Chinesisch Englisch Französisch Japanisch Spanisch Sprachaufenthalt
Sprachkenntnisse für den Lebenslauf: Wo gibt’s was?
März 22, 2017
0
, , , ,

Sprachen spielen in unserer globalisierten Wirtschaft eine wichtige Rolle und sind für viele Jobs unerlässlich. Egal, in welchem Beruf du arbeitest, ob Marketing, Import, als Büroangestellter oder im Vertrieb. Kunden und Lieferanten stammen oft aus dem Ausland und sprechen eine andere Sprache. In grossen Unternehmen ist vielleicht sogar dein Chef aus dem Ausland und erwartet fliessendes Englisch oder Französisch. Egal, wie und wo du dich bewerben möchtest, fest steht, Sprachkenntnisse sind das A und O auf jedem Lebenslauf.

Businesskurse auf der ganzen Welt

Wenn du deinem Lebenslauf etwas Gutes tun möchtest, dann solltest du auf jeden Fall einen Businesskurs in Erwägung ziehen. Diese Sprachkurse richten sich an Menschen, die sich gerade auf das Berufsleben vorbereiten oder aber auch bereits mit beiden Beinen drin stehen. So gibt es zum Beispiel besondere Weiterbildungskurse für über 30-jährige. Wir geben dir eine Übersicht, wo du welchen Kurs besuchen kannst.

Business Englisch für den Lebenslauf

Eine beliebte Option für Business-Englischkurse ist natürlich das Ursprungsland der englischen Sprache: England. Hier kommen gleich mehrere Vorteile auf einmal zusammen. England liegt nur einen kurzen Flug von der Schweiz entfernt, was es besonders attraktiv für kürzere Englischkurse macht. Noch dazu ist es einfacher sich recht spontan für einen Businesskurs zu entscheiden ohne vorab Visa oder Auslandsversicherungen klären zu müssen. Auch die Flugpreise sind recht erschwinglich. Businesskurse in England erfreuen sich nicht zuletzt grosser Beliebtheit, da der britische Akzent als klassisch, gebildet und schick gilt.

Wales und Malta sind alternative Sprachreiseziele, in denen du einen Businesskurs buchen kannst, ohne weit reisen zu müssen. Solltest du allerdings mehr Zeit mitbringen, dann sind auch Kanada und die USA interessante Sprachreiseziele. Die USA gelten als die Wiege der Computerwissenschaften und der neuen Technologien, was das Land besonders für Mitarbeiter und Berufsanfänger in den Bereichen IT und Marketing interessant macht. Aber auch Film, Theater und Fotografie sind in Nordamerika besonders fortgeschritten.

Französisch für den Lebenslauf

Wenn du bereits fliessend Englisch sprichst, dann bist du vielleicht eher daran interessiert dein Französisch für den Arbeitsmarkt zu perfektionieren. Reto Liniger schreibt „Wer Französisch spricht, verdient mehr.“ Das bietet doch die richtige Motivation, um sich für einen Französischkurs in der Schweiz oder in Frankreich zu entscheiden. Denn wer fliessendes Deutsch, Englisch und Französisch beherrscht, der ist auf dem Arbeitsmarkt beliebt und kann auch ein höheres Gehalt verlangen.

Andere Sprachen

Nach Englisch und Französisch ist natürlich auch Italienisch eine beliebte Fremdsprache. Dazu kommen exotische Sprachen, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung zugenommen haben. So machen sich auch Chinesisch, Russisch oder Japanisch gut auf deinem Lebenslauf.

Die neuen Sprachkenntnisse auf dem Lebenslauf angeben

Um deine neu erworbenen Sprachkenntnisse richtig zur Geltung zu bringen, stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dir dabei mit Einstufungen wie „Grundkenntnisse, Gut, Sehr gut und Verhandlungssicher“ helfen. Wer es genau haben möchte, der kann sich auch direkt nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen richten. Das ist vor allem für eine Bewerbung im Ausland wichtig.

Der beste Nachweis bleibt jedoch ein offizielles Zertifikat. Für Englisch gibt es da zum Beispiel den TOEFL, den IELTS oder aber auch das beliebte Cambridge-Examen. Für Französisch gibt es den DALF und DEFL und Spanisch kannst du mit dem offiziellen DELE-Zertifikat nachweisen. Im Ausland hast du die Möglichkeit, dich intensiv auf eines dieser Examen vorzubereiten. Mit diesen offiziellen Nachweisen kannst du dich nicht nur in einer Uni im Ausland einschreiben, sondern punktest vor allem bei Arbeitgebern auf der ganzen Welt.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Adventure Travel Englisch Sprachaufenthalt Work and Travel
Work and Travel in Neuseeland – Arbeiten bei den Kiwis
März 15, 2017
0
, , ,

Hast du Lust auf Work and Travel in Neuseeland? Das traumhafte Land überzeugt mit eisigen Gletschern, grasgrünen Landschaften, Bergen, Geysiren und atemberaubenden Kulissen, die nicht umsonst schon viele Filmregisseure angelockt haben. Wer will denn nicht einmal in den Weiten von Mittelerde spazieren gehen? Oder wie wäre es mit einem Besuch in Hobbiton? Und wenn du doch eher Action magst, dann willst du vielleicht den Drehort von „King Kong“ oder „District 9“ besuchen. Neben den tollen Landschaften hat Neuseeland aber noch viel mehr zu bieten. Wir verraten dir, wie du dich hier engagieren kannst.

Freiwilligenarbeit in Neuseeland

Das beliebteste Work and Travel Programm in Neuseeland ist Freiwilligenarbeit auf der Nord- oder Südinsel. Hier kannst du nicht nur in einem Naturparadies Englisch lernen, sondern dich auch im Umwelt- oder Tierschutz engagieren. Wir geben dir für deine Entscheidung die wichtigsten Tipps und Infos zu Visum, Versicherungen und allem, was du sonst noch so zur Vorbereitung brauchst. Der Vorteil dieses Work and Travel Programms liegt vor allem darin, dass du in Neuseeland ankommst und für alles gesorgt ist. Unterkunft und Betreuung vor Ort gehören natürlich dazu. Ausserdem kannst du deinen Aufenthalt in Neuseeland mit einem Englischkurs verbinden und somit auf deinem Lebenslauf nicht nur mit deinem sozialen und umweltfreundlichen Engagement punkten, sondern auch mit fliessendem Englisch. Bei der Freiwilligenarbeit arbeitest du natürlich auch mit den Einheimischen vor Ort zusammen, sodass du dein Englisch gleich in die Praxis umsetzen kannst.

Das Leben und Arbeiten in Neuseeland

Einmal in Neuseeland angekommen, wirst du Land und Leute ganz authentisch kennenlernen. In diesem abgelegenen Land ist die Familie besonders wichtig. Die Kiwis, wie sich die Neuseeländer selbst nennen, lieben ausserdem die Verbindung zur Natur. Du wirst hier oft Familien picknicken, angeln oder zelten sehen.

Die Neuseeländer sind nicht unbedingt als Partyvolk bekannt. In manchen Städten schliessen die Geschäfte schon um 17:00 Uhr. Aber keine Sorge, du wirst dich sicher schnell an diesen Lebensrhythmus gewöhnen und ihn auf Dauer auch ein bisschen lieben lernen. Denn das Leben in Neuseeland ist einfach entspannter als in Europa und nach einer langen Adventure Tour in der Natur, ist einem vielleicht auch gar nicht mehr nach Party zumute.

Ein wirklich positiver Aspekt für deinen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland sind neben der faszinierenden Natur auch die günstigen Kosten. Grundsätzlich ist das Leben hier bezahlbarer als in der Schweiz. Wenn du richtig beim Essen sparen möchtest, solltest du Ausschau nach „Pak’n’Save“ halten. Das ist die grösste und preiswerteste Supermarktkette in ganz Neuseeland. „Warehouse“ hat auch erschwingliche Preise und bietet dir dazu noch viele Artikel für deine Outdoor Aktivitäten.

Und wo wir schon mal beim Thema Essen sind. Neuseeland hat sich in den letzten Jahren in Bezug auf Gastronomie ganz schön herausgemacht. Es ist kaum noch etwas übrig von der verpönten britischen Küche. Jetzt gibt es zartes Lammfleisch, saftiges Rumpsteak und leckere Sandwich. Nur zum Frühstück gönnen sich viele Neuseeländer ein ordentliches und vor allem warmes „English Breakfast“. Zum Mittag hingegen essen die meisten Rohkost oder einen kalten Lunch. Aber auch in Neuseeland haben viele Auswanderer aus allen Herrenländer ihre Spuren hinterlassen und du kannst viele internationale Speisen probieren. Durch das hervorragende Wetter können sich ausserdem die Obstbestände auf der Insel sehen lassen. Hier gibt es auf jeden Fall keinen Grund zu verhungern.

Jetzt kann es losgehen

Wenn du dich bereits für dein Traumland Neuseeland entschieden hast, dann helfen wir dir mit der Vorbereitung und dem nötigen Infomaterial. Wir verraten dir alles, was du wissen musst und sind auch während deines Aufenthalts bei Fragen für dich da. Nimm dir deine ganz persönliche Auszeit und begib dich auf den Weg nach Neuseeland. Wir helfen dir dabei!

 

 

 


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Fun & Facts Sprachaufenthalt
Sprachaufenthalt USA: Kalifornien vs. Florida
März 8, 2017
0
, , , , ,

Träumst du davon deinen USA Sprachaufenthalt mit Sonne, Meer und Strand zu verbinden? Diesen Luxus kannst du sowohl in Kalifornien als auch in Florida erleben. Morgens gehst du zum Englischkurs und nachmittags geht es an den Strand. Doch welcher dieser beiden Bundesstaaten passt zu dir? Bist du eher der Typ für Florida, „the Sunshine State“, oder doch für Kalifornien, „the Golden State“?

Welcher Bundesstaat passt zu dir?

