Englisch Erfahrungsberichte Fun & Facts Sprachaufenthalt
San Diego Sprachaufenthalt: 5 Geheimtipps
November 15, 2017
0
, , , , ,

Kalifornien ist nicht nur einer der am meist besuchten Staaten Amerikas, sondern er ist definitiv auch einer der schönsten. Doch wenn du dich in den grossen Metropolen eher verloren fühlst, dann dürfte ein Sprachaufenthalt in San Diego genau das Richtige für dich sein! „America’s Finest City“ bietet dir nämlich das ganze Jahr über mildes Klima, einen entspannten Lebensstil und tolle Shoppingmöglichkeiten.

Was du beim Sprachaufenthalt in San Diego erleben kannst

An Sehenswürdigkeiten mangelt es in San Diego wahrhaftig nicht und du könntest dir garantiert jeden Tag eine touristische Attraktion ansehen und hättest am Ende immer noch eine lange Liste mit „places to see“. San Diego lockt mit grossartigen Restaurants, Ruheoasen wie Balbao Park und den Sunset Cliffs oder Orten wie La Jolla, einem der reichsten Stadtviertel. Aber am besten liest du dir selbst einmal unsere Geheimtipps durch.

  1. La Jolla

La Jolla Cove ist ein Naturschutzgebiet, in dem du viele unterschiedliche Fische, Vögel und sogar Seelöwen beobachten kannst. Sportler kommen hier bei Kayaken und Schwimmen voll auf ihre Kosten, während Tierfreunde und Fotoliebhaber beim Ablichten der Seelöwen gar nicht mehr aus dem Staunen rauskommen werden.

  1. Little Italy

In San Diego leben viele Menschen mit den unterschiedlichsten Herkunftsländern. Besonders gut wird das in Little Italy deutlich. Hier findest du italienische Restaurants und vor allem viel Multikulti. Wie wäre es mit ein bisschen „people watching“ während du dir eine ofenfrische Pizza Margarita auf der Zunge zergehen lässt?

  1. Ein Sprung über die Grenze

Durch die Nähe zur mexikanischen Grenze, kann man in San Diego auch so richtig typisch mexikanische Restaurants finden. Wer will, kann mit der Strassenbahn bis zur Grenze fahren und einfach über die Brücke nach Mexiko hineinspazieren. So kannst du gleich zwei Länder auf einmal kennenlernen.

  1. Etwas für Film-Fans

Bei deinem San Diego Sprachaufenthalt gibt es auch für Filmliebhaber einiges zu entdecken. Wie wäre es mit einem Besuch der Filmkulissen von Jurassic Park, Titanic und Top Gun? Dank des angenehmen Klimas ist San Diego auch bei Regisseuren äusserst beliebt. Weitere bekannte Filme, die hier gedreht wurden sind zum Beispiel “Manche mögen’s heiß” und “Godzilla“.

  1. Schnorcheln mit Haien?

Und zu guter Letzt noch ein Geheimtipp für Waghalsige. Wer sich für einen Sprachaufenthalt in San Diego im Sommer entschieden hat, kann an den La Jolla Shores mit Leoparden-Haien schnorcheln. Doch keine Panik! Die schwimmenden Tiere tragen zwar denselben Namen wie ihre furchteinflössenden Verwandten, doch Leoparden-Haie ernähren sich lediglich von kleinen Krustentieren im Meer. Mit ihren ein bis zwei Meter Körperlänge bieten sie dir jedoch trotzdem ein echtes Erlebnis beim Schnorcheln.

Bist du schon überzeugt? Diese Sprachreise führt dich in eine Stadt mit ruhigen Charme, freundlichen Menschen und entspannter Atmosphäre. Am Wochenende gibt es garantiert immer etwas zu unternehmen. Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten eine gute Anbindung, um die ganze Stadt kennenzulernen und am Broadway kannst du Ausflüge in den Nationalpark Torrey Pines, zur bekannten Halbinsel Point Loma oder auch nach Las Vegas buchen. Ganz davon abgesehen ist der Broadway selbst  mit seinen vielen Shows natürlich auch einen Besuch wert. Ein San Diego Sprachaufenthalt ist eben genau das Richtige für einen entspannten Englischkurs mit viel Action am Wochenende.

