Englisch Erfahrungsberichte Jugendsprachkurse Sprachaufenthalt

Jugendsprachkurse 2017: Woche 5 Malta

August 7, 2017
0
, , , ,

Marsascala

Auch nach 5 Wochen Malta erlebt man jeden Tag etwas Neues und viele Abenteuer. Dies auch aus dem Grund, welcher einen Sprachaufenthalt so wunderschön macht – die Menschen hier. Doch leider müssen wir uns auch jede Woche wieder von solch tollen Menschen verabschieden. Wenn man jeden Tag zusammen verbracht hat, kann es auch mal passieren, dass nicht nur bei den Kids Tränen kullern, sondern auch bei uns Gruppenleitern. Leider mussten wir uns am Samstag von Marco unseren treuen Seele, Mascha und Jenni unseren Troublemakern und Adrian unseren Wegbegleiter für leider nur eine Woche, verabschieden. Auch wenn man diese tollen Menschen nicht ersetzen kann, hat unsere Gruppe am Abend Zuwachs erhalten. Willkommen Léa, Loïse, Axel, Julien, Samuel und Ethan! Wir freuen uns darauf neue Abenteuer mit euch zu erleben!

Am Sonntag ging es schon früh morgens los. Wenn auch etwas verschlafen, freuten sich die Kids auf den Tagesausflug zum Ta’ Fra Ben Rocky Beach. Da wieder eine Hitzewelle über uns eingebrochen ist, waren alle ziemlich froh über eine erfrischende Abkühlung im Meer! Aber auch bei 37 Grad waren unsere Lieben nicht zu bremsen, wenn es ums Volleyball spielen geht. Ob am Strand oder im Wasser – Volleyball muss sein. Nach einem langen Tag am Strand, hiess es jedoch leider wieder einpacken und heimfahren. Am Abend konnten sich dann alle in ihrer wohl verdienten Freizeit etwas ausruhen.

Am Montag begann schliesslich wieder der Ernst des Lebens. Aber nur am Morgen – das ist doch aushaltbar oder? 😉 Nachmittags gingen wir an einen kleinen Strand in Marsascala. Dort liessen wir uns bräunen und wie jeden Montag ruhten wir uns aus, da am Abend die legendäre Schaumparty auf uns wartete. Und da ging es auch schon los! Bei dieser Party bleibt keiner trocken. Aber immerhin sind alle blitz blank sauber! Wie jeden Montag war auch diese Party ein voller Erfolg!

Am Dienstagnachmittag fuhren wir in den Norden der Insel an den Sandy Beach. Natürlich beginnt als erstes der Kampf um die Schattenplätze. Wer kein schattiges Plätzchen mehr gefunden hat, ist schneller im Wasser als man Sehen kann. Im Meer draussen gibt es einige Sandbänke auf denen man im flachen Wasser besonders toll entspannen kann. Natürlich war auch für die nötige Verpflegung am 1. August gesorgt. Alle bekamen einen leckeren Burger (aber leider ohne Schweizer Käse). Am Abend haben wir schliesslich am Strand zusammen gefeiert und den Tag ausklingen lassen.

Achtung – Fertig – SHOPPEN! Am Mittwochnachmittag fuhren wir in ein grosses Shoppingcenter in Sliema, in dem man alles was das Herz begehrt kaufen kann. Wer keine Lust auf Marathonshoppen hat, gönnt sich eine Auszeit in einem der zahlreichen Cafés. Wer sich beim Shoppen noch nicht ganz ausgepowert hat, konnte dies am Abend an der Sports Night nachholen!

Am Donnerstagnachmittag stand Freizeit auf dem Plan. Ob in den Gastfamilien oder im Hotel. Entspannt und erholt trafen wir uns am Abend mit der EasySchool aus dem Norden für ein Dodgeball Turnier.

Am Freitag werden wir gemeinsam einen tollen Strand im Norden der Insel besuchen!

Nun ist jedoch auch schon die 5. Woche vorbei. Die Zeit verfliegt wie im Winde!

Liebe Grüsse,

Tamara (Instagram linguista_marsascala)

St. Paul’s Bay

Am Samstag verliessen uns Jannis und Selina in Richtung Schweiz. Nina trat ebenfalls aus der Gruppe aus, sie bleibt uns aber auf der Insel noch eine Weile erhalten. Neuankömmlinge gab es diese Woche keine und trotzdem ist am Samstag jemand hier in Malta angekommen. Und zwar die Hitzewelle. Sie hat uns nun definitiv erreicht und beschert uns täglich Temperaturen um die 40 Grad Celsius!

Und was ist ideal gegen solche Temperaturen? Strände und Klimaanlagen natürlich! Beides gab es am Sonntag zu geniessen bei einem Ausflug an die Westküste der Insel. Ein angenehm klimatisierter Bus brachte uns von Station zu Station und an den Stränden erwartete uns kühles, erfrischendes Wasser.

Dann war das Wochenende auch schon wieder rum und am Montag Morgen läuteten die Schulglocken aufs Neue. Aber wie immer hier in Malta wird die Schulbank nur morgens gedrückt, denn nachmittags ist es Zeit für ein wenig praktischere englische Sprachübungen. Und das macht man am Besten auf Ausflügen. Der erste diese Woche zeigte uns die Geheimnisse von St. Paul’s Bay. Wir sahen den Wignacourt Tower, die Bugibba Stairs, den Square und natürlich zu guter Letzt, den Strand!

Am Dienstag verliessen wir am Nachmittag St. Paul’s Bay und wanderten durch die schattigen Gassen Mdinas, der alten Hauptstadt Maltas mit mächtigen Mauern und hohen Türmen. Hier erwarteten uns zwanzig verschiedene Film- und Fotoaufgaben. Aufgeteilt in Gruppen gingen wir die Sache an und die Ergebnisse waren wahrlich zum totlachen.

Mittwochs besuchten wir dann endlich, nach über 40 Stunden ohne Strand, wieder das Meer. Dieses Mal in der ruhigen Ghadira Bay. Abkühlung, Erfrischung, Unterhaltung und Faulenzen war angesagt. Abends als die Sonne dann endlich unterging war es Zeit für die wöchentliche Studenten Party. Und diese Woche war das Motto Schaum! Sprich alle Partygäste wurden kurzerhand in ein riesiges Schaumbad getaucht. Trocken kam keiner wieder raus, dafür lachend.

Am Donnerstag besuchten wir nach dem Englischunterricht vom Morgen die Golden Bay Beach. Einen der beliebtesten und schönsten Strände Maltas. Nicht ohne Grund ist er Drehort vieler Filme, die Klippen an den Seiten sind beeindruckend und schützen vor zu hohen Wellen und der Sand ist weich und einladend. Ah und natürlich gibt es auch ganz viel Glacé!
Leider ist nun schon wieder eine ganze Woche rum. Wir freuen uns aber wie immer auf die nächste, auch wenn es leider, leider bereits die letzte sein wird.

Liebe Grüsse,

Tobias (Instagram linguista_stpaulsbay)

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Christina

Sehenswürdigkeiten San Francisco

Top 5: Must-Sees in San Francisco

San Francisco, die Stadt der Golden Gate Bridge, d...

Read more
Sehenswürdigkeiten Costa Rica

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

 „Einmal Auszeit im Paradies bitte.“ Das “P...

Read more
Spanisch lernen Südamerika

3 Gründe zum Spanisch lernen in Südamerika

Spanisch ist die neue Trendsprache. Und das ist ke...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.