Gute Englischkurse findest du überall in den USA, aber bei einem Sprachaufenthalt geht es um viel mehr als nur Englisch lernen. Es ist die Erfahrung deines Lebens! Hier triffst du neue Leute, erlebst eine fremde Kultur und teilst das tägliche Leben mit den Amerikanern. Vielleicht verliebst du dich ja sogar, entscheidest dich für ein Studium oder triffst Freunde fürs Leben.

Um die richtige Entscheidung für deine Sprachreise in den USA zu treffen, ist es wichtig, dich genau über die unterschiedlichen Bundesstaaten zu informieren. Aber keine Sorge, wir helfen dir dabei. Hier findest du die wichtigsten Merkmale der beiden sonnigen Staaten Florida und Kalifornien.

Sprachaufenthalt Florida: Fakten

Der Sunshine State an der Ostküste bietet dir angenehme warme Temperaturen das ganze Jahr über. Es handelt sich um einen der bevölkerungsreichsten Staaten der USA. Kein Wunder, denn die Strände und das angenehme Wetter lassen nicht nur die leckersten Orangenbäume blühen, sondern machen das Leben hier besonders schön. Die Hauptstadt Floridas ist das relativ überschaubare Tallahassee. Zu den grössten Städten, in denen du übrigens auch einen Sprachaufenthalt machen kannst, gehören Miami, St. Petersburg und Fort Lauderdale. Auch in der kleinen Hafenstadt Melbourne kannst du einen Englischkurs besuchen.

Florida wird vor allem auch durch die stark wachsende lateinamerikanische Minderheit geprägt. Hier kannst du überall auf Spanisch sprechende Menschen treffen. Also wenn du neben Englisch auch noch ein bisschen von der Latino-Kultur mitbekommen möchtest, dann ist Florida der ideale Staat für dich. Noch dazu gibt es hier beliebte Sehenswürdigkeiten wie Disney World, den Nationalpark Everglades, einsame Strände im Norden und unendlich viele Museen, Galerien und Freizeitparks.

Florida ist ein relativ konservativer Bundesstaat, in dem du häufig auf die typischen amerikanischen Werte treffen kannst. Natürlich ist auch der katholisch geprägte Einfluss aus Lateinamerika nicht zu vergessen. Hier erwarten dich aufgeschlossene und freundliche Amerikaner und viele weisse Traumstrände zum Entspannen und die Seele baumeln lassen.

Sprachaufenthalt Kalifornien: Fakten

Der Golden State ist der drittgrösste Staat der USA, liegt im Südwesten und ist der bevölkerungsreichste Bundesstaat des Landes. Für deinen Sprachaufenthalt kannst du hier aus Städten wie Los Angeles, San Diego, Cupertino (im Silicon Valley), San Francisco, Santa Barbara oder Berkeley wählen. Aus Kalifornien stammt nicht nur Hollywood, sondern auch Google, Facebook und Co. Hier handelt es sich nämlich um eine der kreativsten und wichtigsten Regionen der USA.

Und auch landschaftlich hat der Golden State viel zu bieten. Einer der höchsten Berge der USA, der 4.421 Meter hohe Mount Whitney und das Death Valley sorgen für Abenteuer und Entdeckungen in der Natur. Auch die vielen goldigen Sandstrände mit ihren Bikini-Schönheiten und zahlreichen Filmstars können sich sehen lassen. Bunt, schillernd, alternativ und innovativ beschreibt Kalifornien am besten.

Wenn dein Herz nach aufgeweckten, anders denkenden Menschen sucht, dann ist Kalifornien genau der richtige Bundesstaat für deine Sprachreise. Hier findest du nicht nur die Wiege unseres Computerzeitalters, sondern auch die Wurzeln der Hippiebewegung und ein Eldorado für Kreative. Kunst, Architektur, Literatur, Musik, Fotografie und Film sind allgegenwärtig in dem goldenen Staat im Süden der USA.

Entscheidung getroffen, auf und davon!

Wie du siehst, kommt es bei deiner Wahl für das richtige Sprachreiseziel darauf an, welcher Reise-Typ du bist. Bevorzugst du einen kürzeren Flug, traumhafte Badestrände, eine relaxte Atmosphäre und Freizeitparks, dann ist Florida das ideale Reiseziel für deinen Sprachaufenthalt. Oder zieht es dich viel eher in das kreative und innovative Kalifornien? Dann musst du dich nur noch für deine Lieblingsstadt entscheiden und die Sprachreise deines Lebens kann beginnen!


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Sprachaufenthalt
Sprachaufenthalt in New York oder Los Angeles?
März 1, 2017
0
, , , , , ,

Die Vereinigten Staaten von Amerika eignen sich grossartig, um dein Englisch bei einem Sprachaufenthalt zu perfektionieren. Das drittgrösste Land der Welt hat seinen Spitznamen ‚das Land der unbegrenzten Möglichkeiten‘ nicht ohne Grund! Ob Skifahren oder Surfen, Salsa oder Hiphop, unendliche Natur oder pulsierende Metropole. Hier findet wirklich jeder etwas, wofür er sich begeistern kann. Nun stehst du aber vor der wichtigen Frage: Welche ist für dich die perfekte Stadt für einen Englisch-Sprachaufenthalt in den USA?

Welche Stadt passt zu dir?

Zu den beliebtesten Reisezielen in den USA gehören die beiden grössten Städte des Landes, New York City und Los Angeles. Dass beide Städte vor Möglichkeiten nur so strotzen, liegt auf der Hand. Also, lass uns mal etwas genauer hinsehen, um herauszufinden, welche die richtige Wahl für dich ist!

KLIMA

Der Hochsommer in New York ist meist sehr heiss und auch schwül. Hinsichtlich dessen, dass NYC auf demselben Breitengrad liegt wie Neapel, ist das auch nicht sehr verwunderlich, dennoch sind die Wintermonate oft von klirrender Kälte geprägt. Dadurch zeigt die Stadt je nach Jahreszeit auch ein ganz anderes Gesicht. Dementsprechend hast du hier die volle Auswahl und musst dich bei deinem Sprachaufenthalt entsprechend deines Klimawunsches einfach nach der Jahreszeit richten.

In Los Angeles hingegen, an der Westküste im Süden Kaliforniens gelegen, sind die Sommermonate zwar auch warm bis heiss, im Winter bleibt es aber angenehm mild. Wenn du also ein absoluter Sonnenanbeter bist, ist Kalifornien immer eine gute Wahl.

LIFESTYLE

New York, ‚die Stadt die niemals schläft‘. Hier bist du umringt von einer einzigartigen Energie. In der Stadt wohnen viele Menschen aus aller Welt, die herkamen, um ihren Traum zu verwirklichen und diesen nun leben. Es gibt unglaublich viele Kunstgalerien, aussergewöhnliche Restaurants und an jeder Strassenecke etwas Neues zu bestaunen. Und nicht zu vergessen: Einer der grössten Stadtparks der Welt, der Central Park! Wenn du ein Fan des Grossstadtfeelings bist, ist New York definitiv dein Paradies!

In Los Angeles herrscht dagegen vielerorts die coole Lässigkeit Kaliforniens. Der weltberühmte Stadtteil Hollywood ragt hier durch seinen Glamour-Faktor hervor und beim bunten ’sehen und gesehen werden‘ auf dem „Walk of Fame“ ist es nicht unwahrscheinlich, dass du einem Star begegnest. Am Strand kannst du surfen und die Seele baumeln lassen und traumhafte Sonnenuntergänge bestaunen.

ENGLISCH LERNEN

Zum Englisch lernen eignen sich beide Städte perfekt. Sowohl in New York, als auch in Los Angeles herrscht eine grosse Weltoffenheit und bei all den Aktivitäten, die dir in den beiden Städten zur Auswahl stehen, wirst du ganz von selbst in Kontakt kommen mit Einheimischen und anderen Stadterkundern.

FAZIT

Es gibt nicht DIE perfekte Stadt für einen Sprachaufenthalt. Jede Stadt hat gewisse Eigenschaften, die sie besonders spannend machen. Dennoch gilt: Du musst in dich selbst hineinhören, um entscheiden zu können, welche Stadt dir den Sprachaufenthalt deines Lebens ermöglichen wird. Suchst du einen Cocktail aus Action, Kunst, interessanten Menschen und trendigem Lifestyle? Dann möchte ich dir New York City ans Herz legen.

Oder bist du eher auf der Suche nach der easy-going Atmosphäre einer Sonnenstadt mit weitem Strand und bist auch dem Hollywood-Glamour nicht abgeneigt? Dann ist Los Angeles das Richtige für dich.

Nun liegt es an dir!


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Erfahrungsberichte Work and Travel
Swasiland, Südafrika und Mosambik – ein Reisebericht
Februar 28, 2017
0
, , , , , , ,

Unsere Kundin Niki war mehrere Wochen in Swasiland, Südafrika und Mosambik unterwegs. In ihrem Bericht erzählt sie, wie es ihr im Freiwilligenprojekt gefallen hat. Vielen Dank an Niki und viel Spass beim Lesen:

Nach langem Überlegen, wohin ich in meinem Zwischenjahr reisen möchte, habe ich mich für Afrika entschieden. Ich war noch nie da und wusste wenig über die Kultur und die Mischung aus Freiwilligenarbeit und Reisen über zwei Monate verteilt hat mich angesprochen.

Ich habe noch nie in meinem Leben in so einer kurzen Zeit so viel erlebt und die Reise wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Teil 1 – Freiwilligenarbeit in Swasiland

niki_wt_swaziland1In Swasiland arbeitete ich vier der acht Wochen jeden Morgen in einem NCP (Neighbourhood Care Point) und unterrichtete und betreute kleine Kinder. Es war etwas schwierig, weil die Kinder kein Englisch konnten und wirklich noch im Kindergartenalter waren; trotzdem habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Auch dank Ausflügen in andere Einrichtungen wie ein Waisenhaus oder ein Spital lernte ich viel über die Situation der Kinder vor Ort. Leider sieht die wegen einer hohen HIV-Rate im Land nicht sehr positiv aus. Ich fand es toll, den Kindern etwas geben zu können und wenn es nur etwas Nähe war, die sie zu Hause nicht kriegen können.