 

 

 

 

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Spanisch Sprachaufenthalt Work and Travel
Reisetipps Südamerika: Die 3 besten Reiseziele
November 8, 2017
0
, , ,

Schlägt dein Herz für Südamerika? Atemberaubende Natur, freundliche Einwohner, uralte Kulturen und vieles mehr erwarten dich auf dem spannenden Kontinent, auf dem du nicht nur Spanisch, sondern auch Portugiesisch lernen kannst. Und damit du dich bei so viel Auswahl nicht völlig verloren fühlst, verraten wir dir unsere schönsten Reiseziele, damit deine Zeit in Südamerika auch garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Reisetipps Südamerika

Rundreise durch Ecuador

Kennst du schon die neue Sprachrundreise? Es gibt wohl kein Land, was sich besser für eine Rundreise eignet als Ecuador. Beim Travelling Classroom musst du dich nicht nur auf eine Stadt beschränken, sondern kannst während deinem Sprachaufenthalt Spanisch lernen und dabei das ganze Land entdecken. In Montañita, Manta, Quito und Cuenca bekommst du einen grossartigen Einblick in die ecuadorianische Kultur und die Menschen welche dort leben.

Montañita zählt vor allem unter Nachtschwärmern zum absoluten Geheimtipp. Der kleine Küstenort besteht quasi aus Surfern und jugen Leuten welche auf der Suche nach einer guten Party sind. Wer die ganze Nacht tanzen möchte und sich dabei einen ungestörten Blick auf das wellentosende Meer gönnen möchte, ist hier genau richtig. Manta wiederum überzeugt als kleine sympathische Stadt am Pazifik, während Quito dir tiefe Eindrücke in die indigene Kultur des Landes bieten wird. Zwischen Kolonialbauten, modernen Shopping Centern und schneebedeckten Vulkanen, kannst du hier auch die Mitte der Welt entdecken. Einmal auf dem Breitengrad 0 zu stehen, ist ein Erlebnis, dass du dir auf gar keinen Fall entgehen lassen solltest. In Cuenca erwartet dich wiederum ein hübsches überschaubares Städtchen mit einer umwerfenden Kathedrale. Hier kannst du den Süden des Landes besser kennenlernen. Und wem das alles noch nicht reicht, der kann nach seinem Spanischkurs auch noch eine Tour in den Dschungel buchen. Zwischen Papageien, Regenwald, Schmetterlingen und Schlangen erwartet dich hier das absolute Abenteuer in der Natur.

Mein Tipp: Nutze deine Zeit in Ecuador auch für einen Abstecher auf die Galapagos Inseln. Die sagenhafte Vielfalt der tierischen Bewohner, das tiefblaue Meer und die netten Einwohner runden eine Ecuador Reise hervorragend ab. Es gibt übrigens auch die Möglichkeit dich bei Freiwilligenarbeit auf den Galapagos Inseln zu engagieren und dabei zu helfen, das Naturparadies in Takt zu halten.

Reiseziele Südamerika

Kolumbien und Argentinien

Wusstest du, dass Reisen nach Kolumbien gerade ganz gross im Kommen sind? Das Land ist über die letzten Jahre immer sicherer geworden und lockt nun langsam wieder Touristen aus der ganzen Welt an. Dabei handelt es sich bei einem Sprachaufenthalt in Kolumbien trotzdem noch um einen Geheimtipp. Wer Kultur und frühlingshafte Temperaturen schätzt, sollte sich auf jeden Fall für eine Sprachreise nach Bogotá entscheiden. Wer es jedoch lieber warm und sonnig mag, den lockt das karibische Meer nach Cartagena, ein schmucker Küstenort mit ausschweifendem Nachtleben.

