Kontakt
1
 

Freiwilligenarbeit Seychellen



Mögliche Projekte

  • Naturschutz - Curieuse
  • Tauchen & Meeresschutz - Mahé

Naturschutz

Die Insel Curieuse ist sehr spärlich besiedelt und besitzt eine rudimentäre Infrastruktur. Bekannt ist sie wegen ihres roten Erdbodens und der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Dichte Mangrovenwälder, Riesenschildkröten und die seltene Palmenart Coco de Mer sind typisch für die kleine Insel - Natur-Highlights, für deren Schutz Sie sich einsetzen können.

Strände, Wälder und der Dschungel werden Ihre Arbeisplätze. Sie zählen z.B. die vom Tsunami zerstörten Mangrovenpflanzen und helfen, verschiedene Merkmale der einheimischen Palmenart Coco de Mer zu erfassen. Zum Schutze der Schildkrötenpopulation wirken Sie gemeinsam mit andern Volontären bei Verhaltensstudien mit: Sie beobachten die Tiere an Land und bei Schnorchelgängen im Wasser und übermitteln wichtige Forschungsdaten über Grosse, Fressverhalten und besondere Merkmale der Tiere and Forschungsprojekt. Generell ist es wichtig, dass Sie körperlich fit sind, da Sie lange Märsche bei Hitze und durch bergiges Gelände unternehmen.

Tauchen & Meeresschutz

Alternativ zum Naturschutz können Sie auf der Insel Mahé helfen. Für die Programmteilnahme an dieser Variante müssen Sie einige Voraussetzungen mitbringen: Das PADI Open Water Certificate oder Äquivalent, Ihre Tauchausrüstung, sehr gute Englischkenntnisse und körperliche Fitness. Mit im Programmpreis enthalten sind zudem das Advanded Open Water Certificate sowie der PADI Coral Reef Reserach Diver, die Sie beide vor Ort absolvieren. Für die Forschungsarbeit benötigen Sie bestimme Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie sich vor Ihrer Abreise von zu Hause aus aneignen. Hierfür bekommen Sie natürlich jede Menge Infomaterial zur Verfügung gestellt. Vor Ort sind besonders die beiden ersten Wochen eine Herausforderung, denn Sie lernen die Namen von Fisch- und Korallenarten sowie Grundfertigkeiten der Meeresforschung kennen.

Anschliessend helfen Sie mit lokalen Organisationen und anderen Volontären z.B. bei Beobachtungen von Fischen und des Korallenriffs sowie dessen Veränderungen angesichts des Klimawandels. Sie wirken bei Migrationsstudien zu Walhaien, der Entnahme und Untersuchung von Planktonprobem und Studien zum Verhalten von Schildkröten im Wasser sowie beim Brüten an Land mit. Sie machen Aufzeichnungen der Tierbeobachtungen, bestimmen Tiere, übermitteln Forschungsdaten an das Nationalparkmanagement. Sie fordern dazu das Umweltbewusstsein in der Region und erledigen notwendige Arbeiten rund um Ihre Unterkunft udn die Forschungsstation, z.B. Kochen, Putzen, Ausrüstungen vorbereiten etc.

Sie arbeiten fünf Tage pro Woche; je nach Wetterlage finden täglich bis zu zwei Tauch- oder Schnorchelgänge statt. Da das Tauchen wetterabhängig ist, sind tägliche Tauchgänge allerdings nicht garantiert. Neben der eigentlichen Forschungsarbeit stehen Vor- bzw. Nachbereitungen sowie leichte Hausarbeit in der Unterkunft an. Die Projektleitung vor Ort teile Ihnen die Aufgaben je nach Saison und aktuellem Bedarf zu.

Beim 4-Wochen Programm befassen Sie sich mit bestimmen Fischarten und wirbellosen Tieren - Sie werden also nicht in alle Aufgaben einbezogen.

 

Standorte von Linguisa Work & Travel

Zürich
Tel.: +41 44 260 50 90
zuerich(at)linguista.ch

Aarau
Tel.: +41 62 822 60 92
aarau(at)linguista.ch

Basel
Tel.: +41 61 260 92 70
basel(at)linguista.ch

Bern
Tel.: +41 31 318 55 00
bern(at)linguista.ch

Winterthur
Tel.: +41 52 214 22 00
winterthur(at)linguista.ch