Englisch Erfahrungsberichte Jugendsprachkurse

Jugendsprachkurse 2017: Woche 2 England

Juli 17, 2017
0
, , , , ,

Bournemouth

Freitags geniessen wir ein tolles Barbecue am Strand, wo wir regelmässig die Marshmallows ‚verbräteln‘. Mit Gitarrenmusik und unseren (vielseitigen 😉 Stimmen ergibt sich eine schöne Atmosphäre bei klarem Vollmond. Ab und zu ist der Text etwas improvisiert und es kommt zu spannenden Eigenkreationen. Diese kommen mit Sicherheit auf direktem Weg in die Charts! 🙂

Am Samstag machen die Schweizer das wunderbare London unsicher und dürfen das London Eye, den Buckingham Palace und vieles Weitere besichtigen. Anschliessend entdecken wir den Boscombe-Pier in der Abenddämmerung! Als Alternative können die Super-Engagierten ihr Englisch bei einem Film in der Schule verbessern.Sonntags geht es ab in die Universitätsstadt Oxford, wo die pompösen Gebäude einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch das Theater, die Kirchen und die Gärten vergessen wir nicht mehr so schnell.Gleichzeitig ist es Ankunftstag: Jupiiiiee!

Wir dürfen zehn neue Linguista-Teenies willkommen heissen. Auf Anhieb verstehen wir uns total gut und es gibt viel zu reden und lachen! Nach den Einstufungstest und der Einteilung finden alle den Weg in ihre Klassen und sind rundum zufrieden. An das Mittagessen anschliessend erkunden die Neuankömmlinge die Stadt und erfreuen sich an Primark, New Look etc. Am Dienstag spielt uns das Wetter leider einen Streich und einige der geplanten Aktivitäten fallen aus. Der Trip nach Salisbury wird aber durchgeführt und wir erhalten eine Führung durch die Stadt mit dem ältesten Marktplatz.

In unserer freien Zeit kaufen wir typisch britische Süssigkeiten um eine ‚british candy challenge‘ durchzuführen. (Auch ich musste fragen, was das jetzt. Nun bin ich aber super-aufgeklärt 😉 Abends wird es spannend, denn es ist Zeit zum Feiern: Hawai-Party im Cameo! Als wir uns alle schön gemacht haben, gehen wir schnurstracks in die Disco und geniessen die stimmige Musik bei lustigen Tanzschritten. Alle haben Spass und sind traurig, als es um 22h leider zum Ende hingeht.

Immer noch voller Energie der letzten Tanznacht machen wir am Mittwoch nach der Schule einen Abstecher in der Stadt um uns durch den Primark zu kämpfen. Nachdem es keine freien Hände mehr für Shorts, Röcke und Kleider gibt, setzen wir uns genüsslich auf den Square und singen zu den Sommerhits. Zurück in der Schule, erkennen wir es bereits aus der Ferne: Es ist Horror angesagt! Heute ist die Abendaktivität das Madhouse und es gilt zu erraten, unter welcher Krankheit die Supervisor leiden. Gruselig und spassig zugleich! Am nächsten Morgen freuen wir uns bereits in der Schule auf den tollen Nachmittagsausflug: Wir gehen an die Jurassic Coast! Zu allem Überfluss ist es auch noch absolut atemberaubendes Wetter!

Diese Woche haben wir ständig gesungen und mussten wegen unseres (teils) mangelndem Talent lachen! Wir freuen uns bereits auf den Sonntag, weil dann heisst es wieder: Schweizer Verstärkung in Bournemouth!

Liebe Grüsse,

Larissa (Instagram linguista_bournemouth)

Paignton

Freitag: Discovering Brixham

Heute sind wir bei wundervollem Sommerwetter mit dem Boot nach Brixham gefahren. Während der Schifffahrt konnten wir die schöne Aussicht auf Paignton und Torquay geniessen und uns mit unseren Freunden unterhalten. Brixham ist eine sehr hübsche Fischerstadt, vor der Sir Frances Drake die spanische Armada besiegte. Nach einre Orientierungsrunde am Hafen, sind wir zu dem Berry Head hochgelaufen. Die Aussicht von diesen Kliffen ist atemberaubend und wir konnten bezaubernde Fotos machen.

Samstag: Daytrip to Plymouth

Samstag sind wir mit dem Bus nach Plymouth gefahren, die grösste Stadt der Grafschaft Devon. Hier haben wir das National Marine Aquarium besucht. Nachdem wir uns von den Haien, Schildkröten und Quallen haben faszinieren lassen, sind wir dem Hafen entlang gelaufen und haben den Lichtturm „Smeaton’s Tower“ und den „Naval War Memorial“ besichtigt. Danach hatten wir reichlich Zeit um mit unseren Freunden in den zahlreichen Geschäfte der Stadt shoppen zu gehen. Als wir in Paignton ankamen, mussten wir uns leider von Freunden verabschieden, die morgen wieder zurück nach Dresden fliegen. Sie werden uns sehr fehlen und wir hoffen sie bald wieder zu sehen!

Montag: Pirates Minigolf and Crabbing

Unsere Gruppe wird immer grösser: heute haben wir mit Vergnügen die sieben neuen Linguista-StudentenInnen kennengelernt, die die nächste Woche mit uns verbringen werden. Während sie eine Orientierungstour der Stadt machten, sind wir „alten Hasen“ minigolfen gegangen auf einem Piratengolfpark direkt am Strand. Danach sind wir mit unseren Freunden aus Sevilla, die uns während der Mittagspause einen traditionellen Tanz beigebracht haben, am Hafen Krabben fischen gegangen. „Crabbing“ ist eine typische engländische Freizeitbeschäftigung und wir haben uns dabei sehr amüsiert, obwohl unsere Fischerei leider nicht so erfolgreich war. Am Abend fand dann die Willkomensparty statt, in der wir alle zusammen die neuangekommenen Studenten feierten.