Argentinien wiederum punktet mit Tango, Wein und köstlichen Steaks. Ganz anders als in Ecuador und Kolumbien stösst du hier vor allem auf dominante europäische Einflüsse, die sich im Essen und der Architektur des Landes wiederspiegeln. Eine Sprachreise nach Argentinien eignet sich besonders gut für Liebhaber der Gastronomie und Leidenschaft. In Buenos Aires kannst du an feurigen Tangokursen teilnehmen oder du erforschst die sagenhafte Andenwelt im Weingebiet Mendoza. Argentinien ist auf jeden Fall ein Land für Geniesser.

Überzeugt? Meine Favoriten in Südamerika sind definitiv Ecuador, Kolumbien und Argentinien. Doch für welches Land entscheidest du dich bei deiner nächsten Reise ins atemberaubende Südamerika?

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Fun & Facts Sprachaufenthalt
Insider Wissen England Sprachaufenthalt: Bonfire Night
November 4, 2017
0
, , , ,

REMEMBER, REMEMBER THE FIFTH OF NOVEMBER!  Hast du diesen Spruch schon mal gehört? Am 5. November wird im britischen Königreich ein Ereignis aus dem frühen 17. Jahrhundert gefeiert. Die Bonfire Night ist auch als Gunpowder Plot und Guy Fawkes Day bekannt. Aber woher kommt diese Tradition und was hat es mit dem ganzen Feuer auf sich? Genau das werden wir dir in diesem Artikel verraten, damit du bei deinem Herbst Sprachaufenthalt in England auch genauestens Bescheid weisst.

Sprachaufenthalt England Bonfire Night

So fing alles an – Insider Wissen England Sprachaufenthalt

Der Gunpowder Plot fand am 5. November 1605 statt. Eine Gruppe von gläubigen Katholiken versuchten, das House of Parliament in die Luft zu sprengen. Mit 36 Schiesspulver Fässern wollten sie den protestantischen König Jakob I samt des ganzen Parlaments vernichten. Guy Fawkes war der zuständige Sprengstoffexperte. Er wurde letztlich auch auf frischer Tat ertappt, wodurch sein Name in die Geschichte einging, das Attentat verhindert werden konnte und das Parlamentsgebäude noch heute steht.

Im November feiert man natürlich nicht, dass die katholischen Rebellen versuchten den König zu töten, sondern, dass der Anschlag scheiterte.

Was heute zu Bonfire Night dazugehört

Kinder in England basteln teilweise lebensgrosse Puppen aus Stroh und Papier, die sie mit alter Kleidung anziehen. Diese Strohpuppen sollen Guy Fawkes darstellen und mit ihnen laufen die Kleinen von Haus zu Haus, um Geld zu sammeln. Erwachsene veranstalten hingegen Prozessionen auf Feldern. Dabei tragen sie feurige Fackeln mit sich, die sie dafür nutzen, die Strohpuppen zu verbrennen. Danach wird in den meisten Dörfern mit Kartoffeln, Würstchen und Karamell Äpfeln gefeiert.

So ein typisches Dorffest ist natürlich eine einmalige Erfahrung, die du vielleicht mit einer Gastfamilie teilen kannst. Wenn du aber gerade mit anderen Studenten unterwegs bist oder einfach Lust auf eine grosse Party hast, dann kann ich dir auf jeden Fall die Hauptstadt empfehlen. Denn in London wird so eine Bonfire Night garantiert zum legendären Erlebnis!

Mitten in London wird dir zum Beispiel im Battersea Park ein tolles Feuerwerk geboten. Hier gibt es überall Stände mit Essen und Getränken und du kannst das Feuerwerk direkt vom Ufer der Themse beobachten. Auch der Southwark Fireworks Display zieht jedes Jahr über 30.000 Zuschauer an. Hier kannst du es mit Freunden und Fremden so richtig krachen lassen. Natürlich gibt es auch noch in den anderen Gegenden um London tolle Feiermöglichkeiten. Aber auch Birmingham, Manchester, Liverpool, Edinburgh und Glasgow bieten dir um den 5. November herum tolle Feuerwerke und unvergessliche Partys.

Wie du siehst, ist es ganz egal, wo du dich gerade bei deinem England Sprachaufenthalt befindest, eine unvergessliche Bonfire Night kannst du einfach überall im Vereinigten Königreich erleben!

