Trotz Brexit: Interesse für Sprachreisen stabil

Zürich, 04.11.2016 – Die Analyse des dritten Quartals zeigte, dass die Buchungen für Grossbritannien bei Linguista Sprachaufenthalte trotz Brexit gleich geblieben sind. Das Interesse ist in der Schweiz von äusseren Faktoren wie der Abwertung des britischen Pfunds, den Medien, der Social Media oder dem Last-minute-Trend unbeeinträchtigt geblieben.

Nach dem Referendum hat das Unternehmen eine interne Studie in Auftrag gegeben, die wirtschaftliche und politische Einflüsse auf deutschsprachige Schweizer Studenten untersuchen sollte. Der Grund der Studie war auf zukünftige Veränderungen im Buchungsverhalten der Schweizer reagieren zu können. Laut Anja Finkel, Business Development Managerin, fokussiert sich das Buchungsverhalten hauptsächlich auf die positiven Faktoren eines Landes; das Ansehen der Schule, das Freizeitangebot und die pädagogischen Vorteile. Schweizer Studenten lassen sich sehr viel weniger durch Kosten oder günstige Last-minute-Buchungen beeinflussen, als die europäischen Nachbarn. Linguista prognostiziert, dass Schweizer Studenten sich auch weiterhin nicht von den EU Austrittsplänen beeinflussen lassen werden.

Claudio Cesarano, CEO der Media Touristik AG, sagt: „Seit Brexit ist das Interesse der Studenten, Englisch im Vereinigten Königreich zu lernen gleichbleibend stark geblieben. Die Buchungen für 2017 folgen den gleichen Trends wie aus dem Vorjahr. Unseren Studenten ist es wichtig, im Voraus zu planen und personalisierte Beratung von Sprachreisexperten zu erhalten.“

In allen Linguista Filialen ist es möglich, die Sprachreise in der Originalwährung zu bezahlen. Besonders für Reisen nach Grossbritannien kann dies schnell eine deutliche Preisreduktion bedeuten. Aber auch der Eurokurs befindet sich auf einem Tiefstand. Es gibt also eine breite Auswahl an Reisezielen, in denen Geld für Ausflüge, Aktivitäten und Shopping gespart werden kann. Besonders lohnenswert sind längere Aufenthalte, beliebte Reisen in diesem Bereich sind zum Beispiel bis zu 3-monatige Aufenthalte in Australien oder Prüfungsvorbereitungskurse für Cambridge-Diplome.

Anja Finkel ergänzt: „Wir beraten mit viel Knowhow, um nicht nur die passende Sprachschule zu finden, sondern auch das beste Angebot. Deshalb bieten wir auch eine Tiefpreisgarantie an. Falls unsere Kunden bei einem anderen Anbieter das gleiche Angebot zu einem niedrigeren Preis finden, zahlen wir die Differenz zurück. Bis Ende November gilt zudem noch der Frühbucherrabatt.“