Freiwilligenarbeit und Spanisch lernen auf Kuba

Traumhafte Strände, schroffe Gebirge, liebliche Täler, Palmen und subtropische Pflanzen bilden die Kulisse für Ihren Freiwilligeneinsatz in Kuba. Hier kombinieren Sie wunderschöne Ferien mit Spanisch lernen und einem Volontariat auf einer atemberaubenden Insel. Engagieren Sie sich in verschiedenen Projekten. Freiwilligenarbeit auf Kuba ist ein ganz besonderes Erlebnis.

    Das Programm setzt sich folgendermassen zusammen:

    • 4 Wochen Sprachkurs in Havanna
    • 2 Wochen Freiwilligenarbeit in Playa Giron
    • 2 Wochen Freiwilligenarbeit in Havanna
    • Weekend-Exkursion nach Viñales

    Preise 2017

    Beschreibung Zeitraum Preis in EUR
    Freiwilligenarbeit & Sprachkurs Kuba 6 Wochen 2480
    Zusatznacht in Havanna pro Nacht 28
    Zuschlag Einzelzimmer (falls verfügbar) pro Nacht 9

    Inklusive: - Transfer vom Flughafen Havanna - Havanna: Unterkunft im Volontärhaus (Mehrbettzimmer, Frühstück, Mittagessen) - 4 Wochen Spanischunterricht - Total 8 Stunden Tanzunterricht - Kulturaktivitäten in Havanna - 2 Tagesausflüge und 1 Wochenendausflug (inkl. Übernachtung) - Punta Perdíz: Unterkunft in einem Casa Particular mit Halbpension resp. im Campismo mit Vollpension) - 2 Wochen Freiwilligenarbeit Havanna und 2 Wochen Freiwilligenarbeit Punta Perdíz

    Startdaten 2017

    Nov

    06

    Informationen zum Programm in Kuba

    Sie werden am Flughafen abgeholt und gehen zum Volontärhaus in der historischen Altstadt. Hier finden Sie in Gehdistanz diverse Sehenswürdigkeiten und Cafés. 

    Unterkunft

    Während den ersten beiden Wochen Spanischunterricht wohnen Sie im Volontärhaus, dort teilen Sie sich ein Mehrbettzimmer mit anderen Volontären aus aller Welt. Zudem erhalten Sie Frühstück und Abendessen. Das Haus befindet sich im historischen Stadtkern La Habana Vieja. 

    Während der Freiwilligenarbeit wohnen Sie in einem Casa Particular. 

    Spanisch, Kultur & Tanzen

    Sie haben von Montag bis Freitag täglich jeweils 3 Lektionen Spanischunterricht. In Kuba gibt es nicht eine klassische Sprachschule, sondern der Unterricht findet im Volontärhaus statt, oder auch mal draussen. 
    Nebst dem Sprachkurs haben Sie auch Kulturaktivitäten im Programm mit dabei (3x pro Woche). Sie besichtigen Sehenswürdigkeiten, lernen Einheimische kennen und können so die Sprache anwenden und vieles mehr. So erhalten Sie einen Einblick in den Alltag der Kubaner. 
    Ebenfalls haben Sie zwei Mal pro Woche Tanzunterricht (Salsa, Son, Mambo etc.). 

    Tages- und Wochenendausflüge
    Des Weiteren sind auch zwei Tagesausflüge und ein Wochenendausflug bereits inklusive. Zweimal geht es an einen Strand in der Nähe, und einmal für ein ganzes Wochenende (inkl. Übernachtung) ins Valle de Viñales. 

    Freiwilligenarbeit Playa Giron (Woche 3 & 4)

    Playa Giron befindet sich rund 200 Kilometer südöstlichvon Havanna. Hier helfen Sie bei verschiedenen Arbeiten mit. Sie säubern z.B. den Strand von angeschwemmten Müll, helfen bei Instandhaltungsarbeiten in der Gemeinde, befreien die umliegenden Riffe von Unrat oder helfen mit, die Verbreitung einer bestimmten Fischart einzudämmen. Die Projekte finden in Zusammenarbeit mit einer lokalen Tauchschule und dem Roten Kreuz statt. 

    Unterkunft

    Während der Freiwilligenarbeit wohnen Sie in einem "Casa Particular", also einem offiziell registrierten Gästehaus (vergleichbar mit einer Gastfamilie). Hier erhalten Sie zudem Halbpension. An einigen Tagen wohnen Sie direkt im 'Campismo', einer Hütte direkt am Strand. Hier sind Sie selber für die Essenszubereitung zuständig (Lebensmittel werden gestellt). Hier sollten Sie sich auf einfache Verhältnisse einstellen, es gibt zum Waschen nur kaltes Wasser. 

    Freizeit & Ausflüge

    Ein Ausflug führt Sie nach Zapata, einem Sumpfgebiet und UNESCO-Weltkulturerbestätte und dem angrenzenden Nationalpark. Zudem werden Sie die schönsten Strandabschnitte entdecken, wo Sie relaxen und schwimmen können. 

    Freiwilligenarbeit Havanna (Woche 5 & 6)

    Nach diesen beiden Wochen am Strand geht es retour nach Havanna. Hier wohnen Sie wiederum im Volontärhaus und haben auch wieder Spanisch-Lektionen. Halbtags (etwa 3 Stunden pro Tag) engagieren Sie sich in verschiedenen Projekten. Unsere Partnerorganisation sucht laufend weitere bedürftige Projekte, so dass Sie allenfalls auch in anderen Projekten tätig sind als unten beschrieben. 

    Sie helfen in der Regel in einem Gemeindezentrum, einem Sport- resp. Boxclub oder einem Schülercamp mit. Bei vielen Einrichtungen mangelt es bei der Ausrüstung und Infrastruktur. Als Volontär kümmern Sie sich daher hauptsächlich um Bau-, Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten. Der genaue Einsatz wird vor Ort je nach aktuellem Projektbedarf festgelegt. 

    Anforderungen

    • Mindestalter: 18 Jahre (maximal 30 Jahre)
    • Sprache: Spanischkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht zwingend
    • Sprachkurs: inklusive im Programm
    • Programmdauer: 6 Wochen
    • Anmeldefrist: Mindestens 6-8 Wochen vor dem gewünschten Kursbeginn
    • Sonstiges: Flexibilität, Anpassungsvermögen, Selbständigkeit, Geduld.

    Notwendige Unterlagen

    • Ausgefüllte Anmeldeformulare gemäss Vorgabe
    • Passkopie
    • Strafregisterauszug
    • Aktueller Lebenslauf auf Englisch oder Spanisch