Teil 2 – Safari im Krüger Nationalpark

niki_wt_swaziland2Drei ganze und zwei halbe Tage verbrachte ich mit meiner Reisegruppe im Krüger Nationalpark. Es war unglaublich! Wilde Tiere so nahe zu sehen und auch sehr viel über sie zu erfahren, war mein persönliches Highlight der Reise. Natürlich war auch die Landschaft ein Traum und ich wäre gerne noch länger da geblieben. Die Übernachtung im Zelt rundete das Erlebnis ab.

Teil 3 – Strandurlaub in Mosambik

niki_wt_swaziland3In Mosambik erwartete mich ein Traumstrand. Die Lodge war direkt am Meer und es hatte kaum andere Touristen. Ein Schnorchel- und ein Tauchausflug waren sehr tolle Erlebnisse, neben dem Sonnen und Feiern mit der ganzen Gruppe. Es war der perfekte Urlaub zwischen den Wochen in Swasiland.

Teil 4 – Entlang der Küste nach Kapstadt

niki_wt_swaziland4Die letzten zwei Wochen waren sehr intensiv. Wir verliessen Swasiland und fuhren nach Südafrika an die Küste. Wir machten Stops in St. Lucia, Durban, Chintsa, Port Elizabeth, Tsitsikamma und Cape Town. In jeder Stadt konnten wir etwas erleben. Von einer Hippo-Cruise über Bungy Jumping von der höchsten Bungy-Brücke der Welt bis zum Besteigen des Table Mountains und des Besuchen des Cape of Good Hope und noch vielem mehr. Der Abschied in Cape Town fiel mir sehr schwer nach dieser tollen Zeit.

Liebe Grüsse,

Niki

Mehr Informationen zu unseren Programmen mit Freiwilligenarbeit in Afrika findest du auf unserer Website. Unsere Filialen beraten dich gerne und organisieren dir deine ganz individuelle Reise.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Work and Travel
TOP 3 Work and Travel Destinationen für 2017
Februar 22, 2017
0
, , , , , , ,

Work and Travel ist so beliebt wie nie! Klar, es ist eine tolle Möglichkeit ein Land nicht nur zu bereisen, sondern auch die Sprache zu lernen und Berufserfahrung zu sammeln. Doch wo soll es denn hingehen und welche Länder sind am beliebtesten? Wir haben für dich die drei beliebtesten Work and Travel Destinationen unter die Lupe genommen.

Lieblingsländer zum Arbeiten und Reisen

Zu den Favoriten der Work and Travel Reisenden gehören auf jeden Fall Australien, Kanada und Neuseeland. Kein Wunder, denn hier wird Englisch gesprochen, was die Suche nach Arbeit, das Praktikum oder die Freiwilligenarbeit gleich von Anfang an einfacher macht. Und eins haben die 3 Länder ausserdem gemeinsam, einen multikulturellen Lifestyle, tolle Metropolen, grossartige Landschaften und eine tolle Tier- und Pflanzenwelt.

TOP 1: Work and Travel in Australien

Nicht nur für den Sprachaufenthalt ist Australien schon seit einigen Jahren unangefochtener Favorit. Auch für Work and Travel steht es ganz oben auf der Wunschliste vieler Europäer. „Down Under“ verspricht Abenteuer und viel freies Land. Ideal für Entdecker, die neben dem Arbeiten auch noch Reisen wollen. Noch dazu kommen ganz allgemein der entspannte Lebensstil der Aussies, die vielen atemberaubenden Strände und die faszinierende Kultur der Aborigines. Und das sind nur einige der anziehenden Aspekte des einzigen Kontinents, der gleichzeitig ein Land ist. Mit Linguista hast du in Australien die Möglichkeit als Demi-pair oder auf einer Farm zu arbeiten. Für engagierte Tier- und Pflanzenliebhaber gibt es ausserdem Freiwilligenarbeit im Koala-Reservat oder im Umweltschutz.

TOP 2: Work and Travel in Kanada

Ähnlich riesig wie die TOP 1 stellt Kanada, das grösste Land Nordamerikas, auch eine attraktive Wahl für deinen Work and Travel Aufenthalt dar. Kanada ist bei Backpackern und Reisenden aus der ganzen Welt für seine unberührte Natur bekannt. Unendlich viele Nationalparks, türkise Seen, schöne Küstenlandschaften und multikulturelle Metropolen wie Toronto, Montreal oder Vancouver, machen das Land so attraktiv. Ob Ski fahren, schwimmen, wandern oder ein Bad in heissen Quellen, in Kanada gibt es immer etwas zu entdecken. Noch dazu hat das Land besonders freundliche Einwohner, die durch ihre offene und fröhliche Art deinen Aufenthalt unvergesslich machen werden. Auch in Kanada kannst du auf einem Bauernhof arbeiten und dich freiwillig im Tierschutz engagieren. Noch dazu gibt es auch die Möglichkeit ein bezahltes Praktikum zu absolvieren. Das bringt dich nicht nur im Englischen weiter, sondern macht sich auch noch besonders gut auf deinem Lebenslauf.

TOP 3: Work and Travel in Neuseeland

Der Herr der Ringe, Narnia der Hobbit und viele andere Filme wurden nicht umsonst in diesem Naturreichen Paradies gedreht. Wer abwechslungsreiche Landschaften zwischen Bergen und Meer mag, wird Neuseeland lieben. Gletscher, grüne Hügel, sprudelnde Geysire, dazu freundliche Einwohner und eine spannende Geschichte, das ist Neuseeland. Das perfekte Land für alle, die nicht unbedingt nach Australien wollen und anstatt extremen Weiten eine überschaubare Inselwelt bevorzugen. Wenn du dich für einen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland entscheidest, lernst du auch wirklich das ganze Land kennen. Hier kannst du dich vor allem freiwillig im Natur- und Tierschutz engagieren.

Wie du siehst haben diese Work and Travel Ziele Vieles zu bieten. Natur, Tiere, freundliche Einwohner und das Arbeiten in einem englischsprachigen Umfeld gehören zu den klaren Vorteilen von Australien, Neuseeland und Kanada. Ob auf der Farm, bei einem bezahlten Praktikum oder im Tierschutz, hier gibt es einiges zu tun. Ein weiteres Plus, wenn du dich für die Kombinationen zwischen Arbeiten und Reisen entscheidest sind die Freundschaften und Bekanntschaften, die du mit Einheimischen und anderen Reisenden aus der ganzen Welt schliessen kannst. Und so manch einer, der zum Kennenlernen gekommen ist, hat sich in Land und Leute verliebt und ist für immer geblieben.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Portugiesisch Spanisch Sprachaufenthalt
Die 5 wärmsten Reiseziele für deine Sprachreise im Winter 2017
Februar 15, 2017
0
, , , , ,

Dunkel, kalt und regnerisch? Das muss nicht sein! Wir haben die perfekte Lösung gegen trübe Gedanken während der tristen Wintermonate. Mit uns geht es nämlich raus aus dem Winter und rein in den Sommer, weg mit der Wintermütze und raus mit dem Sonnenhut.

Sprachreise_Winter_fotolia

Die Welt ist gross und das ganze Jahr über gibt es warme Reiseziele zur Auswahl. Und ganz nebenbei kommst du bei einem Sprachaufenthalt im Ausland auch noch dazu eine neue Sprache zu lernen.

Der Sommer lässt grüssen

Ein Sprachaufenthalt im Winter muss nicht kalt sein. Wir haben für dich die 5 wärmsten Sprachreiseziele für 2017 zusammengestellt.

Platz 1: Sydney, Australien

Am anderen Ende der Welt stehen auch die Jahreszeiten auf dem Kopf. Während wir in der Schweiz nämlich zwischen Eis, Regen und Schnee frieren, schwitzen die Australier in Badehose und Bikini am Strand. Weihnachten ist in Sydney wohl eher etwas für Sand- anstatt für Schneemänner. Daher ist es das ideale Reiseziel für alle, die im Februar und März schon langsam genug von den kalten Temperaturen haben. Die Heimat der Kängurus und Wombats punktet mit Stranderlebnissen und tollen Metropolen. Die schönsten von ihnen ist natürlich die Traumstadt Sydney. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug zum Bondi Beach? Oder willst du doch lieber das weltberühmte Opera Haus bei einem der atemberaubenden Sonnenuntergänge ablichten? Kein Problem, in Sydney kommen sowohl City- als auch Strandliebhaber voll auf ihre Kosten.

Platz 2: Havanna, Kuba

Du möchtest lieber Spanisch an der Sonne lernen? Wie wäre es dann mit einem Sprachaufenthalt in Havanna, Kuba? Diese schöne Insel bietet dir bei Weitem nicht nur Sommer, Sonne und Traumstrände. Lass dich von der leidenschaftlichen Kultur der Kubaner in ihren Bann nehmen und entdecke die Musik und die bewegte Geschichte des Inselstaats. Die tropische Metropole zwischen dem Karibischen Meer und dem Atlantik punktet mit einem einmaligen Flair und wird deine Spanisch Sprachreise garantiert unvergesslich machen.

Sprachaufenthalt_Kuba_Winter_fotolia

Platz 3: Honolulu, Hawaii, USA

Träumst du auch von weissen Sandstränden, schillerndem Meer und Palmen? In dem amerikanischen Inselparadies herrscht immer Sommer. Die Sonne strahlt das ganze Jahr, sodass der Zeitpunkt für deinen Englischkurs rundum flexibel ist. Und neben dem Pauken, kannst du am Wochenende Ausflüge zu brodelnden Vulkanen, strömenden Wasserfällen und sattgrünen Küsten machen. Lerne Hula zu tanzen und entdecke die polynesische Kultur. Auch ein Tauchgang mit Delphinen, Surfen und Kajak fahren stehen auf dem Programm. Schöner geht es wohl kaum.

