Frühbucherrabatt – Buchen Sie jetzt für 2016 und bezahlen Sie die Preise von 2015!

 

Spanisch lernen und den Weltuntergang überleben

Zürich, 29.10.2012 - Glaubt man dem aktuellen Hype, haben die Maya mit ihrem Kalender für den 21. Dezember 2012 den Weltuntergang vorhergesagt. Spanisch lernen und hautnah dabei sein am Ausgangspunkt der Gerüchte kann man in Playa del Carmen, der sympathischen Kleinstadt an der mexikanischen Karibikküste.

Das ehemalige Fischerdörfchen Playa del Carmen ist vor allem für eines berühmt: Endlos weite Sandstrände, türkisblaues Meer und die üppige, tropische Landschaft. Trotz des rasanten Bevölkerungswachstums und einer lebendigen Partyszene hat der Ort jedoch den gemütlichen Kleinstadtcharakter bewahrt. Das Stadtzentrum liegt direkt am Strand, an der weitläufigen Strandpromenade werden in den vielen Cafés und Restaurants kühle Getränke geschlürft und es wird das typisch karibische Leben genossen.

Der Ort an der Riviera Maya ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten der Region. Die Maya-Ruinen Chichén Itzá, Tulum oder Cobá sind in jeweils wenigen Stunden erreichbar und Hobbyarchäologen haben somit die Möglichkeit nach dem Spanisch lernen eine uralte Stufenpyramide zu besteigen und den Urwald zu überblicken. Am Abend der vorhergesagten Apokalypse wird es zudem Tanz- und Lichtshows in fast allen Maya-Stätten geben. „Wer also dem europäischen Winter entfliehen und sich stattdessen in der mexikanischen Sonne räkeln möchte, dem empfehlen wir Playa del Carmen“, sagt Franziska Büeler, Filialleiterin in Zürich. „Für die Unterkünfte und die Sprachkurse sind immer noch freie Plätze verfügbar!“



<- Zurück zu: Pressemitteilungen
 

NEWSLETTER

Jetzt anmelden und einen Gutschein über CHF 50.-
für Ihren nächsten Sprachaufenthalt erhalten!