Dienstag: Singing in the Rain

Mit typisch englisches Wetter sind wir heute nach Exeter gefahren. In der Hauptstadt der Grafschaft Devon hat die Schriftstellerin J.K. Rowling studiert und Inspiration für die Harry Potter Bücher gesucht. Hier konnten wir die halb normannische halb gotische Kathedrale der Stadt bewundern und fleissig shoppen gehen.

Mittwoch: Bowlingqueens in Torquay

Am Mittwoch sind wir nach dem Morgenunterricht mit dem Boot nach Torquay gefahren. Die Stadt bildet mit Paignton und Brixham die Verwaltungseinheit von Torbay, in der sogenannten „Lyme Bay“ der „Englische Riviera“. Hier sind wir alle zusammen Bowlen und Shoppen gegangen. Auf der Rückfahrt haben wir unseren Freunden aus Italien versucht manche schweizerdeutsche Worte beizubringen: das klassische „Chuchichäschtli“ konnten sie natürlich nicht aussprechen.

Donnerstag: Sportsday

Donnerstag war Sportsday! Wir haben den Nachmittag auf einer Wise direkt neben dem Strand verbracht und lustige Spiele zusammen gespielt. Nach einer Serie von witzigen Staffelläufen konnten wir Volleyball, Fussball und Frisbee spielen. Am Abend sind wir dann ins Kino gegangen, wo der ganze Saal für uns reserviert war und wir alle zusammen „Despicable Me 3“ anschauen konnten. Die süssen und lustigen Minions haben uns auch auf Englisch sehr unterhalten.

Greetings from Paignton,

Jana (Instagram linguista_paignton)

Brighton

Nun ist auch schon die zweite grössere Gruppe am Sonntag in Brighton eingetroffen, wie üblich erfolgte die Informationsrunde, mit den wichtigsten Punkten und am Montag hatten sie bereits den Einstufungstest. Am Nachmittag hatten sie sogleich die ersten Lektionen in der Schule. Dann endlich ging es am Dienstagmorgen mit der ersten Aktivität los, nämlich dem Adventure Golf. Es war lustig mit anzuschauen wie die Kinder und Teenager alles daran setzten in der eigenen Gruppe zu gewinnen, wobei die einen auch schummelten um an ihr Ziel zu kommen. Am Abend dann haben die einen im Kino den neuen Spiderman-Film geschaut und die anderen gingen Bowlen im Marina Hafen. Beim Bowlen gab es sogar einige Strikes! Am Mittwoch dann folgte der phänomenale Ausflug nach Seven Sisters. Die Umgebung war faszinierend und alle zückten ihre Handys um die besten Schnappschüsse zu schiessen. Am Meer angekommen, hatten wir leider nur wenig Zeit, um die enormen Klippen zu bewundern, danach hiess es wieder zurück zum Bus laufen. 300 Meter vor der Busstation hiess es: ,,Guys run, otherwise you will be late for lunchtime!‘‘ Und mit der Mittagszeit der Kinder ist echt nicht zu spassen, kurz darauf nahmen sie die Beine in die Hände und rannten was das Zeug hielt um es noch rechtzeitig auf den Bus zu schaffen. Wir hatten zum guten Glück einen sehr freundlichen Busfahrer, welcher gewartet hat, bis auch der letzte Schüler im Bus sass. Am Abend konnten sich die Schüler wieder richtig auf der Student Party austoben.Am Donnerstag waren wir den ganzen Morgen lang auf dem Pier. Zuerst versuchten die Kinder ihr Glück bei den dutzenden Geldspielautomaten, danach vergnügten sie sich an den Airhockeytischen oder an den Autorennenkästen. Um 11:00 Uhr rannten die meisten Kinder dann in Richtung der Achterbahnen, um nicht lange in der Warteschlange stehen zu müssen. Vor den Bahnen sahen sich einige Kinder die riesige Schleuderbahn an und überlegten sich zweimal ob sie es darauf wagen sollen oder nicht. Adrenalinkicks später ging es wieder in Richtung Universität um Mittag zu essen. Am späten Nachmittag ging es dann endlich auf den i360, wo wir nach einer gründlichen Taschendurchsuchung und einem Körperscan die atemberaubende Aussicht von allen Seiten geniessen durften. Die Sicherheitsmassnahmen erinnerten die einen Kinder an die Sicherheitsvorgaben am Flughafen.

Am Freitag geht es dann zum Bouldering. Ich hoffe fest, dass alle Kinder daran denken keine Jeanshosen anzuziehen, da diese sonst reissen könnten. 😉 Um 13:00 Uhr steht dann die kleine Geburtstagsfeier von einem Mädchen an der Reihe und am Samstag folgt ein weiteres Highlight mit dem Besuch nach Hampton Court Palace.Und dann ist schon die zweite Woche vorbei und natürlich darf ich am kommenden Sonntag wieder neue Schüler begrüssen!

Ich freue mich schon.

Liebe Grüsse

Angela (Instagram linguista_brighton)


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Christina

Sprachaufenthalt San Diego Geheimtipps

San Diego Sprachaufenthalt: 5 Geheimtipps

Kalifornien ist nicht nur einer der am meist besuc...

Read more
Sprachaufenthalt England Bonfire Night

Insider Wissen England Sprachaufenthalt: Bonfire Night

REMEMBER, REMEMBER THE FIFTH OF NOVEMBER!  Hast d...

Read more
Australien Sprachaufenthalt Strand

Die 10 schönsten Strände Australiens

„Downunder“ ist ja bekannt für viele Ding...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.