Platz 4: Fort Lauderdale, Florida, USA

Und wo wir schon einmal in den Vereinigten Staaten sind, sollte man Fort Lauderdale auf keinen Fall vergessen. Der „Sunshine State“ hat sich seinen Namen nämlich wärmstens verdient. In Florida ist es das ganze Jahr über warm und sonnig. Der Winter punktet dabei mit angenehmen Temperaturen bei 24 Grad Celsius. Das bietet dir die ideale Grundlage, um Land und Leute ausgiebig kennenzulernen, ohne dabei alle paar Stunden duschen zu müssen (im Sommer kann es hier nämlich richtig schwül und heiss werden). Noch dazu ist im Winter weniger los und du kannst die sonst mit Touristen überströmten Attraktionen ganz in Ruhe erkunden.

Platz 5: Salvador da Bahia, Brasilien

Du möchtest weder Englisch noch Spanisch lernen? Dann ist das portugiesische Salvador da Bahia in Brasilien vielleicht etwas für dich. Brasilien ist ja nicht ohne Grund für seine wunderschönen Strände und freundlichen Einwohner bekannt. Hier kannst du dich von der Musik, Tanz und der Fröhlichkeit der Brasilianer anstecken lassen, während du Portugiesisch lernst. Das tropische Klima sorgt im Winter für Durchschnittstemperaturen um die 30 Grad Celsius. Ideal für Sonnenliebhaber, die sich an endlosen Stränden vergnügen möchten und ein aufregendes Nachtleben suchen.

Egal, ob Englisch, Spanisch oder Portugiesisch, mit uns kannst du dem Winter ganz einfach entfliehen. Australien, die USA, Kuba oder Brasilien erwarten dich mit traumhaften Stränden und angenehm warmen Temperaturen. Worauf wartest du noch?


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Erfahrungsberichte Spanisch Sprachaufenthalt
Vulkane und Spanisch in Guatemala – ein Reisebericht
Februar 9, 2017
0
, , , , , , ,

Unsere Kundin Nadja lernte in Antigua, Guatemala Spanisch. Hier erfahrt ihr, wie sie das zentralamerikanische Land erlebt hat und wieso sich eine Vulkanbesteigung lohnt. Vielen Dank an Nadja und viel Spass beim Lesen:

nadjal_guatemala3Ich habe für meinen Sprachaufenthalt in Spanisch für das zentralamerikanische Land Guatemala entschieden. Die Sprachschule befindet sich in Antigua. Antigua ist eine Stunde Autofahrt entfernt von der Hauptstadt Guatemala City. Antigua gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist eine wunderschöne Kolonialstadt. Die Strassen sind aus Pflastersteinen und die Häuser sind wunderschön bunt. Ausserdem ist Antigua von drei Vulkanen umgeben, Agua, Fuego und Acatenago. Agua und Acatenago sind nicht mehr aktiv, Fuego hingegen sehr. Von Zeit zu Zeit sieht man ihn von Antigua aus schön viel Lava ausspucken. Am besten kann man ihn jedoch vom Gipfel des Acatenago bestaunen. Alle 3 Vulkane sind besteigbar, Fuego aufgrund der hohen Aktivität aber nur teilweise. Der wohl beliebteste ist Acatenago. Mit seinen 3976 m.über Meer ist er der zweithöchste Vulkan in Guatemala und der höchste in der Region um Antigua.

nadjal_guatemala2Die meisten lokalen Anbieter bieten 2-Tagestrips an, man kann die Wanderung aber auch über Nacht machen. Ich habe die Wanderung in zwei Tagen gemacht, dass heisst ich habe eine Nacht auf knapp 3700m verbracht. Die Wanderung ist keine einfache Wanderung, aber 100% lohnenswert. Bei guter Sicht und Glück kann man Fuego aus nächster Nähe beobachten. Auch das Erlebnis einen Vulkan zu besteigen ist sicher eines der vielen Dinge, die ich nie vergessen werde. Wem Acatenago zu schwierig ist, kann dem Vulkan Pacaya einen Besuch abstatten. Das ist ebenfalls ein aktiver Vulkan. Der Aufstieg dauert ca. 45 Minuten und führt in die Nähe des Gipfels, sowie zu einem Feld noch warmer Lavasteine. Wem dies zu schwer ist, kann ein Pferd mieten. Ausserdem locken der Atiltan See oder ein Besuch der noch relativen unbekannten Pazifikküste am Wochenende.

nadjal_guatemala4Sprachschule: Die Sprachschule Antigüeña Spanish Academy ist einer ältesten und renommiertesten in Antigua. Wie es in Guatemala in einer Sprachschule üblich ist, hat man als Sprachschüler Einzelunterricht. Der Unterricht beginnt jeweils am Montag, wo man im Büro der Sprachschule auf seinen Lehrer trifft, zusammen geht man dann zu einem Garten, welcher etwa 15 Minuten vom Büro entfernt ist. Der Unterricht dauert von 08:00 bis 12:00. Um 10:00 hat man einen halbe Stunde Pause in welcher man sich in der kleinen Tienda verpflegen kann. Der Unterricht ist aufgrund des Einzelunterrichts sehr intensiv und die Lehrer können individuell auf die Wünsche der Sprachschüler eingehen.

nadjal_guatemala1Unterkunft: Die Unterkunft ist bei einer Gastfamilie, die Familien haben meistens mehrere Studenten. Im Preis inbegriffen sind Frühstück, Mittagessen und Abendessen von Montag bis Samstag. Die Gastfamilien sprechen ausschliesslich Spanisch und sind somit nochmals eine weitere tolle Möglichkeit sein Spanisch zu vertiefen.

Fazit: Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen einen Sprachkurs in Guatemala zu machen. Das Land, die Leute, die Kultur sind einfach einzigartig!

Liebe Grüsse,

Nadja

Mehr Informationen zu unserer Sprachschule in Guatemala findest du auf unserer Website. Unsere Filialen beraten dich gerne und organisieren dir deine ganz individuelle Reise.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Adventure Travel Englisch Sprachaufenthalt Work and Travel
Sprachaufenthalt Ratgeber: Kanada im Winter oder Sommer?
Februar 8, 2017
0
, ,

Ein Sprachaufenthalt in Kanada ist ein attraktives Ziel für alle, die ein fantastisches Land mit viel Natur entdecken möchten. Das Englisch der Kanadier ist gut verständlich und klar, was sich besonders positiv aufs Englischlernen auswirkt und dazu ist Kanada ein Land mit vielen Vorzügen und besonders freundlichen und aufgeschlossenen Menschen.

Hierzu eine kleine Anekdote aus dem wahren Leben. Vor ein paar Jahren reiste ich entlang der Ostküste zwischen Toronto und Montreal. In Ottawa sprach mich eine wildfremde Person an, ob sie mir denn helfen könne. Und das alles nur, weil ich eine Stadtkarte in der Hand hielt und mir wohl anzusehen war, dass ich versuchte mich zu orientieren. Nach einer kleinen Vorstellung mit den typischen Fragen „Where are you from? How do you like Canada?“ usw. schenkte mir die Person Freikarten für das örtliche Geldmuseum. So etwas ist mir bisher noch nie passiert. Und auch sonst waren die Begegnungen mit den netten Kanadiern überaus positiv.

Und wenn die Entscheidung dann erst einmal auf Kanada gefallen ist, stellt sich auch gleich die nächste Frage. Welche Jahreszeit ist die beste für eine Sprachreise nach Kanada? Ich habe hier für dich die wichtigsten Vor- und Nachteile des Sommers und Winters zusammengestellt.

Kanada_Sprachaufenthalt

Vorteile und Nachteile Sommer in Kanada

Fangen wir einmal mit dem Sommer an. Ganz allgemein beschert der Sommer Kanada von Mai bis September schönes warmes Wetter. Die heissesten Monate sind Juni bis August, wobei es statistisch im Juli am heissesten ist. In dieser Zeit locken die Seen und das Meer sowie Abenteuer an der frischen Luft. Wandern, Paddeln, Kanu fahren und allerlei Aktivitäten in der Natur, sind im Sommer besonders schön. Der Westen hat meist moderate Sommertemperaturen von 15 bis 22 Grad, während es im Osten auch manchmal richtig heiss werden kann. Alles grünt und es bleibt lange hell.

Doch die heisse Jahreszeit hat auch ein paar Schattenseiten. Da der Sommer tolle Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten bietet, handelt es sich, wie so oft, auch um die Hochsaison. Das wiederum bedeutet, dass sich überall Touristen tummeln, Parks voll sind und es bei den Attraktionen meistens zu langen Schlangen kommt. Ein weiterer Nachteil des Sommers ist, dass es nicht nur an Menschen wimmelt, sondern auch an Mücken. Flüsse, Seen und Wälder ziehen in den schönsten Monaten natürlich auch alle möglichen beissenden oder stechenden Tierchen an, die eine typische Plage der heissen Jahreszeit sind.

Vorteile und Nachteile Winter in Kanada

Also reden wir doch lieber über die Vorzüge des Winters. Denn ganz klar, die Nachteile des Sommers, sind die Vorteile des Winters. Ganz oben an steht da natürlich der Punkt Nebensaison. Besonders in den grossen Städten wie Vancouver und Toronto gibt es im Winter viel weniger Besucher. Das hat den klaren Vorteil, dass du in diesen Monaten viel schneller mit Einheimischen in Kontakt kommst und auch die Sprachschulen nicht völlig überlaufen sind. Ausserdem liegt in Kanada viel Schnee, da es in manchen Orten bereits Ende Oktober anfängt zu schneien und die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen. Die Westküste ist jedoch sehr viel milder und in Vancouver schneit es eigentlich fast nie. Dafür locken die kanadischen Ski-Resorts, wie Whistler Blackcomb, das übrigens zu den besten in ganz Nordamerika zählt.

Die Nachteile des Winters liegen dagegen klar auf der Hand. Es ist kalt (für Skifahrer wohl eher ein Vorteil) und die meisten sportlichen Aktivitäten finden zu dieser Zeit in Hallen oder eben auf der Skipiste statt.

