Adventure Travel Spanisch Sprachaufenthalt Work and Travel

5 Dinge, die du in Costa Rica erlebt haben musst

August 30, 2017
0
, , ,

Das Reiseziel Costa Rica ist gerade ganz gross im Kommen. Und das ist kein Wunder. Hier erwarten dich Traumstrände, unberührte Natur, freundliche Menschen und eine unvergessliche Zeit. Natürlich kannst du in Costa Rica auch Spanisch lernen. Die perfekte Kombination, um ein atemberaubend schönes Land kennenzulernen und sich dabei gleich auch noch weiterzubilden. Wenn du dich für eine Reise in das schönste Land Mittelamerikas entschieden hast, dann verraten wir dir unsere Geheimtipps für deine Reise.

Costa Rica von seiner schönsten Seite

Egal welcher Reisetyp du bist, ob du es lieber ruhig und gemächlich magst oder das Abenteuer suchst, Costa Rica hat für jeden das richtige Erlebnis zu bieten. Hier findest du unsere Top 5, der Dinge, die jeder in Costa Rica erlebt haben muss.

  1. Abenteuer beim White Water Rafting

Bei einer Wildwasserfahrt begibst du dich mit einem erfahrenen Guide und einem Schlauchboot auf die wilden Gewässer Costa Ricas. Dabei kannst du aus unterschiedlichen Kategorien wählen. Damit es ein bisschen Nervenkitzel mit sich bringt, solltest du dich auf jeden Fall für die Kategorie 2 bis 3 entscheiden. Dafür eignen sich zum Beispiel der Río Reventazón im Osten des Landes und der Río Grande de Orosí in der Mitte Costa Ricas.

Und dann wäre da noch der Rio Pacuare, der zwar richtigen Abenteurern das Herz höher schlagen lässt, allerdings gerade in der Regenzeit so einige Tücken mit sich bringt. Deswegen solltest du dich vorab genau darüber informieren, wo und mit welchem Guide Rafting auf diesem Fluss sicher ist.

  1. Entspannen in heissen Quellen

Heisse Quellen findest du überall in Costa Rica. Die Tabacon Hot Springs sind besonders schön in die Natur gebettet. Hier kannst du dich in natürlichen Becken mit Vulkanwasser entspannen. Geniesse die relaxte Atmosphäre in den 15 verschiedenen Pools. Auch die Ecotermales Fortuna bieten dir heisse Becken mit Urwald-Ambiente. So schön baden kannst du garantiert nur in Costa Rica.

  1. Niedliche Faultiere

Ein richtiges Muss bei einer Reise nach Costa Rica, ist ein Besuch im Aviarios Sloth Sanctuary. Die einzige Auffangstation für Faultiere weit und breit. Die niedlichen relaxten Hängetiere verkörpern die Lebensart der Ticos und lassen sich genau wie ihre menschlichen Nachbarn nur selten aus der Ruhe bringen. Aber Vorsicht, denn auf den Arm nehmen darf man die relaxten Tiere nicht. Das würde sie nämlich furchtbar nervös machen und ihren Herzschlag erhöhen. Und das muss man den kleinen faulen Tierchen ja nicht antun.

  1. Nationalpark Tortuguero

Der Nationalpark Tortuguero befindet sich an der Karibikküste. Der Name des Parks kommt von dem spanischen Wort Schildkröte und es gibt ein gleichnamiges Dorf, in dem lediglich 700 Einwohner wohnen. Doch trotz Bewohnern gibt es keine Autos. Dafür kannst du hier Brüllaffen, Kapuzineraffen und Faultiere beobachten. Um die Tiere jedoch auch zu Gesicht zu bekommen, solltest du dich lieber für eine Tour mit einem Guide entscheiden.

  1. Surfen

Costa Rica ist genau das richtige Ziel für Surf-Begeisterte. Anfänger kommen besonders an der Westküste auf ihre Kosten. Der Nordpazifik bietet dir überall traumhafte Wellen. Playa Tamarindo, Playa Grande, Playa Avellanas und Playa Negra gehören zu den beliebtesten Spots für Wellenreiter. Grundsätzlich lässt sich aber auch im ganzen Pazifik gut surfen. Und in der richtigen Saison bietet dir auch die Karibikküste schöne Wellen.

Wie du siehst, kannst du in Costa Rica unendlich viel erleben. Unsere Tipps sind nur ein kleiner Vorgeschmack für deinen Sprachaufenthalt im Paradies. Unendlich viele Nationalparks und Erlebnisse in der freien Natur locken mit unsagbar schönen Stränden. Garantiert eine Reise, die du nie vergessen wirst.

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Victoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Sprachaufenthalt_USA_Geheimtipp_Seattle

Geheimtipps für deinen Sprachaufenthalt USA

Bei einem Sprachaufenthalt in den USA denkst du vi...

Read more
USA_studieren_fotolia

Die 3 wichtigsten Fakten für dein USA Studium

Träumst du auch davon in den USA zu studieren? Mi...

Read more
Auslandsjahr_Tipps_fotolia

7 Tipps für dein Auslandsjahr

Ein Jahr im Ausland gehört zu einem der besten Le...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.