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Fun & Facts Spanisch Sprachaufenthalt Work and Travel
10 Fakten über Dia de los Muertos in Mexiko
November 1, 2017
0
, , ,

Kennst du schon den Día de los Muertos? Der Tag der Toten wird besonders in Mexiko zelebriert. Was absolut gruselig klingt, ist eigentlich ein recht fröhliches Fest, das an die Verstorbenen erinnert. Denn Tote gehören vor allem an diesem Tag wieder zum Leben mit dazu. Damit du bei deinem Mexiko Sprachaufenthalt jedoch auch auf diese zugegeben „interessante“ Zelebration vorbereitet bist, haben wir hier die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

Dia de los Muertos Mexiko Sprachaufenthalt

Was passiert am Día de los Muertos?

Auch wenn du beim Tag der Toten vielleicht an etwas wie Halloween oder Gruselfilme denkst, hat dieses Fest wirklich gar nichts damit zu tun.

  1. Wann wird gefeiert?

Traditionell wird schon ab dem 28. Oktober gefeiert. Das offizielle Ende ist dann nach einer Woche am 2. November, der ein nationaler Feiertag in Mexiko ist.

  1. Noch vor Columbus

Der Día de los Muertos reicht weit zurück in eine Zeit, in der die Azteken noch grosse Teile Mexikos beherrschten. Daher kann es durchaus sein, dass der Ursprung dieses Fests bereits tausende Jahre zurückliegt Auch die Mayas feierten übrigens den Tag der Toten und bereiteten die Lieblingsspeisen ihrer verstorbenen Familienmitglieder zu.

  1. Der alte Maya Glaube

Die Mayas glaubten übrigens, dass jeder Mensch drei Tode stirbt. Erst stirbt der Körper eines Menschen. Der zweite Tod wird durch die Beerdigung des Menschen deutlich und der dritte Tod kommt dann zu Stande, wenn sich niemand mehr an den Verstorbenen erinnert, also wenn der Mensch aus dem Gedächtnis der Familie verschwindet. Kein Wunder also, dass sich die Mexikaner auch noch heute grosse Mühe geben sich an ihre toten Vorfahren zu erinnern.

  1. Werden die Toten auch in anderen Ländern in Lateinamerika zelebriert?

Ja und nein. Der 2. November gilt in den allermeisten Ländern als Gedenktag der Heiligen und der verstorbenen Seelen. Auch herrscht in vielen Orten der Glaube, dass die Seelen auf die Erde zurückkommen. Am 1. November glaubt man die Seelen der Kinder kämen zurück und am 2. die der Erwachsenen.

  1. Rituale

Manche Familien kochen genau wie die Mayas auch heute noch die Lieblingsspeisen der Verblichenen. Vor allem wird aber das Grab gesäubert und wohlhabende Familien bauen ihren Ahnen sogar einen Altar. Ausserdem gibt es viele Treffen und Veranstaltungen, die das Fest in der Gemeinschaft feiern.

  1. Symbole

Eines der wichtigsten Symbole ist der Totenkopf, dem man an diesem Tag fast überall in Mexiko begegnet. Noch dazu bemalen viele Menschen ihre Gesichter. Auch Kerzen dürfen an den Gedenkstätten der Toten nicht fehlen.

  1. Zuckertotenköpfe

Auch wenn es für uns erst einmal komisch ist. In Mexiko wirst du am Tag der Toten im Supermarkt, auf Altären und an allen möglichen Verkaufsständen Totenköpfe aus Zuckerguss finden.

  1. Ein depressives Fest?

Für die meisten von uns hat das Sterben, Beerdigung und die Erinnerung an Tote eigentlich nur etwas Trauriges. In Mexiko ist es jedoch ganz anders. Viele beschreiben es sogar als eine Feier für das Leben. Naja, und wenn man es sich so überlegt: Tatsächlich wird einem beim Gedanken an den Tod das Leben bewusster. Also ein guter Grund sich auch über das Leben zu freuen und jeden Tag aufs Ganze zu geniessen!

