Frühbucherrabatt – Buchen Sie jetzt für 2016 und bezahlen Sie die Preise von 2015!

 

 

In der atemberaubenden Natur Kanadas

Das Abenteuer begann schon am Flughafen Zürich, da ich genau währen der Zeit des Schneechaos reiste - und somit rund einen halben Tag später und via Umweg in Vancouver eintraf :-).

Vancouver hat mich absolut begeistert. Die einmalige Lage der Stadt mit den Schneebergen und dem Meer im Hintergrund ist sehr eindrucksvoll und sorgt für eine spezielle Atmosphäre. Vancouver ist relativ übersichtlich und man kann das Zentrum gut zu Fuss erkungen. Highlights waren die Stadtteile Yaletown und das etwas gegensätzliche Gastown mit den Backsteingebäuden. Die Menschen sind alle aufgestellt und freundlich, so dass man sich sehr wohl fühlt überall.

Mit dem Wasserflugzeug nach Vancouver

Ein tolles Erlebnis war auch der Flug mit dem kleinen Wasserflugzeug nach Vancouver Island; der Flug etwa 200 Meter über dem Meer und mit Sicht auf die Inselwelt war atemberaubend. In Victoria angekommen erreicht man auch gleich das Stadtzentrum. Hier ist alles viel ruhiger und übersichtlicher als in Vancouver, ein idealer Ort auch für Ausflüge in die Natur.

Ein weiterer Abstecher führte mich von Vancouver nach Whistler, mitten in den Winter. Whistler ist ein Mekka für Ski- und Snowboardbegeisterte und ideal für Leute, welche einen Englischaufenthalt mit Snowboarden verbinden möchten oder im Sommer mit Mountainbiken.

Franziska B.