Englisch Sprachaufenthalt
Englisch lernen und sich ins Abenteuer stürzen!
Juni 8, 2012
0
, , ,

Vom üppigen Dschungel im Norden bis zum kargen Wüstengebiet und den wunderschönen, tiefblauen Seen im südlichen Tasmanien, bietet Australien alles, was einen Englisch Sprachaufenthalt zum echten Abenteuer werden lässt.

Das Land ist ist für einen Sprachaufenthalt optimal – die Möglichkeiten schier grenzenlos und die Auswahl an Sprachschulen vor Ort riesig. Die „Aussies“ sind ein tolles Volk: offen und sehr kontaktfreudig. Wer bei einer Gastfamilie untergebracht ist, wird bestimmt schnell einmal die ganze Verwandschaft der Familie kennenlernen oder mit ihnen Campen gehen. Das Campen gehört bei den Aussies nämlich einfach dazu.

Aber egal ob du auf einem Campus oder bei einer Gastfamilie wohnst – in deiner Freizeit wird es dir wohl kaum langweilig werden. Kulturelle, Sportliche und Gesellschaftliche Anlässe werden an der Tagesordnung stehen, die Auswahl dabei echt cool: Surfen, Tauchen, BBQ’s, Barbesuche, Shopping, Inlandsausflüge…

Besonders das Tauchen ist in Australien traumhaft. Das Great Barrier Reef bietet eine einzigartige Unterwasserwelt und ist der grösste Meeresorganismus der Welt. Das Reef breitet sich über 2’000 Kilometer vor der Küste aus und bietet von bunten, kleinen Fuischen bis zu Haien, Schildkröten und Korallen in allen möglichen Farben alles. Auch Mantarochen kannst du hier aus nächster Nähe beobachten und die Schildkröten kommen oft so nah an dich ran, dass du sie sogar berühren kannst. Wer DAS Tauchabenteuer schlechthin sucht, dem sei ein Sprachaufenthalt in Cairns, im Nordosten des Landes empfohlen. Hier bist du mit dem Boot in windeseile an tollen Tauchplätzen und kannst bei diversen Tauchschulen, Tauchkurse und Tauchgänge absolvieren.

About author

admin

work_and_travel_top_laender_fotolia

TOP 3 Work and Travel Destinationen für 2017

Read more
Sprachreise_Winter_fotolia

Die 5 wärmsten Reiseziele für deine Sprachreise im Winter 2017

Read more
nadjal_guatemala2

Vulkane und Spanisch in Guatemala – ein Reisebericht

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.