  1. Feiern auf der Strasse

Tatsächlich handelt es sich auch in keiner Weise um ein privates Familienfest. Die Mexikaner lassen es so richtig krachen. Wenn du Anfang November also in Mexiko bist, wirst du dem Tag der Toten also gar nicht entgehen können. Auf den Strassen gibt es überall Paraden, Feste und Menschen in Kostümen.

  1. Der Tod gehört zum Leben

„Der Tod gehört zum Leben wie die Geburt“, dieser Satz bekommt am Día de los Muertos in Mexiko eine ganz neue Bedeutung. Aber am besten ist es, wenn man selbst einmal dabei war.

Der Día de los Muertos ist einfach der ideale Tag, um mit Familie und Freunden an die Verbliebene zurückzudenken. Bei einem Sprachaufenthalt in Mexiko kannst auch du dieses besondere Fest mit deiner Gastfamilie oder neuen Bekannten aus der Sprachschule feiern. Sicher werden dir dabei noch viel mehr Dinge auffallen, die nicht in diesem Artikel stehen. Eins ist sicher, spannend wird es auf jeden Fall!

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Sprachaufenthalt Work and Travel
Die 10 schönsten Strände Australiens
Oktober 25, 2017
0
, , ,

„Downunder“ ist ja bekannt für viele Dinge. Eine exotische Tierwelt mitten im Dschungel, endlose rote Sanddünen im Outback oder riesige moderne Megastädte. Doch der wahre Schatz des Kontinents ist und bleibt die unfassbare Küste. Wir haben für dich eine Liste der 10 schönsten Strände Australiens zusammengestellt, sodass du sicher keine perfekte Surfwelle, keinen romantischen Sonnenuntergang und keinen „Wer hat den neusten Bikini?“- Contest bei deinem Sprachaufenthalt in Australien verpasst!

Australien Sprachaufenthalt Strand

Die schönsten Badeorte für deinen Australien Sprachaufenthalt

1. Bondi Beach
Keine Strandliste Australiens kommt ohne den berühmten Bondi Beach aus. Zwar tummeln sich am beliebten Stadtstrand von Sydney die Touristen und richtig ruhig wird es nie, aber dafür ist der Strand schnell und einfach zu erreichen und überzeugt mit einem prall gefüllten Veranstaltungskalender egal zu welcher Jahreszeit! Zwischen Strandschönheiten und Surfprofis kannst du hier fast das ganze Jahr über die Sonne geniessen!

2. Cape Tribulation
Der Strand ist nur unweit vom ältesten Regenwald der Welt, dem Daintree Rainforest entfernt. Neben dem endlos langen und unberührten Sandstrand spürst du hier vor allem die saubere, frische Luft des tropischen Urwalds. Der gilt als einer der vielseitigsten seiner Art und beherbergt tausende von verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Mit einer kleinen Bootstour gelangst du direkt zu den angesagtesten Tauchorten im Great Barrier Rief.

3. Whitehaven Beach
Kennst du das, wenn du bei einem Foto zweimal hinschauen musst, ob es echt ist? So ein Motiv findest du garantiert auch am Whitehaven Beach auf dem Whitsunday Islands an Australiens Ostküste. Weisser und feiner kann ein Sandstrand nicht sein und das Wasser glitzert in verschiedenen Blautönen. Die paradiesische Kulisse strahlt Frieden und Ruhe aus, wie du Sie noch nie zuvor erlebt hast. Unbedingt eine Reise wert!

4, Shell Beach
Knappe 45 km von Denham entfernt liegt der berühmte Shell Beach. Eins ist sicher: Hier ist der Name Programm! Wo du sonst feinkörnigen Sand erwarten würdest, schmücken Millionen von winzigen Muscheln die 110 km lange Küste. Entspanne dich bei der einmaligen Aussicht oder geniesse Meeresfrüchte in einem Restaurant, das komplett aus Muscheln gebaut wurde. Noch mehr Meeresfeeling geht nicht!

