Australische Städte überzeugen mit Individualität

Zürich, 04.07.2016 – Vor nur zehn Jahren gab es für Reisewillige in Australien ausserhalb von Sydney, Perth und Melbourne nur begrenzte Möglichkeiten, einen Sprachaufenthalt zu absolvieren. Heute können Kundinnen und Kunden von Linguista auf ein Angebot von über 20 Sprachschulen in 15 Destinationen zurückgreifen.

Ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Reise ist, wie gut die individuellen Wünsche einer Person erfüllt werden können. Sprachschüler schätzen an Australien die ungezwungene Kultur und die grosse Vielfalt der verschiedenen Regionen. Eine grosse Auswahl an Destinationen macht es den Sprachreisenden einfacher, eine passende Stadt und Sprachschule zu finden. Die Sprachschulen liegen oft in der Nähe zum Strand und ein Surfkurs nach dem Unterricht gehört einfach dazu.

Besonders beliebt sind jetzt auch kleinere Städte mit einem grossen Unterhaltungsangebot. Byron Bay überzeugt beispielsweise mit seiner hippen Atmosphäre, der einzigartigen Natur und den wunderschönen Stränden, die bei Surfern weltweit bekannt sind. An exotischen Reisezielen wie Tasmanien sind sehr viele internationale Reisende anzutreffen, jedoch ist hier der Anteil an Schweizer Sprachschülern sehr klein. Für Kunden, die dieses internationale Umfeld schätzen und sich schnelle Lernerfolge wünschen, ist ein Aufenthalt in Hobart, dem Hauptort Tasmaniens, ideal.

Die Studenten schätzen die kilometerlangen Strände sowie den entspannte Lebensstil der Aussies. Gerade beim Aufenthalt bei einer Familie kommen Kursteilnehmer in den Genuss der grossen Gastfreundschaft. Oft entstehen aus einem Sprachaufenthalt Freundschaften fürs Leben.

Anja Finkel, Filialleiterin Linguista Zürich, über die Entwicklung von Australien als Sprachreisedestination: „Ich finde es unglaublich spannend, wie stark sich auch die früher unbekannten Städte gewandelt haben. Es freut mich, wenn wir die individuellen Wünsche unserer Kunden erfüllen können und in der persönlichen Beratung die perfekte Destination finden.“