Fun & Facts Sprachaufenthalt

FAQs zu Eurem Sprachaufenthalt

Dezember 2, 2009
0

Fragen über Fragen gehen einem durch den Kopf wenn man überlegt eine Sprache zu lernen. Die meisten Fragen bevor man sich für einen Sprachaufenthalt entscheidet sind sicher:

Wann soll ich meinen Sprachaufenthalt buchen?

Buche Deinen Aufenthalt möglichst frühzeitig, so können Deine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse am besten berücksichtigt werden. Bei kurzfristigen Buchungen müsstest Du flexibel sein. Die billigsten Flugangebote, der gewünschte Kurs und die gewünschte Unterkunftsart sind möglicherweise schon ausgebucht.

In der Hochsaison sind die Sprachschulen sehr begehrt und gut besetzt. Reist Du hingegen in der Nebensaison wirst du in kleineren Klassen lernen und eine persönlichere Atmosphäre antreffen.

Wo soll ich meinen Sprachaufenthalt buchen?

Buche Deinen Aufenthalt auf jeden Fall über eine Agentur und nicht direkt bei der Schule. Wir kennen unser Angebot und bieten Dir Qualität und Seriosität. Homepages und Hochglanzprospekte können toll aussehen, garantieren aber nicht, dass dahinter auch immer seriöse Schulen stecken.

SprachaufenthaltWie melde ich mich für meinen Sprachkurs an?

Benutze das Sprachschul Anmeldeformular auf unserer Website oder besuche uns doch direkt in einem unserer Büros in Zürich, Winterthur, Basel oder Bern!

Wie schätze ich meine sprachlichen Vorkenntnisse ein?

Für uns ist es wichtig, Deine Vorkenntnisse zu kennen. Mittels unserer Einstufungsskala geben wir Dir bei der Einschätzung Deiner Vorkenntnisse (Sprachstufe) eine Hilfestellung. Am ersten Schultag findet aber noch eine genaue Abklärung Deiner Vorkenntnisse statt.

Wie bereite ich mich auf meinen Sprachaufenthalt vor?

Besorge dir Reiseliteratur um dich über die Sitten und Bräuche des Gastlandes zu informieren

Du solltest auf jeden Fall an deine Krankenversicherung denken. Ein ausreichender Versicherungsschutz ist unumgänglich. Frage am besten direkt bei Deiner Krankenkasse nach!

AHV: Bei mehrmonatigen Reisen ist es sinnvoll mit der Ausgleichskasse abzuklären, ob Beitragszahlungen zur Vermeidung von Rentenkürzungen für Dich in Betracht kommen.

Militär: Militärpflichtige müssen mehrmonatige Auslandaufenthalte dem Kreiskommando und dem Sektionschef melden. Bei mehr als 6 Monaten ist ein Gesuch zu stellen.

Reiseversicherungen: Unverzichtbar ist die Annullierungs- und Rückreiseversicherung, welche in allen Linguista Sprachaufenthalten bereits eingeschlossen ist. Für weitere Reiseversicherungen, die je nach Reisedauer und Destination sinnvoll sein können, beraten wir Dich gerne.

Sprachauffrischung: Wenn vor der Abreise genügend Zeit ist, raten wir zur Auffrischung Deiner Sprachkenntnisse. Sei es durch Sprachkassetten, fremdsprachige Bücher, Zeitungen, TV-Programme oder einfach, indem Du ein altes Lehrbuch zur Hand nehmen. Die Mühe lohnt sich, denn so verhinderst Du eine zu tiefe Einstufung am ersten Kurstag und einen eventuell damit verbundenen späteren Klassenwechsel. TIPP: Einen guten Dictionnaire mitnehmen!


Inhalt teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

About author

admin

Geheimtipps_Australien_fotolia

Geheimtipps in Australien: Weg vom Massentourismus

Wenn ich an Australien denke, dann kommen mir endl...

Read more
Kinder

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 England

Paignton Freitag: Sportsday! Freitag war Sportsday...

Read more
Valletta

Jugendsprachkurse 2017: Woche 6 Malta

Marsascala Kaum zu glauben wie schnell 6 Wochen vo...

Read more

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.