5. St. Kilda Beach
Wenn dich deine Australien-Reise auch nach Melbourne bringt, musst du unbedingt am St. Kilda Beach vorbeischauen. Hier herrscht das blühende Leben! Unweit vom Zentrum der Metropole liegt der kleine Vorort, der weltbekannt für seine internationale Partyszene ist. Unzählige Restaurants, Bars und Diskotheken reihen sich aneinander und der lange Pier mit dem eigenen Vergnügungspark setzt dem Unterhaltungsprogramm die Krone auf!

Baden Australien Sprachreise

6. Cable Beach
Du bist ein echter Fan von romantischen Sonnenuntergängen? Dann darfst du einen Ausflug nach Broome auf keinen Fall verpassen! An der australischen Westküste, mit ihren roten Klippen und türkisblauen Meer, befindest du dich im Mekka der atemberaubendsten Sonnenuntergänge, die dich mit Ihrem Farbenspiel umhauen werden. Die Perlentauchervergangenheit und versteinerte Fussabdrücke von Dinosauriern machen die Magie des Ortes perfekt.

7. Noosa Main Beach
Direkt an der wunderschönen Gold Coast gelegen, verzaubert dich der Main Beach mit seinem ganz besonderen Flair. Das strahlendblaue Wasser lädt zum stundenlangen Baden ein oder sorgt für perfekte Bedingungen für leidenschaftliche Surfer. Gut möglich, dass du dir das Wasser mit Delfinen teilen wirst. Auch Walsichtungen sind in diesem Teil der Küste keine Seltenheit. Ein Besuch wird also tierisch spektakulär!

8. Wineglass Bay
Wenn du einen exklusiveren Trip geplant hast, dann ist eine Reise nach Tasmanien etwas für dich! Im Mitten im Freycinet Nationalpark findest du den traumhaften Wineglass Bay. Hier kannst du die Seele baumeln lassen, die beeindruckende Landschaft geniessen und tolle Wanderungen machen. Der Ausblick lohnt sich!

9. Trigg Beach
Direkt in Perth gelegen, findest du den Trigg Beach. Baden ist aufgrund der hohen Wellen nur was für gute Schwimmer. Dafür treffen sich dort umso mehr Surfer, denen du den ganzen Tag beim Wellenreiten zuschauen kannst. Hier siehst du verschiedene Sportarten, entdeckst neue Trends und kannst dich selbst von der Energie motivieren lassen!

10. Rainbow Beach
An der Sunshine Coast erwarten dich traumhafte Strand-Aktivitäten am Rainbow Beach. Von Windsurfen über Helikoptertouren bis hin zu Reittouren im Sonnenuntergang, der einmalige Strand bietet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm.

Strand ist nicht gleich Strand. Australiens kilometerlange Küsten bieten dir unzählige Möglichkeiten verschiedene Strände des Kontinents zu entdecken. Egal, ob du eine malerische Landschaft zum Entspannen suchst, dich ganz im australischen Stil sportlich unter der Sonne austoben willst oder ein Strand mit Vergnügungspark und Festival-Feeling bevorzugst, bei diesen Top 10 der schönsten Strände ist garantiert auch einer für deinen Australien Sprachaufenthalt dabei!


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Sprachaufenthalt
Top 5: Must-Sees in San Francisco
Oktober 18, 2017
0
, , , ,

San Francisco, die Stadt der Golden Gate Bridge, der Stolz der Kalifornier und ganz oben auf unserer Reiseliste. Diese Stadt ist an kultureller Vielfältigkeit kaum zu übertreffen. Zu Fuss oder auf dem Bike kannst du die Metropole wunderbar durchqueren und eine Sehenswürdigkeit nach der nächsten abklappern. Die goldene Brücke, Chinatown und Fisherman’s Wharf gehören natürlich zu den allseits beliebten Klassikern. Doch es gibt noch einiges mehr zu entdecken. Eine Fahrt mit der Cable Car darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sehenswürdigkeiten San Francisco

Highlights für deine Reise nach San Francisco

Hast du dich für einen Sprachaufenthalt in San Francisco  entschieden oder besuchst du die Stadt einfach nur an einem Wochenende? Egal, was dich hierher verschlägt, hier findest du die absoluten Must-Sees für deine Reise.