Sprachreise_Kanada_Sommer_Winter

Fazit

Zusammenfassend liegt die schönste Jahreszeit wohl im Auge des Betrachters. Wenn du Skifahren und Snowboarden liebst, dich für Eishockey interessiert und das authentische Kanada abseits des Massentourismus suchst, dann ist der Winter die richtige Jahreszeit für deine Sprachreise. Wenn du allerdings lieber durch Wälder wanderst, draussen picknickst, du auf warmes Wetter nicht verzichten möchtest und dich die Hochsaison nicht stört, dann solltest du im Sommer reisen. Und für alle diejenigen, die sich nicht entscheiden können, gibt es ja auch immer noch den Frühling und den Herbst.

 


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Work and Travel
Jobs in Kanada für Schweizer
Februar 1, 2017
0
, , ,

“O Canada! … The True North strong and free!” So heisst es in der kanadischen Nationalhymne. Und wie wahr. Der Norden des amerikanischen Kontinents lockt mit unendlichen Weiten und Menschen aus der ganzen Welt fühlen sich hierher gezogen.

Wie sieht es mit dir aus? Willst du tiefer eintauchen in die kanadische Kultur und das Land wirklich kennenlernen? Dann wäre ein bezahlter Job in Kanada vielleicht etwas für dich.

Kanada_Jobs_fotolia

Jobs in Kanada für Schweizer: Wie geht’s los?

Bei Linguista bieten wir nicht nur Freiwilligenarbeit an, sondern auch bezahlte Praktika und Jobs in Kanada. Hier kannst du zum Beispiel vormittags dein Englisch im Sprachkurs verbessern, während du nachmittags arbeitest. Bis zu 20 Stunden pro Woche sind dabei erlaubt. Wenn deine Englischkenntnisse dann für den normalen Arbeitsmarkt ausreichen, beginnt das eigentliche Praktikum mit 40 Stunden in der Woche. Dieses Praktikum kann in verschiedenen Bereichen wie der Gastronomie, Tourismus oder im Dienstleistungssektor stattfinden. Im täglichen Leben und bei der Arbeit sammelst du spezifische Sprachkenntnisse und lernst den kanadischen Arbeitsmarkt so richtig kennen.

Wo gibt es bezahlte Jobs in Kanada?

Die Jobs in Kanada verteilen sich auf verschiedene Einsatzbereiche. Typisch sind zum Beispiel Aufgaben wie Kochhilfe, Servicemitarbeiter, Verkäufer, Rezeptionist oder auch Raumpfleger. Diese Arbeit wird mit dem Mindestlohn vergütet, der in Toronto zurzeit bei 11,25 CAD und in Vancouver bei 10,45 CAD liegt. Vancouver und Toronto sind auch die zwei Städte, in denen du die meisten Jobs findest. Bei dem Paid-Jobs-Programm hilft dir unsere Organisation vor Ort bei der Suche nach Arbeit und unterstützt dich sogar beim Jobinterview.

Jobs_in_Kanada_für_Schweizer_fotolia

Vorteile Toronto

Toronto ist das Zentrum von Ontario, dem grossen Bundesstaat an der Ostküste. Drei Millionen Einwohner leben in dieser vitalen Stadt, in der es ständig etwas zu tun gibt. Manche vergleichen Toronto sogar mit New York. Der wichtigste Unterschied: Toronto ist viel sicherer. Umrandet von Wäldern und dem tiefblauen Ontario-See sticht die charmante Stadt mit ihren Läden und gemütlichen Strassencafés hervor. Einkaufsboulevards, unendliche Freizeitaktivitäten und ein vielfältiges kulinarisches Angebot machen Toronto zu einem attraktiven Ort für deine Job-Suche in Kanada.

Vorteile Vancouver

Vancouver liegt im Gegensatz zu Toronto an der Westküste Kanadas im Bundesstaat British Columbia. Oft wird die Stadt nicht nur als eine der schönsten Städte der Welt beschreiben, sondern auch als lebenswertester Ort Kanadas. Die moderne Stadt am Meer überzeugt mit ihrem schönen Hafen und unzähligen Parks. Neben der Top Lage am Meer, profitiert Vancouver ausserdem von der Berglandschaft, die das Panorama der Stadt prägt. Im Winter kannst du hier hervorragend Ski fahren und im Sommer eignet sich die Region besonders gut zum Wandern.

Jobs_in_Kanada_fotolia

Beide Städte sind Anziehungspunkte für viele Menschen, die Kanada kennenlernen wollen und gleichzeitig einen Job suchen. Ein Job in Kanada wird dir dabei helfen deine Englischkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute besser kennenzulernen. Das wiederum ist ein klarer Vorteil auf deinem Lebenslauf. Denn wer im Ausland gearbeitet hat, bringt wichtige und geschätzte Qualifikationen mit und hat besonders diverse Lebenserfahrungen gesammelt. Daher ist so ein bezahlter Job in Kanada eine tolle Möglichkeit, deinen Horizont zu erweitern.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Erfahrungsberichte Sprachaufenthalt
Wettbewerbsgewinner Luca in Australien
Januar 30, 2017
0
, , , ,

Zusammen mit Singapore Airlines und joiz hat Linguista eine grossartige Australien-Sprachreise verlost. Auf den gücklichen Gewinner warteten 6 Wochen Sprachaufenthalt inklusive Flug und Unterkunft. Vor Kurzem hat Luca seinen Gewinn eingelöst. Er ist für 6 Wochen nach Noosa gereist. Hier erzählt er von einem seiner persönlichen Highlights Down Under. Vielen Dank an Luca für die Fotos und den Bericht!

 

Endlich in Noosa angekommen, war ich das erste Wochenende auch schon wieder in Sydney.

Ich traf dort ein paar Freunde aus der Schweiz, welche ebenfalls einen Sprachaufenthalt in Australien absolvieren. Es war ein unglaublich tolles Wochenende. Meine zwei Highlight vom Sydney Wochenendtrip waren:

  • Die Bootsfahrt vom Darling Harbour zum Operahouse. Die Harbourbridge ist einfach mächtig; die muss man gesehen haben und das Operahouse mit seiner faszinierenden Architektur war ein unvergessliches Erlebnis!

Luca_Noosa_1

 

  • Bondi Beach Iceberg. Wir hatten unglaubliches Wetterglück und hatten am Freitag 33°C. Wir gingen zum Bondi Beach und verbrachten ein paar Stunden im weltberühmten Schwimmbad „Iceberg“. Es ist ein unglaubliches Feeling, wenn die Wellen das Schwimmbad treffen und eine riesen Wassermasse über den Rand ins Schwimmbad eintrifft. Muss man erlebt haben!

Luca_Noosa_4sq

Luca_Noosa_3

Luca_Noosa_2

 

Wenn du wie Luca Down Under erleben möchtest, organisieren dir die Linguista Teams gerne einen Sprachaufenthalt oder ein Work & Travel-Programm in Australien. Bei der grossen Auswahl an hervorragenden Sprachschulen an wunderschönen Orten wie Noosa, Sydney, Melbourne und mehr, findest auch du sicher deine Traumdestination!


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Erfahrungsberichte Work and Travel
Farmstay Bretagne: Jeder Tag ein neues Abenteuer
Januar 30, 2017
0
, , , ,

Vor Kurzem hat uns unsere Kundin Corina aus ihrem Farmstay in der Bretagne berichtet. Sie arbeitet auf einem Hof mit scheinbar sehr freundlichen Menschen und Tieren. Vielen Dank an Corina und viel Spass beim Lesen:

collage_corinao_bretagne

Seit zwei Wochen bin ich voll in das Leben auf einer französischen Farm integriert. Die Familie ist sehr nett, offen und ich fühle mich sehr willkommen bei ihnen, auch wenn ich mich zuerst an die Kultur hier gewöhnen musste. Ich helfe am Morgen und am Abend beim Melken der Kühe, bringe den Kälblein Milch, manchmal auch mit der Flasche, helfe beim Transfer der Kühe, im Garten, beim Kochen und ich backe. Ich sehe viel Neues, wie sehr moderne Traktoren, Strohballen von 400kg Gewicht, wie Kälblein geboren werden und wie bei einer Geburt geholfen wird. Zudem habe ich schon viele Spezialitäten von hier probieren dürfen. Im Gegensatz dazu backe und koche ich Spezialitäten von zu Hause. Das ist ein sehr interesannter und lustiger Austausch. Weiter hat die Familie jeden Tag sicher ein Mal Besuch oder wir besuchen jemanden. So lerne ich viele neue Leute kennen.

Liebe Grüsse aus Frankreich

Corina

corinao_bretagne5  corinao_bretagne7

corinao_bretagne10  corinao_bretagne8

corinao_bretagne11  corinao_bretagne6

corinao_bretagne1  corinao_bretagne3

corinao_bretagne4  corinao_bretagne2

corinao_bretagne9

Mehr Informationen zu unserem Farmstay-Programm in Frankreich findest du auf unserer Website. Unsere Filialen beraten dich gerne und organisieren dir deine ganz individuelle Reise.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Sprachaufenthalt
3 Top-Länder um Spanisch zu lernen
Januar 27, 2017
0

Spanisch gehört zu den Weltsprachen. Allein ‎570 Millionen haben die romanische Sprache als Muttersprache, von denen die meisten in Mittel- und Südamerika leben. Wäre es nicht toll, sie selbst zu beherrschen? Am besten gelingt dies natürlich vor Ort. Das muss nicht in Spanien sein, sondern der Blick kann ruhig in die Ferne schweifen. In fast allen Staaten Lateinamerikas ist Spanisch die Landessprache. Die Länder auf dem nord- und südamerikanischen Kontinent begeistern durch ihre Exotik, uralten Kulturen und herrlichen Landschaften, die das Reisen zum unvergesslichen Abenteuer machen. Zudem haben sie noch einen weiteren grossen Vorteil: Die Lebenshaltungskosten sind geringer als in Spanien, sodass mehr Geld in der Reisekasse für Spass und Erholung bleibt.

