Englisch Erfahrungsberichte Sprachaufenthalt Sprachschulen

Ein Marathon durch Australien – #linguistaunterwegs Teil 2

Januar 29, 2015
0
, , , , , ,

Im zweiten Teil des Reiseberichts über ihre Studienreise in Australien erzählen Nathalie und Corinne von ihren Erfahrungen in Noosa, Maroochydore, Brisbane, Surfers Paradise, Byron Bay und Sydney.

In Noosa an der Ostküste starten wir in die zweite Woche. Der Ort liegt direkt am Meer und zählt sowohl für Touristen als auch Einheimische zu einem der beliebtesten Badeorte in Australien. Es gibt verschiedenste Strände zum Baden, Surfen, Kitesurfen oder einfach zum „Sünnele“ – da ist für alle etwas dabei. Vieles ist zu Fuss oder mit dem Fahrrad erreichbar. In Noosa ist fast das ganze Jahr über bei 20 bis 30 Grad schönes warmes Wetter.
Die helle und moderne Schule Lexis in Noosa befindet sich in einem 1-stöckigen Gebäude und gefällt uns mit ihrem gemütlichen überdachten Aussenbereich sehr gut. Als Testcentre bieten sie super Cambridgekurse an und garantieren diese zu den offiziellen Daten (FCE bis CPE). Nebst Gastfamilien bieten sie WG-artige Studentenwohnungen an, die in Gehdistanz zur Schule liegen.

Noosa Brisbane

Maroochydore ist das Geschäftszentrum der Sunshine Coast und umgeben von kilometerlangen weissen Sandstränden. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die nahegelegenen Nationalparks.
Die Schule Lexis befindet sich in den obersten zwei Etagen eines Geschäftsgebäudes mit einer tollen Dachterrasse, die Sicht auf Stadt und Meer bietet. Die Schule hat mit zwölf Klassenzimmern eine perfekte Grösse und die Atmosphäre ist toll. Eine gute Wahl, um Stadt- und Strandleben miteinander zu kombinieren.

Die vielen Parks und Gärten, Jogging- und Radwege sowie der Fluss, der durch die Stadt schlängelt, lassen Brisbane entspannt wirken, obwohl sie mit über zwei Mio. Einwohnern Australiens drittgrösste Stadt ist. Vieles ist zu Fuss, mit dem Fahrrad und dem sehr guten ÖV-Netz (Bus, Zug, Flussfähre) erreichbar. Vor allem am Wochenende kommen viele nach South Bank Parkland, das einen herrlichen Blick auf die Wolkenkratzer im Norden bietet. Dabei geniessen die Besucher ein Essen, spazieren entlang des Flusses oder baden an der wunderschönen Lagune.
Die Lexis in Brisbane liegt in der Nähe der grossen Fussgängerzone und ist im sechsten Stockwerk eines Geschäftsgebäudes untergebracht. Wie alle Lexis Schulen ist sie sehr hell und modern und hat grosse Klassenzimmer. Sie verfügt über einen guten Nationalitätenmix und es gehen eher wenige Schweizer an diese Schule.
Ein paar Strassen weiter und immer noch sehr zentral gelegen, findet sich die Sprachschule Langports. Diese Schule ist um einiges grösser als Lexis und bietet ein breites Kursprogramm an. In den Pausen treffen sich die Studenten im grosszügigen Aufenthaltsbereich beim Ping Pong oder Billard spielen.

Surfers Paradise liegt am schönen feinen Sandstrand der Gold Coast. Die Stadt besteht aus unzähligen Hochhäusern. Beliebt ist bei den jungen Studenten vor allem das pulsierende Nachtleben mit den vielen Clubs.
Das Shafston International College liegt nicht direkt in Surfers Paradise, sondern ca. 15 Min. mit dem Bus entfernt, im Vorort Southport. Unterrichtet wird in der überschaubaren Schule auf zwei Stockwerken. Es herrscht eine angenehme Atmosphäre und es ist relativ ruhig.
Die moderne Schule Langports liegt direkt in Surfers Paradise. Diese Schule ist viel grösser als Shafston und bietet das gleiche vielfältige Kursprogramm wie die anderen Schulen von Langports an. Es herrscht eine lebendige Atmosphäre.