  1. Twin Peaks – eine Stadt von oben

Für eine erste Übersicht von der Stadt, solltest du die Twin Peaks aufsuchen. Hier wird dir ein hervorragender Blick auf ganz San Franzisco geboten. Von oben aus kannst du sogar bis zum Pazifik sehen, Golden Gate Bridge, Downtown und die Oakland Bay Bridge gleich noch inklusive. Und das Ganze ist auch noch komplett kostenlose.

  1. Golden Gate Bridge einmal anders

Natürlich darf auch die Golden Gate Bridge, wohl das beliebteste Fotomotiv San Franciscos, hier nicht fehlen. Die Brücke wird dich auf Schritt und Tritt begleiten, denn durch die bergige Landschaft erkennst du ihre Silhouette von den unterschiedlichsten Stadtteilen aus. Hobbyfotografen sollten deshalb immer ihre Kamera bereithalten. Einmal anders kannst du die Brücke übrigens auf einer Bootstour erleben. Diese starten gewöhnlich in Fisherman’s Wharf. Wobei wir auch schon bei unserem nächsten Must See wären.

San Francisco Sehenswürdigkeiten Golden Gate

  1. Fisherman’s Wharf – ein touristisches Muss

Jeder, der sich ein wenig mit San Francisco beschäftigt hat, kennt das Hafenviertel Fisherman’s Wharf. Leckere Fischrestaurants mit allerlei Goodies aus dem Ozean treffen hier auf Galerien, Museen und viele Geschäfte. Doch wen die Flaniermeile eher kalt lässt, der findet auf dem Pier 39 vielleicht genau die richtige Attraktion. Denn hier räkeln sich duzende von Seelöwen in der Sonne. Nach einem Erdbeben verschlug es sie in die Bucht, in der sie nicht nur Schutz vor Wind und Wetter finden, sondern auch noch reichlich Nahrung. Wenn das nicht ein Grund ist, einen Abstecher im Hafenviertel einzuplanen.

  1. Chinatown – zwei Welten, eine Stadt

Wusstest du, dass das chinesische Viertel in San Francisco eines der grössten seiner Art ist? In Chinatown tauchst du garantiert in eine völlig fremde Welt ein. Wo du hinsiehst, chinesische Architektur, Deko und Menschen, die sich auf Mandarin bzw. Kantonesisch unterhalten. Da kannst du dir für deinen Englisch Sprachaufenthalt gleich auch noch ein paar Chinesisch Vokabeln aneignen. Mein Tipp: Suche dir einen gemütlichen Platz in einem der vielen Restaurants und beobachte das geschäftige Treiben auf den Strassen. Hier sammelst du bleibende Eindrücke von einer „kleinen Stadt“, die sich mitten in einer amerikanischen Metropole ihre eigene Identität geschaffen hat.

  1. Lust auf viktorianischen Charme?

Bist du alt genug, um dich an die Serie „Full House“ zu erinnern? Wenn nicht, dann keine Panik! Aber im Vorspann der beliebten Show aus den 90-igern kannst du ein wunderschön idyllisches Picknick vor der Kulisse viktorianischer Prachtbauten sehen. Da entsteht gleich Lust, das auch einmal zu machen. Die Häuser werden auch „Painted Ladies“ genannt und den schönsten Strassenzug findest du definitiv am Alamo Square.

Must See San Francisco

Natürlich hat San Francisco noch viel mehr zu bieten. Da wäre zum Beispiel die berühmt berüchtigte Gefängnisinsel Alcatraz, die dir nicht nur tolle Aussichten auf die Skyline bietet, sondern auch schon Schauplatz von vielen Filmkulissen war. Doch Achtung, ein solcher Trip sollte auf jeden Fall bereits vor dem Reiseantritt geplant werden, da die Tickets weit im Voraus ausgebucht sind.

Mit diesen Must-See kannst du deine erfolgreiche Sightseeing Tour in San Francisco beginnen und die Stadt mir ihrem Charme wunderbar auf dich wirken lassen.

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram