Erfahrungsberichte Jugendsprachkurse

Jugendsprachkurse 2015: Woche 1 und 2 in England

Juli 17, 2015
0
, , , , , ,

Brighton

Brighton – London by the Sea

Wow, wie hier die Zeit verfliegt! Eine weitere Woche ist vergangen, in der wir viele neue Erfahrungen gemacht haben!  Was jetzt noch unsere Knie zittern lässt, ist der Nachmittag am Brighton Pier & Rides.

Am Dienstag machen wir uns nach leckeren Fajitas und Bananoffee-Muffins (eine leckere Mischung aus Banane und Toffee – wir sind süchtig!) aus der Campus-Küche mit allen Schülerinnen und Schülern der EC Campus Gruppe auf den Weg in die Innenstadt. Der typisch englische Doppelstöckerbus bringt uns bis zum Old Steine, einem wunderschönen Park in Brighton, wo sich auch der berühmte Royal Pavilion  befindet. Nach einem kurzen Fussmarsch gelangen wir an die Seepromenade, wo wir von lautem Möwengekreische, vielen Strassenkünstlern und dem berühmten Brighton Wheel begrüsst werden. Fun Fact: Brighton is really famous for its seagulls, they are literally everywhere! Brighton’s Football Club is even called Brighton Seagulls.

Am Eingang zum Pier müssen wir uns regelrecht beherrschen, da unzählige Essensstände mit Leckereien wie Doughnuts, Churros, HotDogs und Waffeln locken. Wir einigen uns aber darauf, das Schlemmen auf später zu verschieben, denn wir erhalten ein Ticket, mit welchem wir alle Bahnen (Rides) benützen dürfen. Der Pier ragt weit ins Meer hinein und wir schlendern bis zum Ende, da The Booster auf uns wartet. Eine Bahn, die mit zwei Armen senkrecht in den Himmel ragt und sich um die eigene Achse dreht. Wir sind alle nervös, fassen aber allen Mut und geniessen die unglaubliche Fahrt. Befindet man sich in der Luft, schnellt der Arm nach unten und man könnte beinahe meinen, im Meer zur landen! Mit zittrigen Knien steigen wir aus und nutzen unser Ticket auf der Crazy Mouse, dem Turbo Coaster und vielen anderen Bahnen aus. Danach haben wir uns eine Stärkung verdient und schlagen uns die Bäuche mit Waffeln und Churros voll.

Wir flanieren der Seepromenade entlang, setzen uns in die gemütlichen Liegestühle, geniessen die gesunde Seeluft Brightons und kehren dann zufrieden zurück nach Hause.

Was für ein toller Nachmittag!

2015Woche1+2_Brighton

 

Bournemouth

Hi guys!

Bereits die zweite Woche ist vorüber und neue Sprachschüler haben sich zu den Alten gesellt. Jede Woche stehen am Dienstag und Donnerstag zwei Halbtagesausflüge auf dem Programm. Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus quer durch ein idyllisches, typisch englisches Village bis hin zur Jurassic Coast. Angekommen an den Klippen wehte uns ein frischer Wind entgegen. Doch trotz des wolkig-grauen Wetters liessen wir uns die Stimmung nicht verderben, ausserdem sehen die Klippen bei diesem Wetter noch eindrücklicher aus. Wer möchte da nicht ein Foto von der prächtigen Szenerie einfangen? Cheese!

2015Woche1+2_Bournemouth1  2015Woche1+2_Bournemouth2

Während der ganzen Woche werden am Nachmittag zahlreiche Workshops angeboten. So schmückten wir unsere Hände mit tollen Henna-Tattos, die sich am nächsten Freitag, bei der Cameo Party sicher gut vorzeigen lassen.

Am Donnerstag folgte der nächste Ausflug, dieses Mal ein Städtetrip nach Winchester. Bei der geführten Tour durch die Stadt erfuhren wir mehr über den Runden Tisch von König Arthur. Aber auch die Freizeit kam nicht zu kurz. So schlenderten wir zwischen den Marktständen und den buskers in kleineren Gruppen durch das Städtchen. Den Abend liessen wir gemütlich am Strand mit Musik und verschiedenen Spielen ausklingen.

Aber Achtung: Trotz viel Spass und Freude an den Ausflügen und Aktivitäten und in der Schule, fängt uns manchmal der Alltag auch hier ein. Kleiderwaschen war angesagt! Aber wer sagt denn, dass man nicht auch dabei Spass haben kann? Let’s have fun!

2015Woche1+2_Bournemouth3  2015Woche1+2_Bournemouth4

 

Paigtnon

Die Aktivitäten dieser Woche standen unter dem Thema Adventure. Natürlich waren für die Neuankömmlinge die ersten Tage in Paignton an sich ein Abenteuer, bis sie sich in einer neuen Stadt, Gastfamilie und Gruppe zurechtgefunden hatten. Doch auch für diejenigen, welche schon eine Woche in Paignton waren, bot diese Woche viel Aufregendes.

Am Montagabend montierten wir alle unsere Dancing Shoes für die Disco. Mit viel Bewegung ging es dann auch am Dienstag weiter: es stand ein Ausflug in den Wasserpark an. Auf verschieden schnellen und steilen Rutschbahnen konnten wir uns gut austoben. Am Mittwochabend hatten wir eine Gruseltour in einer Tropfsteinhöhle. Mit Herzklopfen haben wir den unheimlichen Geschehnissen gelauscht und die Schauspieler haben uns durch gekonntes Erschrecken auch einige Schreie entlockt. Am Donnerstag gab es dann einen Treasure Hunt – eine etwas andere Schatzsuche bei der es darum ging herauszufinden, wer in welchem Jahr eine Schülerin verloren hat. Die Linguista-Gruppen haben auch glatt die ersten drei Ränge abgeräumt!

2015Woche1+2_Paignton1  2015Woche1+2_Paignton2

Am Freitag ging es dann mit dem Schiff nach Torquay um in Living Coasts die Tiere, welche an Küsten leben ganz nah kennen zu lernen. Vor allem die freilaufenden Pinguine sowie die Otter und Seelöwen waren beliebt. Am Samstag stand dann für viele das Highlight an. Bei perfektem Wetter fuhren wir nach Newquay, Cornwall, um surfen zu gehen. Nachdem wir uns in die Neoprenanzüge gezwängt haben und unser Board packten, ging es mit dem Aufwärmen und Trockentraining los. Kurz danach waren wir schon im Wasser. Es hat sehr viel Spass gemacht und viele von uns konnten sogar aufstehen! Wirklich ein perfekter Schluss für die Woche, und für einige bereits das Ende ihres Sprachaufenthaltes.

2015Woche1+2_Paignton3  2015Woche1+2_Paignton4


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Nicole

Kinder

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 England

Paignton Freitag: Sportsday! Freitag war Sportsday...

Read more
Valletta

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Malta

Marsascala Kaum zu glauben wie schnell 6 Wochen vo...

Read more
Hafen

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Frankreich

Antibes Unglaublich, schon die letzte Woche ist an...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.