als UNESCO-Weltnaturerbe.

IX Golden Gate Bridge (SFO)

sanfran

Die “Golden Gate Bridge” in San Francisco – Der Liebling aller Fotoapparate und Smartphones.

Ein weiterer Klassiker! Der fotogene Postkartenliebling liegt in San Francisco und besitzt eine stolze Länge von 2737m. Die „Golden Gate Bridge“ besitzt sechs Fahrspuren und zwei Geh- / Radwege. Der Brückenbau überlebte sogar die „Great Depression“, den Wirtschaftscrash des Jahres 1929, und wurde dank Anleihen von rund 35 Millionen Dollar vollendet. Die Namensherkunft stammt von einer gleichnamigen Bucht, die wiederum ihren Namen aus der historischen Phase des „kalifornischen Goldrauschs“ hat. Damals, in der Mitte des 19. Jahrhunderts versuchten unzählige Goldgräber ihr Glück, auf kalifornischem Grund Gold zu finden. (Kalifornien trägt deshalb auch den Spitznamen „Golden State“).

X Six Flags Magic Mountain (Valencia, Santa Clarita, CA)

Einen Quadratkilometer gross ist der Six Flags Vergnügungspark, welcher schon seit 1971 besteht. Doch was ist an diesem Vergnügungspark anders als beim Rest? Nun, beispielsweise besitzt der Six Flags Magic Mountain die höchste Anzahl an Achterbahnen (es sind 18) der Welt. Pro Jahr besuchen rund 2.5 Millionen den Themenpark. Der Vergnügungspark liegt in der Nähe von Los Angeles; es sind ca. 55km bis nach Downtown LA. Gerade daneben befindet sich noch der Wasserpark „Hurricane Harbor“, der zur selben Kette „Six Flags“ gehört. So kann man einem Schwindelanfall entgegen wirken, indem man danach auf eine Wasserrutsche geht!
Diese zwei Parks sind für kleine grosse Kinder ein Muss.

"On the Road again" - Die unendlichen Weiten können ein Freiheitsgefühl verleihen.

“On the Road again” – Die unendlichen Weiten können ein Freiheitsgefühl verleihen.

Und, wie fandet ihr die Tipps? Habt ihr selber noch Sachen, von denen ihr findet, sie gehören unnnbedingt auf die Liste? Dann schreibt sie uns in die Kommentare, wir sind gespannt! 🙂
Danke fürs Lesen.

About author

admin

Spanisch_lernen_Havanna_photos_com

Spanisch lernen in Havanna – Que viva Cuba!

Die populäre Kitsch-Serie „O.C California“ de...

Read more
Amerikanisches_britisches_Englisch_fotolia

Englisch Akzente Teil 1: Grossbritannien und Amerika

Die populäre Kitsch-Serie „O.C California“ de...

Read more
58e7ef3b-2bec-4a50-b362-da5f865dd2bd

Überwinde den Röstigraben!

Die populäre Kitsch-Serie „O.C California“ de...

Read more

There are 0 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *