Sprachaufenthalt Koreanisch und Koreanischkurse im Ausland

Erleben Sie einen Sprachaufenthalt in Korea. Der blaue und rote Kreis im herzen der südkoreanischen Flagge symbolisieren nicht nur die geteilte Halbinsel, sondern auch den besonderen Mix aus traditionellen und modernen Aspekten des Landes. Der Balanceakt zwischen Industriegesellschaft und Traditionen gelingt der Hightech Nation Südkorea meisterhaft.

Buchen Sie jetzt die beste Zeit Ihres Lebens mit Frühbucherrabatt!

Profitieren Sie bis Ende November von den Preisen 2017 für Ihren Aufenthalt 2018.

  • Gilt für Buchungen, die bis zum 30.11.2017 bei Linguista eintreffen.

Koreanischkurse im Ausland - wählen Sie ein Reiseziel

Koreanisch lernen und den Horizont erweitern

1446 wurde auf Geheiss von König Sejong das Hangeul-Alphabet geschaffen, um seinem Volk ein zur Koreanischen Sprache passendes und leicht erlernbares Schriftsystem zur Verfügung zu stellen. Vor der Schaffung des Hangeul-Alphabets wurde Hanja (basierend auf chinesischen Zeichen) verwendet. Kurioserweise setzte sich das Koreanische Hangeul-Alphabet erst 400 Jahre nach ihrer Entstehung durch, da bis Ende des 19. Jahrhunderts das Hanja als Sprache des Adels in Korea galt. Mit der Koreanischen Unabhängigkeit im Jahr 1945 wurde Hangeul in beiden Teilen des Landes zur offiziellen Schrift erklärt. Trotzdem wird in Südkorea Hanja auch heute noch in wissenschaftlichen Publikationen verwendet. In Nordkorea wird seit 1949 offiziell nur noch Hangeul gelehrt und geschrieben.