Französisch Fun & Facts Jugendsprachkurse Sprachaufenthalt

Französisch lernen mit Spass

April 13, 2011
0
, ,

Willkommen zurück auf dem Linguista Blog! Der Sommer ist eine tolle Zeit für einen Sprachkurs in Frankreich und deshalb geben wir euch ein paar Tipps, die ihr wahrscheinlich nicht in der Schule lernt. Keine falsche Hoffnungen – über erfolgreich Spicken lernt ihr hier nichts… Ich wäre wohl auch die Falsche um euch dort etwas bei zu bringen… mehrere Seiten Spick auf meine Beine geschrieben unter der Annahme und denken „der Lehrer wird mich nicht fragen, die Hosen runterzuziehen“, ist weder praktisch noch sehr schlau – glaubt mir! 🙂 Stattdessen kommen hier ein paar Tipps, wie Sprachen lernen einfacher ist und mehr Spass macht!

Sprachenlernen1

Ich starte hier einfach mal mit dem allerseits beliebten Fach Französisch. Ich weiss nicht wie’s euch geht, in 13 Jahren Schule waren meine Lehrer entweder nicht kompetent, hatten selbst wenig Freude an ihrem Fach oder hatten sonst einen Knacks (stell dir einen Franz Lehrer vor, der beim Sprechen die Zähne aneinanderpresst). Ein Fach, das mit genug Grammatikdrill sonst schon sehr trocken ist, wird dann schnell zum Schnarchfest. Schade! Denn Französisch ist definitiv eine Sprache, die unseren Enthusiasmus verdient! Hier ein paar Lerntipps, wie ihr die Sprache nicht nur einfacher lernt, sondern auch lebendiger erlebt.

Einfach Sprachen lernen – Tipp 1

Schreib auf Zettelchen französische Begriffe und verteil sie bei dir zu Hause oder im Zimmer auf die jeweiligen Gegenstände (z.B. schreibst du auf einen Zettel „le lit“ und klebst den an dein Bett). So hast du das französische Wort für die ganzen Sachen immer vor Augen und kannst es dir gut merken.

Französisch lernen mit Spass – Tipp 2

Wenn du auch fliessend(er) sprechen möchtest, solltest du dir eine DVD leihen und die französische Synchro mit deutschem Untertitel oder französischem Untertitel (je nachdem, wie gut du bist) anschauen. Mein Tipp: Friends! (Auch französisch Musik hören hilft!) 🙂

Französisch lernen mit noch mehr Spass – Tipp 3

Sprachenlernen2Gibts Marc Cartier und Pierre Roussel noch? Der eine mit der fiependen Koboldstimme und der andere, der wie das Cookie-Monster aus der Sesamstrasse klingt? Unterhaltsam, weils lächerlich lustig ist, aber auch nicht wirklich ernst zu nehmen… noch weniger, wenns einfach im Französischbuch steht. Gönn dir doch etwas anderes zu lesen. Kein Riesenbrummer von Victor Hugo oder eine philosophische Abwandlung von Voltaire… Harry Potter ist zum Beispiel recht angenehm geschrieben. Und ein weiterer interessanter Fact: Comics (auf französisch BD für Bande dessinée) sind in Frankreich recht hoch angesehen und die hälfte der Comics, die du kennst, kommen wahrscheinlich aus dem französischen Sprachraum. Wenn du Comics magst, ist für deinen Geschmack bestimmt was dabei – von Tintin (Tim & Struppi) bis Astérix. Meine Empfehlung – Lanfeust de Troy!

Französisch lernen im Internet – Tipp 4

Beim Surfen habe ich einen recht coolen Link entdeckt: www.francaisfacile.com. Es verlangt schon ein wenig Vorwissen, um sich durch die Navigation zu schlängeln, ist aber nicht zu schwierig. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade – für jede/n etwas dabei!

Französisch lernen mit PC-Programmen – Tipp 5

So habe ich mir Norwegisch beigebracht! Es exisitieren mehrere Programme auf DVD für euren Computer, die interaktive Lernprogramme enthalten. In eurem Buchladen könnt ihr euch beraten lassen, oder euch die Reviews auf amazon.de anschauen.

Französisch per Brief – Tipp 6

Hast du während deiner Französisch Schülersprachreise nette Leute kennen gelernt? Klassenkameraden, einen Ferienschwarm oder warst du bei einer netten Gastfamilie? Bleib in Kontakt! Sei es per Email, Telefon, oder ganz klassisch – per Brief!

Französisch im Ausland – Tipp 7

Ihr dachtet, ich hätte das vergessen? Nein! Ich wartete nur auf den richtigen Moment 🙂 Der Vorteil, so oft wie möglich in ein französischsprachiges Land zu gehen, ist dass man Sprachen immer am schnellsten beim „Gebrauch“ lernt. Kommt natürlich auf deinen Wohnort an.

Französische Musik hören zum Beispiel.

Französisch auf Twitter – Tipp 8

Für die von euch, die auf Twitter aktiv sind – auch dort gibt es diverse Adressen, die Hilfreich für eure Französisch-Ambitionen sein können. Hier die Namen:

@ecoute_de ist der Twitter-Account von écoute – dem Sprachmagazin für Französisch aus dem Spotlight Verlag. Die Redaktion twittert hier Wörter des Tages (natürlich mit Übersetzung), verweist auf thematische französische Vokabelglossare zum Beispiel zum Thema Bewerbung oder aktuelle Nachrichten auf Französisch, in denen Vokabelhilfen direkt im Text eingebaut sind.

@lemondefr ist der Account der französischen Tageszeitung Le Monde. Hier gibt es aktuelle Nachrichten aus der Redaktion. Auf Französisch natürlich, allerdings ohne Vokabelhilfen.

@RFI_Francais – hier twittert Radio France International auf Französisch über Aktuelles aus der ganzen Welt.

ARTE twittert auf Deutsch unter @ArteTV und auf Französisch unter @artefr.


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

Nicole

Geheimtipps_Australien_fotolia

Geheimtipps in Australien: Weg vom Massentourismus

Wenn ich an Australien denke, dann kommen mir endl...

Read more
Kinder

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 England

Paignton Freitag: Sportsday! Freitag war Sportsday...

Read more
Valletta

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Malta

Marsascala Kaum zu glauben wie schnell 6 Wochen vo...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.