Hier sind die 3 Top-Länder zum Spanisch lernen

1. Mexiko

Im Süden von Nordamerika liegt mit Mexiko, ein äusserst interessantes Reiseland, in dem sich Kultur, Entspannung, Sport und Spanisch lernen hervorragend miteinander verbinden lassen. Ob in Orten wie Cabo San Lucas im Norden, Puerto Vallarta an der Pazifikküste oder Cancun am Karibischen Meer: Überall begegnest du der mexikanischen Lebensfreude, die das Spanischlernen stark erleichtert. Beliebte Reiseziele wie die genannten Destinationen besitzen eine exzellente Infrastruktur, die das Reisen komfortabel und sicher gestaltet. Je nach Reiseregion in Mexiko kannst du ausserhalb der Klassenräume in bergigen Landschaften, in faszinierend kargen Wüsten oder an Traumstränden entspannen.

2. Argentinien

Ganz im Süden von Südamerika liegt das grosse Land Argentinien, welches dich mit seinen weitläufigen Naturlandschaften in den Bann ziehen wird. Beachtenswert ist ausserdem, dass kein anderer Staat Lateinamerikas so europäisch anmutet wie dieser. Es ist kein dummes Geschwätz, wenn die Argentinier als „verkleidete Italiener“ bezeichnet werden. Vielleicht fühlen sich gerade deshalb so viele europäische Auswanderer in diesem Teil Südamerikas so wohl. Tango, Rotwein und Rindfleisch sind bedeutende Exportschlager des Landes, die zugleich für sein einnehmendes Flair sorgen. Hervorzuheben ist ferner, dass das Spanisch in Argentinien äusserst melodisch und weich klingt. Wer dort Sprachferien macht, erhält somit gleichzeitig einen originellen Akzent.

3. Kolumbien

Kolumbien im Norden Südamerikas ist zweifelsohne ein reizvolles Reiseland, um Spanisch zu lernen. Das kolumbianische Spanisch begeistert durch eine klare Aussprache und die Einheimischen sind für ihre Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit berühmt. Hervorragend lässt sich der Sprachaufenthalt mit Touren durchs Land verknüpfen. Um zu den schönsten Plätzen und Städten zu gelangen, bietet es sich an, sich bei der Reiseplanung von einem erfahrenen Reiseexperten mit guten Kontakten vor Ort unterstützen zu lassen. Dieser kann ein individuelles Programm nach den eigenen Wünschen zusammenstellen. Immerhin hat Kolumbien mit seinen Sandstränden, alten Ausgrabungsstätten, kolonialen Städtchen und majestätischen Gebirgszügen eine Menge zu bieten.

Und, wo wirst du Spanisch lernen?

 


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Englisch Sprachaufenthalt
5 Fun-Activities für deinen Winter in Vancouver
Januar 25, 2017
0
, , , , , , ,

Ein Sprachaufenthalt in Vancouver führt dich in eine der beliebtesten Städte Nordamerikas. Oft als beste und lebenswerteste Stadt Kanadas bezeichnet, bietet dir Vancouver auch im Winter tolle Aktivitäten, die deinen Englischkurs zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Wir haben für dich unsere fünf Highlights zusammengestellt.

Winter_Vancouver_Englisch_lernen_fotolia

 

Top Vancouver Sehenswürdigkeiten und Ausflugsorte

In Vancouver erwarten dich Meer, Berge, Schiffe und atemberaubende Aussichten. Im Winter herrschen hier recht milde Temperaturen, besonders im Vergleich zum Rest von Kanada. Meistens liegt in Vancouver nur wenig Schnee, aber die Berge sind höchstens eine Autostunde weit entfernt.
Genau wie in den meisten Städten Europas ist der Winter in Vancouver ein wenig melancholisch angehaucht. Die Einwohner machen aber das Beste daraus und verbringen ihre Zeit in duftenden Röstereien mit einer heissen Tasse Kaffee oder auch in Bars und Kneipen. Und es gibt auch noch einige Sehenswürdigkeiten, die den Winter besonders schön machen.

1. Stanley Park

Stanley Park ist mit seinen 400 Hektar einfach zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Es ist der drittgrösste Park in ganz Nordamerika und bietet dir genug Platz zum Joggen, Spazieren gehen, für eine romantische Kutschfahrt oder auch einfach nur zum Relaxen. Und das schönste am Winter ist, dass du endlich mal diesen tollen Park und seine Wanderwege ohne die lästigen Touristenmengen geniessen kannst. Im Winter kommen hier nur ein paar Besucher und Naturliebhaber her. Wenn du auch dazu gehörst, dann wirst du den Winter in Vancouver ganz schnell nicht mehr missen wollen.

Vancouver_Sprachaufenthal_Gastown_fotolia2. Gastown
Gastown ist das historische Zentrum Vancouvers. Hier kannst du durch die kleinen Gassen schlendern und süsse Cafés und kunterbunte Geschäfte finden. Es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre, die sich vom Rest der Stadt unterscheidet. Hier gibt es nicht nur die besten Restaurants, sondern auch eine beliebte Vancouver Sehenswürdigkeit, die „Steam Clock“. Diese Dampf-Uhr wird gern von Besuchern in Szene gesetzt und rundet den Charme des Viertels, wo neu und alt aufeinandertreffen, wunderbar ab.

3. Vancouver von oben
Egal, ob du ein ambitionierter Hobbyfotograf bist oder einfach nur schöne Aussichten liebst, in Vancouver gibt es ein paar Aussichts-Spots, die du unbedingt kennen solltest. Der „Canada Place“ in Stanley Park ist zum Beispiel einer dieser Orte. Aber auch im Harbour Centre findest du „The Lookout“. Hier geht es im Glasfahrstuhl auf fast 170 Meter Höhe. Oben wird dir dann eine 360 Grad Panoramaaussicht geboten. Und zu guter Letzt kannst du auch vom höchsten Punkt Vancouvers, dem „Little Mountain“ im „Queen Elizabeth Park“ tolle Fotos schiessen und eine ganz besondere Aussicht über die Stadt geniessen.

Sprachreise_vancouver_fotolia

4. Die Halbinsel Granville Island
Granville Island ist vor allem für seinen Markt bekannt. Am besten fährst du mit dem Wassertaxi hierher, was allein schon ein Highlight an sich ist, da du mit schönen Aussichten und ein bisschen Abenteuer belohnt wirst. Einmal angekommen erwartet dich dann ein toller Bummeltrip mit vielen bunten und innovativen Überraschungen an den kleinen und grossen Ständen.

5. Grouse Mountain
Okay, wir wollten ja eigentlich in Vancouver bleiben, aber im Winter zieht es nun mal die Einwohner und Besucher auch in die umherliegenden Berge. Grouse Mountain gehört zu einem der beliebtesten Ausflugsorte, da dieser schneebedeckte Berg nur circa eine halbe Stunde von der Stadt entfernt ist. Hier kannst du mit Hilfe der Zipline über Berge fliegen, Skifahren oder Snowboarden. Und nicht nur das, auch hier wird dir wieder eine spektakuläre Aussicht auf Vancouver geboten. Also ein echtes Muss für deine Sprachreise nach Kanada.

Diese 5 Highlights sind natürlich nur ein kleiner Ausschnitt von den Sehenswürdigkeiten, die es in Vancouver zu entdecken gibt. Beim Englisch lernen in dieser Traumstadt wirst du, ob Winter oder Sommer, aus dem Schwärmen so bald nicht mehr herauskommen.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Sprachaufenthalt
Spanisch lernen: Was Chile so einzigartig macht!
Januar 18, 2017
0

Wenn du Chile auf einer Südamerikakarte betrachtest, ist das schon ein recht besonderer Anblick. Wie eine 4300 Kilometer lange Schlange schmiegt es sich im Süden des Kontinents zwischen Argentinien und den Pazifik. Ein Sprachaufenthalt in Chile verspricht dir Abenteuer und grenzenlose Möglichkeiten in einem Land, das sich über ganze drei Klimazonen erstreckt.

Spanisch_lernen_Chile_fotolia

 Den Süden der Welt beim Sprachaufenthalt in Chile entdecken

Der Norden des Landes ist zwar nur dünn besiedelt, kann aber mit einem Superlativ aufwarten: Hier findest du mit der Atacama Wüste die trockenste Wüste der Welt! Das mag erst einmal nicht sonderlich spannend klingen, aber sowohl die Landschaft, als auch die Fauna an diesem Ort sind mit keinem anderen Ort auf der Welt vergleichbar. Hier findest du fast magisch anmutende Lagunen voll mit pinken Flamingos und im nächsten Moment türmen sich riesige aktive Vulkane vor dir auf, während Geysire ihre Wasserfontänen in die Luft zischen. Doch ein absolutes Highlight zeigt sich erst, wenn die Sonne untergegangen ist: So einen Sternenhimmel hast du garantiert noch nie gesehen! Und wenn du zwischendurch auch mal in die Wellen hüpfen willst, findest du an der Hunderte Kilometer langen Küste dieser heissen und trockenen Region auch einige tolle Badestrände.

Bist du allerdings eher der lebhafte Stadttyp, dann solltest du Zentralchile einen Besuch abstatten. Hier findest du die pulsierende Hauptstadt Santiago, in der sich Tradition und Moderne zu einem faszinierenden Miteinander verbinden. Der perfekte Ort, um neben einem ausgiebigen Kulturprogramm auch deine neuen Spanischkenntnisse zu erproben. Unbedingt sehenswert ist auch die malerische Küstenstadt Valparaíso. Mit den bunten Häuschen, die sich munter an die Hänge schmiegen und einmaliger Streetart an jeder Ecke ist dies der perfekte Ort für eine ausgiebige Fototour. Kenner nennen Valparaíso angeblich sogar die Graffiti-Hauptstadt Südamerikas.