Surfers Paradise Byron Bay

Das kleine Örtchen Byron Bay hat uns auf Anhieb gefallen. Es scheint, als ob sich die Uhr hier langsamer dreht. Hier treffen Surfer, Backpacker, Künstler, Weltenbummler und alle Menschen, die das Leben einfach geniessen, aufeinander. Abends ist einiges los und es gibt viele Livebands, die in den verschiedensten Restaurants, Bars und auf der Strasse spielen. Man ist zu Fuss oder mit dem Velo bestens unterwegs.
Eine gemütliche und entspannte Atmosphäre herrscht an der schönen Byron Bay English Language School. Die Klassenzimmer befinden sich auf zwei Etagen und es gibt eine grosse, schöne Terrasse im oberen Stockwerk. Die Schule liegt am Rand vom kleinen Stadtzentrum und der Strand ist in ein paar Gehminuten zu erreichen. Nebst Gastfamilien gibt es viele verschiedene tolle Studentenhäuser.

Sydney City Darling Harbour

Bereits bei der Ankunft in Sydney erkennen wir, warum die grösste Stadt Australiens so beliebt ist. Auch wir sind ganz begeistert als wir auf der Fahrt von Manly ins Zentrum das Opernhaus sichten und über die Harbour Bridge fahren. Viele unterschiedliche Quartiere machen diese multikulturelle Stadt am Wasser sehr interessant. Das Zentrum mit den vielen Hochhäusern und den Einkaufsstrassen, Darling Harbour mit Restaurants, Theatern, Museen und einer grossen Fussgängerzone sowie das geschichtlich interessante The Rocks faszinieren. Einige Grünflächen wie der Botanische Garten und der Hyde Park laden ein, dem hektischen Alltag kurz zu entfliehen. Auch die lebendige und beliebte Gegend Bondi, die ca. zehn Busminuten vom Zentrum und Beach entfernt liegt, und der bei (Kite-)Surfern beliebte und entspannte Vorort Manly verleihen der Stadt zusätzliches Flair.
Als wir bei der SEA eintreffen, werden wir herzlich empfangen. Die kleine, familiäre Schule liegt in der Fussgängerzone zwischen Manlys Hauptstrand und dem Hafen. Die Gastfamilien kennt die Schule alle persönlich und versucht, die Studenten immer in den passenden Häusern unterzubringen. Abends können die Studenten in Bars und Pubs verweilen oder mit der Fähre in ca. 30 Min. einen Ausflug in die Stadt machen.
International House liegt im Herzen von Sydney und ist von vielen Geschäften umgeben. Die Schule liegt auf drei Stockwerken und wirkt sehr hell und freundlich. Die Auswahl an Kursen ist gross. Speziell sind die Cambridge Kurse, die in 4-wöchigen Terms gehalten werden. Sehr gut ist der Nationalitätenmix. Das Durchschnittsalter ist etwas höher als in anderen Schulen und liegt zwischen 25 und 30 Jahren.
Weiter besuchen wir die SELC Bondi, die im Stadtteil Bondi Junction liegt, d.h. gleich in der Nähe des riesigen Westfield Einkaufszentrums und des Bus-/Zugbahnhofs. Mit dem Bus benötigt man ca. 10-15 Min. zum Bondi Beach und ins Stadtzentrum. Die moderne Schule verteilt sich auf zwei Stockwerken. Sehr einladend ist der schöne und gemütliche Aufenthalts- und Kaffeeraum.
Am letzten Tag besuchen wir ganz gespannt die neue Schule Langports in Darling Harbour, die im September 2014 eröffnet wurde.  Wir sind schon begeistert, als wir die schöne Gegend am Hafen und im Zentrum von Darling Harbour besichtigen. Bis voraussichtlich im Sommer 2015 arbeiten sie daran, alle vier Stockwerke im wunderschönen historischen Schulgebäude fertigzustellen. Zurzeit findet der Unterricht im ersten Stock statt. Die Schule ist modern und ganz im Langports-Stil eingerichtet. Ebenfalls wird das Kursprogramm bis Mitte nächstes Jahr identisch zu den anderen Schulen sein. Es scheinen alle Schüler sehr happy zu sein und auch wir fühlen uns sehr wohl und sind von den engagierten und motivierten Mitarbeitern beeindruckt.

Manly Bondi

Abschliessend können wir sagen, dass wir beide grosse Fans vom traumhaft schönen und facettenreichen Australien geworden sind. Wir haben viele tolle Ortschaften, Schulen und herzliche Menschen kennen lernen dürfen. Vielen Dank für diese grossartige Studienreise!

Corinne & Nathalie


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

admin

Sehenswürdigkeiten San Francisco

Top 5: Must-Sees in San Francisco

San Francisco, die Stadt der Golden Gate Bridge, d...

Read more
Sehenswürdigkeiten Costa Rica

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

 „Einmal Auszeit im Paradies bitte.“ Das “P...

Read more
Spanisch lernen Südamerika

3 Gründe zum Spanisch lernen in Südamerika

Spanisch ist die neue Trendsprache. Und das ist ke...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.