Spanisch Sprachaufenthalt

Tapas, Nighlife und viel Strand – Sprachaufenthalt in Málaga

Juni 9, 2011
0

¿Hablas español? Noch nicht oder willst du deine Spanischkenntnisse auffrischen?

Dann haben wir dir den ultimativen Sommertipp! Einen Sprachaufenthalt in Málaga, bietet dir Sommerfeeling pur wo du ideal Strand- und Stadtleben kombinieren kannst.

Für einen Sprachaufenthalt in Spanien empfiehlt sich Málaga besonders gut, wenn du neben Spanisch lernen auch noch etwas vom Land sehen willst. Denn Málaga eignet sich super als Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge in ganz Andalusien (Südspanien). So kannst du während deinem Sprachaufenthalt in Málaga Ausflüge nach Granada und der berühmten Alhambra unternehmen, nach Sevilla oder Cadiz fahren oder sogar ganz in den Süden nach Gibraltar und über den Kanal nach Marokko reisen.

Auch Málaga selbst bietet einiges. In den engen Gassen der hübschen Altstadt gibt es viele notalgische Cafés, Tapas-Bars und viele Shoppingmöglichkeiten. Auch das Nachtleben kommt beim Sprachaufenthalt in Málaga bestimmt nicht zu kurz. Málaga ist zudem die Geburtsstadt von Picasso und so solltest du den Besuch zum Picasso Museum nicht missen.

Ein kleiner Geheimtipp zum Schluss: Ein Besuch im „El Pimpi“, einem Restaurant/Tapas & Weinbar, wo du mit ein wenig Glück sogar Antonio Banderas begegnest. 🙂

Und wenn du dich mal erholen willst, dann gibt’s natürlich nichts Schöneres als sich an den Strand zu legen und sich im Meer abzukühlen. 🙂

 


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

admin

Geheimtipps_Australien_fotolia

Geheimtipps in Australien: Weg vom Massentourismus

Wenn ich an Australien denke, dann kommen mir endl...

Read more
Kinder

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 England

Paignton Freitag: Sportsday! Freitag war Sportsday...

Read more
Valletta

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Malta

Marsascala Kaum zu glauben wie schnell 6 Wochen vo...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.