Sprachaufenthalt_Spanischlernen_Chile_fotolia

Der wohl von Touristen am meisten besuchte Abschnitt Chiles ist der Süden, der mit dem Teil Argentiniens nebenan zusammen Patagonien bildet. Diese Region Südamerikas ist für alle Outdoor-Fans ein absolutes Paradies. Hier kannst du zwischen den weltberühmten ‚Torres del Paine‘ und atemberaubenden Gletschermassen umherstreifen. Unweit von dir hoppeln niedliche Guanakos und Nandus umher und ein riesiger Andenkondor fliegt über dich hinweg. Hier kannst du noch die Verbundenheit zur rauen, unberührten Natur spüren. Während der Wind dein Haar zerzaust, kriegst du den Mund vor Staunen gar nicht mehr zu.

Und genau das ist es, was Chile so einzigartig macht: Dieses Land bietet eine kaum zu erfassende Fülle an Möglichkeiten. Und dies ist auch der Grund, weshalb es so viele Leute für einen Spanisch-Sprachaufenthalt ausgerechnet nach Chile zieht! Glühender Norden, quirlige Mitte und wilder Süden. Hier kann niemand behaupten, es gäbe nichts, was ihm Spass macht!


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Adventure Travel Englisch Fun & Facts Sprachaufenthalt
Englisch lernen und Ski fahren in Whistler
Januar 11, 2017
0
, , , ,

Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr hat begonnen. Die kalten Monate leuchten in schönem Weiss und die Berge locken mit Ski-Abenteuern. Aber eigentlich solltest du Englisch lernen? Kein Problem bei Linguista!

englischlernen_whistler_kanada_ski_fotolia

Bei einem Sprachaufenthalt in Whistler, Kanada geht es für dich nicht nur auf die schönsten Pisten, sondern du lernst auch noch in einer hervorragenden Sprachschule Englisch. Skifahren und Snowboarden in Whistler ist wirklich ein besonderes Erlebnis. Die Kleinstadt befindet sich mitten in British Columbia, gleich in der Nähe von Vancouver. Hier profitierst du auf der ganzen Linie. Du kannst in Whistler unvergessliche Skiferien erleben, dein Englisch verbessern, viele englischsprachige Kanadier kennenlernen und zu guter Letzt auch noch das wunderschöne Vancouver besichtigen. Aber jetzt zum eigentlichen Thema, dem Skifahren.

Sprachreise im Skiparadies Whistler

Whistler-Blackcombe ist nicht nur besonders schön, es wurde auch bereits zum dritten Mal mit dem Titel „No. 1 Overall Ski Resort in North America“ gekürt. Also das beste Skigebiet in ganz Nordamerika, wenn das mal nicht die Erwartungen steigert.

Nach dem Englischkurs geht es auf die Piste! Bei unserer Sprachschule in Whistler liegt der Skilift direkt in Gehdistanz, sodass du im Nu oben bist, wo dich nicht nur eins, sondern gleich zwei Skigebiete erwarten. Whistler und Blackcombe liegen direkt nebeneinander und werden von der Peak 2 Peak Gondola verbunden. Hierbei handelt es sich übrigens um die längste Seilbahn der Welt, die völlig ohne Stützpfeile über 4 Kilometer lang ist. Die Fahrt dauert um die 11 Minuten und der Glasboden der Gondel kann auch schon mal richtige Gänsehaut machen. Hier solltest du lieber schwindelfrei sein oder es heisst Augen zu und durch.

Egal, in welchem Skigebiet du dich gerade befindest, beide sind für Ski- und Snowboardfahrer ein wahres Paradies. 33 Quadratkilometer versprechen genug Freiheit und Platz. Hier kommen sich Skibegeisterte wirklich fast nie in die Quere. Ob Anfänger, Profi oder irgendwas dazwischen, in Whistler kann sich einfach jeder austoben. In dem Skiresort fallen durchschnittlich mehr als 10 Meter Schnee im Winter, also keine Rede von lästigen Schneekanonen, die alles andere als natürlich sind. Hier gibt es noch Natur pur und das heisst in Whistler: Schnee ohne Ende!

englisch_lernen_kanada_whistler_ski_fahren_fotolia

Und für die Abenteurer und Mutigen unter euch haben Whistlers Skigebiete auch einiges zu bieten. Hier kannst du Neues und Verrücktes ausprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Heli-Ski? Der Hubschrauber bringt dich dabei auf die Spitze des Berges und gemeinsam mit einem erfahrenen Guide geht es dann den Berg auf den abgelegenen Strecken wieder runter. Das Ganze hat zwar seinen Preis, aber das hat der besondere „Kick“ ja leider meistens an sich.

Wenn du dich für einen Sprachaufenthalt in Whistler entscheidest, dann heisst es auf jeden Fall auf Skiern ab durch eine atemberaubende Kulisse, über Berge mit glitzerndem Pulverschnee und viel Sonnenschein. Was könnte schöner sein?

Das absolute Highlight ist, bei dem ganzen Spass nutzt du deine Zeit aus und lernst Englisch. Wie wäre es zum Beispiel mit der Vorbereitung auf eines der beliebten Cambridge Exams oder doch lieber ein Ferienkurs, um die Zeit auf der Piste voll auszukosten? Auf jeden Fall ist Englisch lernen und Ski fahren die ideale Kombination, um den Winter 2017 zum vollen Erfolg zu machen!


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Chinesisch Sprachaufenthalt
China: traumhaftes Land und anspruchsvolle Sprache
Januar 6, 2017
0

China ist riesig – wie beim viertgrößten Land der Erde auch nicht anders zu erwarten. Dennoch machen sich viele Menschen, die China besuchen wollen, kaum eine Vorstellung davon, was das für die zurückzulegenden Entfernungen bedeutet und dass es auch nur möglich ist, einen winzigen Bruchteil der zahllosen Sehenswürdigkeiten des Landes zu entdecken. Zum Vergleich: ganz Europa ist nur wenig größer als China. Und da finden die meisten Europäer den Versuch von asiatischen Touristen, Europa in 10 Tagen zu entdecken, sehr ambitioniert…

China verfügt alleine schon über 50 Welterbestätten der UNESCO – natürlich verstreut über das ganze Land. Die chinesische Mauer oder die Terrakottaarmee sind weltbekannt, aber die meisten anderen kennt man nicht, wenn man sich nicht näher mit China beschäftigt hat. Nichtsdestotrotz sind sie beeindruckend und wunderschön! Viel zu entdecken also im „Land der Mitte“!

sprachaufenthalt_china_chinesisch_lernen_fotolia

Eine Rundreise durch China wird dabei immer nur einen ersten Eindruck in eine fremde Kultur, die Sehenswürdigkeiten und Landschaftsformen bieten. Um tiefer einzutauchen, braucht man mehr Zeit. Und im Idealfall natürlich auch eigene Sprachkenntnisse. Dafür braucht es Geduld, die chinesische Sprache hält viele Stolperfallen bereit! Nicht nur, dass man jedes Wort zweimal lernen muss – einmal das Schriftzeichen und zum anderen die Aussprache – auch die Unterschiede zwischen den Schriftzeichen und Lauten sind zunächst sehr schwer zu erkennen.

Um Lesen zu lernen, muss man sich einen Grundstock an Schriftzeichen aneignen. Auch wenn es angeblich ca. 50.000 verschiedene Schriftzeichen gibt – ganz so viele braucht man dann doch nicht. Schon mit 6000 beherrschten Schriftzeichen gilt man als gebildet, um sich durchzuschlagen reichen deutlich weniger.

Aber auch das Sprechen und Verstehen sind nicht ohne! Es gibt nur 410 Silben, aus denen sich alle Wörter zusammensetzen. Das reicht natürlich nicht, daher werden die Silben unterschiedlich betont, für mehrere Bedeutungen verwendet und kombiniert. Ganz schön kompliziert also! Aber wie bei allen Sprachen, die man lernt, gilt natürlich auch hier: die Mühe lohnt! Belohnt wird man durch den Kontakt zu den Einheimischen, tiefere Einblicke in die Kultur und die Freiheit, auch ohne Guide unterwegs sein zu können.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Erfahrungsberichte Work and Travel
Spannendes Laos – Freiwilligenarbeit in Luang Prabang
Januar 5, 2017
0
, , , ,

Unsere Kundin Selina hat in Luang Prabang (Laos) einen Freiwilligeneinsatz geleistet. In ihrem Bericht erzählt sie, wie sie das Land erlebt hat, das vielen Leuten noch sehr unbekannt ist. Vielen Dank an Selina und viel Spass beim Lesen:

selinal_laos_tempel1Die Tempel hier sind alle mit aufwändigen Golddetails geschmückt und verziert – einfach einzigartig. Die meisten Mönche wohnen direkt neben dem Tempel und gehen tagsüber zur Schule. Eine der heiligsten buddhistischen Traditionen von Laos ist der Almosengang (alms giving) der Mönche. Täglich um 5 Uhr in der Früh findet dieses Ritual statt. Traditionsgemäss geben Touristen und Einheimische den Mönchen Gaben, meist in Form von Esswaren wie Reis, Kekse etc. Zudem durften wir letzte Woche an einer Gebets- Zeremonie im Tempel teilnehmen, was auch sehr beeindruckend war.

Elephant Village

selinal_laos_7Am Wochenende haben wir einen Daytrip zum Elephant Village gemacht. Da in Laos Elefanten als Arbeitstiere gelten (Holz schleppen usw.), müssen viele 10-14 Stunden am Tag arbeiten. Das Camp rettet solche Elefanten hier in der Umgebung. Die Elefanten im Camp arbeiten höchstens 4 Stunden am Tag. Elephant training, riding und bathing stand auf dem Tagesprogramm. Der Ausflug war der absolute Wahnsinn! Definitiv eines der besten und eindrücklichsten Erlebnisse je!

Living Land Rice Farm

selinal_laos_3Nein, Reis kommt nicht aus dem Supermarkt und wächst auch nicht auf Bäumen. Sticky rice gehört hier in Laos zum Hauptlebensmittel. In Laos isst man sticky rice zu fast jeder Mahlzeit und somit ist der Reis hier überlebenswichtig. Der Reis Farm-Besuch war sehr interessant. Wir gingen alle Schritte vom Anpflanzen bis zum Kochen mit unserem Guide durch und konnten dabei tatkräftig mithelfen. Die Farm bewirtschaftet 8 Hektar Reisfelder.

