Fun & Facts

Blog für Daheimgebliebene

August 4, 2017
0
, , , , ,

Mit dem Beginn der Sommerferien, fahren viele Schüler und Studenten in einen Sprachaufenthalt.  Mit viel Vorfreude bereiten sich die angehenden Sprachstudenten auf die Zeit ihres Lebens vor und lassen das Umfeld (lautstark) von ihrem Vorhaben wissen. Schliesslich sollen ja alle wissen, dass sie die nächsten Wochen und Monate im Ausland verbringen.

Und dann sind da noch die „Daheimgebliebenen“. All diejenigen welche ihre Ferien in der langweiligen Schweiz verbringen und dank den sozialen Medien täglich daran erinnert werden, wie toll es die andere Person doch während ihrem Sprachaufenthalt hat. Ganz nach dem Motto: „Ja ich weiss, dass du gerade die geilste Zeit deines Leben hast. Und ja ich weiss auch, dass deine neuen, internationalen Freude voll cool drauf sind…“.

Okay, das ist jetzt vielleicht ein klein wenig übertrieben aber es macht bestimmt mehr Spass am Strand zu liegen und dabei die Sonne zu geniessen als in der Schweiz zurückzubleiben. Aber es gibt Hoffnung! Für alle die dieses Jahr in der Schweiz bleiben „müssen“, habe ich eine Liste mit Aktivitäten zusammengestellt welche jeden Sprachstudenten neidisch macht – und das alles in der Schweiz! Macht euch bereit für den absoluten Sommer-Guide durch die Schweiz.

Surfen

Menschen surfen. Surfen ist cool. Umkehrschluss: Menschen welche surfen sind ebenfalls cool. Stundenlang paddeln sie aufs Meer, treiben im Wasser und warten auf die perfekte Welle. Und wenn sie dann kommt, stehen Sie auf, gleiten auf der Welle, fühlen sich majestätisch und landen nach kurzer Zeit wieder im Wasser. Also nochmals von vorne.

Wer Lust auf surfen hat, kann dies auch ganz bequem in der Schweiz machen –  ganz ohne langes warten auf die perfekte Welle und paddeln. Zum Beispiel im Gerold-Areal in Zürich können angehende Surfprofis mit Hilfe einer künstlichen Welle ihre Technik verfeinern und nebenbei ein paar kühle Drinks geniessen. Und für all diejenigen welche echte Wellen bevorzugen, gibt es auch eine Lösung. In zahlreichen Standorten in der Schweiz kann man auf Flusswellen reiten. Mit Hilfe einer einfachen Konstruktion kann man sich in die Wellen stürzen und so auf dem Fluss surfen. Möglich ist dies zum Beispiel in Thun, Bremgarten und Basel.

Bildquelle: The Wave Factory

Top-Badeorte

Leicht genervt scrollst du durch deinen Instagram Feed in welchem du nur noch schöne Strandbilder und Fotos von verlassenen Buchten siehst. Und als ob du nicht schon verstanden hättest wie schön es dort  ist, wird jedes Foto mit einer Armada von Hashtags (natürlich in der neuen Sprache welche gelernt werden soll) bombardiert. #travelismypassion #iwanttotraveltheworld #thisisthebesttimeofmylife

Das kann bestimmt frustrierend wirken aber es gibt wirklich tolle Alternativen! Die Schweiz hat zwar kein Zugang zum Meer, dafür aber gibt es tolle Seen und Badeorte. Hier sind unsere Top-Badeorte in der Schweiz!

  • Seebad Enge (ZH) – klein aber fein. Weniger überfüllt als das Letten oder der Utoquai bietet das Seebad Enge den ultimativen Badespass für alle Daheimgebliebenen in und um Zürich. Bonus: Am Abend gibt es regelmässige Events und Konzerte!
  • Brigerbad (VS) – Das grösste Freiluftthermalbad der Schweiz überzeugt mit der längsten alpinen Wasserrutschte, einem Olympiabecken und einem Wellenbad.
  • Versasca Tal (TI) – Das schöne Versasca Tal besticht durch glasklares Wasser und eine tolle Landschaft.
  • Seebad Luzern – Das Seebad Luzern ist das Pendant zum Seebad Enge in Zürich. Tagsüber ist es ein Schwimmbad und am Abend wird daraus eine stylishe Bar.

 

Die Schweiz – Ein Land für Adrenalinjunkies

Im Gruppenchat von deiner Clique geht die Post ab. Kevin, so nennen wir einfach mal den Glücklichen welcher momentan in Neuseeland ist, hat gerade ein Video von sich geschickt – beim Skydiven! Tja, dumm nur, dass Kevin nicht weiss was er in der Schweiz so alles verpasst! Wenn auch dich das Adrenalinfieber packt, sind hier ein paar Tipps wie du dir den ultimativen Kick holen kannst.

  • Es geht nochmals in Versasca Tal. Neben super Bademöglichkeiten kannst du dir hier auch ein Herz fassen und an einem Bungee-Seil befestigt von einer Staumauer springen. Von dieser Staumauer sprang auch Pierce Brosnan aka James Bond im Film GoldenEye.
  • Unternehme eine Bootsfahrt auf dem Brienzersee. Kein Witz! Auf dem Brienzersee werden Bootsfahren mit dem Jet Boot angeboten. Mit voller Geschwindigkeit fährst du über den See und bekommst somit den Kick den du suchst.
  • Waghalsige Sprünge, tosende Wasserfälle und steile Felswände links und rechts – eine Canyon Tour ist nichts für schwache Nerven und bringt den Adrenalinhaushalt gehörig ins schwitzen. Mittlerweile werden Canyon Tours in fast allen Teilen der Schweiz angeboten.

 

Mit diesen Tipps kommst du garantiert durch den Sommer und hast am Schluss einiges zu erzählen. Und das Beste – am Ende des Sommers hast du richtig viel Geld gespart und gehst nächstes Jahr doppelt so lange in einen Sprachaufenthalt wie dein/e Freund/in! 😉


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Joel

Ursprünglich stamme ich aus dem wunderschönen Wallis. Umgeben von Bergen hat mich aber bereits früh das Fernweh gepackt. Ich liebe es zu reisen und meine Erlebnisse in Bildern festzuhalten. Neben dem Reisen ist die Fotografie meine zweite Leidenschaft.

Sehenswürdigkeiten Costa Rica

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

 „Einmal Auszeit im Paradies bitte.“ Das “P...

Read more
Benimmregeln_Japan

Dos and Don’ts in Japan

Hast du Lust auf eine neue Kultur und fremde Bräu...

Read more
BBQ_Australien_Tipps_fotolia

Grilltipps für ein Aussie-Style BBQ

Liebst du Australien auch so heiss und innig wie w...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.