Arabisch Erfahrungsberichte Sprachaufenthalt

Sprachaufenthalt in der Metropole Kairo – ein Reisebericht

Dezember 7, 2015
0
,

Unsere Kundin Nadia hat einen zweiwöchigen Arabisch-Sprachaufenthalt in Kairo absolviert und ist so begeistert, dass sie bereits ihre nächste Sprachreise nach Ägypten plant. Im folgenden Blogbeitrag erhältst du alle Informationen und Insidertipps. 🙂

Meine zwei Wochen in Kairo sind viel zu schnell verflogen. Die Doki‐Residence, wo ich übernachten durfte, ist eine hübsche Blocküberbauung, wo viele unterschiedliche Studentinnen‐ sowie Studenten aus aller Welt zusammentreffen. Die Appartements sind unterschiedlich eingerichtet, die Zimmer einfach, sauber und freundlich ausgestattet. Mein Appartement 3 war für fünf Studentinnen ausgestattet, mit geräumigem Wohnzimmer und Balkon, gut eingerichtete und funktionierende Küche sowie zwei Badezimmer mit WC und Dusche. Leider hat das Wlan während meines Aufenthaltes leider nicht so funktioniert, wie ich es gebraucht hätte, deshalb habe ich mir dann gleich um die Ecke bei Etisalad eine SIM-Karte mit 1GB Internet gekauft. Es lohnt sich eine solche SIM-Karte vor Ort zu kaufen; man spart unglaublich viel Geld und bezahlt wirklich nichts. Bei Etisalad 1 GB für 20 LEE. Natürlich gibt es in der Nähe auch Vodafone und Mobinil.

Die Lage der Residence ist perfekt, verschiedene Einkaufsmöglichkeiten gleich um die Ecke zu finden, mit grosser vielfältiger Auswahl an Lebensmitteln. Saoudi (Kette) wie Coop, sehr gute Produkte. Weitere Einkaufskette nur ein paar Schritte entfernt. Zusätzlich bieten kleine lokale Händler Früchte und Gemüse für die Hälfte der grossen Einkaufszentren an. Es lohnt sich, diese Produkte beim Kleinhändler zu kaufen, sind zum Teil auch schmackhafter. Frisches Brot, bieten Kleinhändler auf ihren Holzwagen an, sehr säuberlich angerichtet. Was ich mir nicht entgehen lassen konnte, war die geröstete Patata, eine sogenannte Süsskartoffel, welche mitten auf der Strasse auf einem Wagen in einem Ofen gegart und geröstet wird. Ist sehr lecker und mineralienreich, wenn man kurz einen Energieschub braucht.

Von Doki konnte ich den Cairo Tower zu Fuss in rund zehn Minuten und den Tahrir Square in ca. 20 Minuten erreichen. Mit dem Taxi sind es je nach Strassenverhältnisse nur fünf bis zehn Minuten Fahrt.

Mit dem Taxi kommt man überall sehr gut voran, lediglich sollte man sich mit dem Taxifahrer wirklich vorher absprechen, dass er den Taxameter einschaltet. Meistens sagt der Taxifahrer, der Taxameter sei nicht benutzbar, damit er für die Strecke dreimal soviel verlangen kann. Wenn man die Sprachschule IHL besucht, sollte man sich vorgängig einige Wörter vor Anreise aneignen, um schneller zum Ziel zu gelangen.

Hier einige hilfreiche Wörter, Sprichwörter, sowie einige Zahlen:

Sukran (schukran ausgesprochen) = Danke

Mafesh Moskhela (mafesch Moschkela ausgesprochen) = Don’t worry
Low Samaht (Lau samacht ausgesprochen) = Bitte

1 Waheed
2 Itnin
3 Talata
4 Arbaa
5 Chamsa
10 aschra
20 aischriin
30 talatiin
40 arbaiin
50 khamsiin

Die pulsierenkairode, vibrierende, aktive und lebendige Metropole Kairo bietet etwas, was man nicht erwartet: Ruhe. Trotz dem Verkehrschaos, scheint die Innenwelt der Menschen hier die Ruhe selbst zu sein. Kein Gedränge, kein Gehetze, kein Stress. Wenn man hier einmal gelandet ist, erlebt man die Freundlichkeit der Bewohner von Angesicht zu Angesicht. Sobald man dann mit ein paar Sätzen arabisch auftaucht, erlebt man den Araber ganz anders, er zeigt sich interessiert, will wissen, woher man kommt, was man hier in Kairo vorhat, ob man Kinder und Familie hat oder ob man hier Verwandte besucht. Dort aber ist es einfach okay, dass wir ihm frei und munter erzählen, was wir alles so tun, obwohl wir diesen Taxifahrer vielleicht nicht mehr sehen.

Die Schule IHL ist äusserst gut eingerichtet, sie hat eine gut funktionierende Mensa. In der Mensa gibt es jeweils verschiedene Gerichte von Pizza bis zu Pouletgeschnetzeltes mit Reis usw. Da aber die Mittagspause relativ kurz ausfällt, lediglich 30 Minuten Pause und die Mensa um diese Zeit stark belegt ist, kann man auch um die Ecke frisch zubereiteten Falafel für 1.50 LEE oder auch Koshary ab 5.00 LEE zu sich nehmen und geniessen.

Die Verpflegungsmöglichkeiten sind so gross, wie man es sich gar nicht vorstellen kann. Man hat die Qual der Wahl. Man kann in Luxusrestaurants speisen oder in guten Restaurantketten und isst trotzdem wie ein König. Das beste Koshary gibt es in Abu el Tarek, himmlisch. In diesem Restaurant wird nur Koshary serviert und das Restaurant ist immer gut besucht. Oder man bestellt sich das Essen online, worauf es in die Dokiresidenz geliefert wird. Übrigens hat Mc Donalds dort auch ein Homedelivery Service, unglaublich aber wahr, denn meine Freundin hat sich einmal MC gewünscht und auch gleich nach Hause bestellt. Durst? Kein Problem, auch online Getränkemärkte wie am Meer vorhanden, nur bestellen muss man selber. Die Lieferkosten sind so gering, dass man am besten gleich für mehrere Freunde Essen bestellt.

Kairo hat so viel zu bieten, man sollte diese Stadt einfach erleben, um zu sehen, wie schön sie in Wirklichkeit ist. Die Pyramiden von Gizeh oder die älteste Pyramide von Saqqara sind weitere Höhepunkte, welche man einfach mit in das eigene Programm einschliessen sollte. Ich bin so begeistert von Kairo, dass ich bereits meine nächste Sprachreise plane, denn Kairo hat noch so vieles, was ich noch gerne sehen und besuchen möchte. Das Nachtleben ist auch nicht zu unterschätzen. Ein Besuch einer Oase in der Nähe von Kairo soll ein Bijou sein, wie die Ägypter sagen: Insha Allah.

Hast auch du schon mal deine Ferien in Kairo verbracht oder sogar einen Sprachaufenthalt absolviert? Wir freuen uns über deine Eindrücke, Geheimtipps und Kommentare!


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Larissa Muggli

Geheimtipps_Australien_fotolia

Geheimtipps in Australien: Weg vom Massentourismus

Wenn ich an Australien denke, dann kommen mir endl...

Read more
Kinder

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 England

Paignton Freitag: Sportsday! Freitag war Sportsday...

Read more
Valletta

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Malta

Marsascala Kaum zu glauben wie schnell 6 Wochen vo...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.