Tad Sae Waterfall

selinal_laos_wasserfall2Der Tad Sae Wasserfall ist der zweitgrösste Wasserfall hier in Luang Prabang. Der grösste und bekannteste hier in der Umgebung heisst Kuang Si. Beide Wasserfälle sind definitiv einen Besuch wert. Die Wasserfälle liegen beide mitten im Jungle, was dem Badeerlebnis einen ganz eigenen Touch verleiht. Jedoch aufgepasst, gebadet wird hier nur mit Kleidern!

Viele Grüsse aus dem Jungle,

Selina

selinal_laos_tempel2  selinal_laos_tempel3

selinal_laos_tempel4  selinal_laos_wasserfall3

selinal_laos_2  selinal_laos_1

selinal_laos_4

  Processed with Snapseed.

selinal_laos_wasserfall1

Mehr Informationen zu unseren Programmen mit Freiwilligenarbeit in verschiedenen Ländern weltweit findest du auf unserer Website. Unsere Filialen beraten dich gerne und organisieren dir deine ganz individuelle Reise.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Sprachaufenthalt
5 Gründe, Buenos Aires zu lieben!
Januar 4, 2017
0
, , ,

Die Hauptstadt Argentiniens ist dafür bekannt, eine der schönsten Städte Südamerikas zu sein. Gründe dafür gibt es Tausende. Hier haben wir die Top 5, weshalb Buenos Aires dich auf deinem Sprachaufenthalt umhauen wird.

  • Architektur

sprachreise_argentinien_buenosairesWenn du durch die Avenidas von Buenos Aires spazierst – Sonnenlicht schimmert durch die Blätter der hochgewachsenen Bäume und prunkvolle Bauten säumen die Strasse – dann könntest du glatt denken, du wärst in Paris! Der Stadtteil San Telmo zum Beispiel besticht durch wunderschöne sanierte Altbauten aus dem 19. Jahrhundert und sympathisch rockigen Gebäuden mit alternativen Cafés, in denen sich Studenten und Möchtegern-Schriftsteller tummeln. Das modernere Palermo ist beliebter Treffpunkt zu allen Tageszeiten, zieht aber vor Allem in den Abendstunden das junge, hippe Publikum an.

  • Streetart

Da Streetart bis zum Ende der Militärdiktatur in Argentinien im Jahre 1983 streng verboten war, wird sie heute von den Bewohnern und Künstlern von Buenos Aires besonders geschätzt. In allen Stadtteilen gibt es wunderschöne Wandbemalungen, die weit über ein herkömmliches Graffiti hinausgehen. Seit einigen Jahren gibt es sogar spezielle Streetart-Führungen von Insidern, die euch die besten und schönsten Kunstwerke der Stadt zeigen. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

  • Tango

    Dancing Tango

    Dancing Tango

Der weltberühmte Tango ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Argentiniens und Buenos Aires ist die Wiege dieses leidenschaftlichen Paartanzes. Wie wäre es mit einem Einsteiger-Kurs in einer der Tanzschulen? Wenn ihr die Grundschritte beherrscht, könnt ihr in einer der Tango-Bars das Tanzbein schwingen, oder ihr versucht euch gleich beim berühmten Tango-Spektakel unter freiem Himmel im Park ‚Barrancas de Belgrano‘. Falls ihr im Angesicht der Vollprofis voller Ehrfurcht etwas eingeschüchtert seid, dürft ihr euch auch einfach zu den Zuschauern gesellen und den heissblütigen Tänzern zuschauen.

  • Restaurants

In Buenos Aires kann man wahnsinnig gut schmausen! Dass es hier die vermutlich besten Rindersteaks der Welt gibt, ist kein Geheimnis. Aber auch die anderen argentinischen Köstlichkeiten solltet ihr probieren. Ausserdem gibt es hier eine grosse Auswahl an exzellenten Pizzerien, da in Buenos Aires viele italienische Einwanderer leben. Und, was für Südamerika nicht gerade typisch ist: Hier habt ihr auch eine tolle Auswahl an vegetarischen und selbst veganen Lokalen. Yummi!

  •  Glacé

Wo Italiener leben, da ist auch gutes Glacé nicht weit. In Buenos Aires ist das ‚Gelato‘ ein fester Teil der kulinarischen Kultur, ja, es ist fast schon eine Religion. Es gibt in der ganzen Stadt unzählige italienische Glacé Läden, manche gehören einer Kette an, die meisten sind jedoch Familienbetriebe. Gemeinsam haben sie, dass das Glacé frisch vor Ort hergestellt wird. Wahrscheinlich jeder Einwohner in Buenos Aires hat einen Lieblingsladen und natürlich eine Lieblings-Glasé-Sorte. Es wäre also ein perfekter Gesprächseinstieg, jemanden nach dem besten Glacé der Stadt zu fragen. Denn hierzu hat jeder eine Meinung und ganz nebenbei perfektionierst du dein Spanisch, während du dich durch die besten Glacésorten der Stadt schlemmst.

sprachaufenthalt_buenoaires_fotolia

Natürlich ist hier nur ein kleiner Bruchteil der sehens- und erlebenswerten Dinge dieser grossartigen Stadt aufgeführt. Also, schnapp dir dein Spanischbuch, lass dich von Augen und Ohren leiten, sei offen Neues zu probieren und du wirst den Sprachaufenthalt deines Lebens haben!

 


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Sprachaufenthalt
5 Gründe für einen Sprachaufenthalt in Costa Rica
Dezember 28, 2016
0

Du möchtest Spanisch in Lateinamerika lernen, aber weisst noch nicht wo? Wie wäre es mit Costa Rica? Das Land in Zentralamerika überzeugt nämlich mit ein paar Besonderheiten. Der Naturschutz ist ein Markenzeichen Costa Ricas und auch der Tierschutz wird hier hoch geschrieben. Noch dazu bietet dir das Land tolle Landschaften. Ob Regenwald oder Küste, Traumstrände oder die Hauptstadt San José. Bei einem Sprachaufenthalt in Costa Rica gibt es viel zu erleben. Hier sind unsere Top 5 Gründe für eine Sprachreise nach Costa Rica.

sprachreise_costa_rica_fotolia

1. Umweltschutz

Im südamerikanischen, aber auch im weltweiten Vergleich nimmt Costa Rica eine echte Vorreiterstellung im Thema Umwelt ein. Es soll hier ganze 256 Schutzzonen geben und über 25% der Landesfläche stehen unter aktivem Naturschutz. In Costa Rica wird die landschaftliche Schönheit des Landes bewahrt und es wird auf empfindliche Zonen wie die Reservate der indigenen Bevölkerung und Nationalparks geachtet.

2. Tierschutz und Faultiere

Wer die Umwelt schützt, der schützt natürlich auch die Tiere. Eine ganz besondere Einrichtung in Costa Rica ist das „Sloth Sanctuary“. Im Regenwald der Küste Costa Ricas, ungefähr 4 Stunden von San José entfernt, findest du die weltweit grösste und erste Auffangstation für Faultiere. Wenn du bei deinem Sprachaufenthalt einen Abstecher in dieses Tierschutzzentrum machst, kannst du bei einer geführten Tour den faulen Tierchen beim „Abhängen“ zusehen.

sprachaufenthalt_costa_rica_fotolia3. Traumstrände am Atlantik und Pazifik

Costa Rica liegt zwischen dem Pazifik und dem Atlantik. Die Küstengegenden sind einfach wunderschön und punkten mit unglaublichen Traumstränden. Affen turnen in den Bäumen herum und Papageien sammeln Hölzchen für ihr neues Nest. Trotz vieler Besucher sind die Strände fast immer menschenleer. Das mag daran liegen, dass sich die Sandstrände ununterbrochen an der Küste entlang ziehen, was genug Platz für Besucher und Reisende bietet. Surfer und Wassernixen kommen bei einer Sprachreise in Costa Rica auf jeden Fall auf ihre Kosten. Spanisch lernen, entspannen und endlos sonnenbaden ist hier die Devise.

4. Tolle Sprachschulen und Lehrer

Bei unseren Spanischkursen in Manuel Antonio lernst du mit Aussicht aufs Meer in einzigartigen Openair-Klassenräumen. Hier macht Leben und Lernen einfach Spass und das wirst du auch bei den Lehrern spüren, die mit purer Leidenschaft Spanisch unterrichten. Am Playa Tamarindo kannst du gleich nach dem Spanischkurs aufs Surfboard steigen und in der Hauptstadt San José triffst du auf einen bunten Nationalitätenmix, der das Spanisch lernen besonders einfach macht. Ein weiteres Plus ist, dass du bei deinem Spanischkurs neue Freunde findest und Menschen aus der ganzen Welt kennenlernst.

5. Verständliches Spanisch

Im Vergleich zu Spanien sprechen die Menschen in Costa Rica besonders langsam, was dafür sorgt, dass das Spanisch vor Ort gut verständlich ist. In Zentral- und Südamerika benutzen die Menschen  nur 3 Pluralformen, nämlich „nosotros“ (wir) „ellos“ (sie) und „ustedes“ (ihr, Sie Höflichkeitsform Plural). Das spanische „vosotros“ wird hier zu Lande nicht benutzt.

spanisch_lernen_costa_rica_fotolia
In Costa Rica lässt es sich bei einem Sprachaufenthalt wunderbar Spanisch lernen. Die Einwohner des zentralamerikanischen Landes sind nett und freundlich und du wirst schnell mit ihnen in Kontakt kommen. Noch dazu ist die Arten- und Naturvielfalt in Costa Rica einfach traumhaft. Am besten lernst du das Land auf einer Rundreise kennen. Unsere Sprachschulen in San José und Manuel Antonio arbeiten übrigens eng zusammen, sodass du deine Reise gleich zu einer Sprachrundreise machen kannst. Egal, für welche Option du dich entscheidest, wir können dir Costa Rica für deinen Spanisch Sprachaufenthalt auf jeden Fall wärmstens empfehlen.


Inhalt teilen: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns:      Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram