Englisch Erfahrungsberichte Sprachaufenthalt
Typisch Cambridge #linguistaunterwegs
September 1, 2014
0

Meine letzte Woche hier in Cambridge hat begonnen. Es ist Zeit, eine Liste mit den Eigenheiten von Cambridge zu erstellen!

Wusstest du, dass in Cambridge/England …

WP_20140901_004

… das Fahrrad sehr verbreitet ist?

Im Vergleich zu London ist Cambridge natürlich eine Kleinstadt – oder wie mein englischer Freund sagen würde “a village”. Trotzdem zieht sich Cambridge gut in die Länge und so sind Verkehrsmittel natürlich unvermeidlich. Das Fahrrad ist sehr weit verbreitet und verkürzt die Distanzen immens. Auf den Strassen gibt es grosszügige Fahrradspuren, deshalb kann ich das ‘Velofahren’ hier sehr empfehlen. Für Sportmuffel: Es gibt auch einen Bus.

… das Taxifahren gratis ist?

Bevor die Vorfreude zu gross wird: Taxifahren ist nur im ersten Moment gratis. Die Schule ‘Studio Cambridge’ hat eine Abmachung mit den Panther Taxis hier in Cambridge: Hat ein Schüler gerade kein Geld, um zum Beispiel nach dem Ausgang nach Hause zu fahren, kann er das Taxi trotzdem benutzen. Die Schule bezahlt das Taxi, der Schüler bezahlt es der Schule am nächsten Tag dann zurück.

… kein Axe-Deo existiert?

Viele kennen es: Das Axe-Deo. Sucht man hier im Supermarkt nach ‘Axe’, resultiert kein Ergebnis.WP_20140830_001 Doch auch hier ist die Marke vertreten – mit einem anderen Namen: LYNX. Warum? Keine Ahnung.

… jeder fünfte Einwohner ein Student ist?

Weit über 20’000 Studenten leben in Cambridge. Das sind rund 20 Prozent der 120’000 Einwohner von Cambridge. Daher kann man der Aussage “Cambridge ist eine Unistadt” sehr gut zustimmen. Übrigens: Die Facebook-Fanseite der University of Cambridge hat fast 850’000 Likes, heftig!

… eine eher ruhige Stadt ist?

Im Vergleich zum stressigen London findet man in Cambridge die innerliche Ruhe. Viele Kirchen, Parks und Museen machen den kulturellen Teil von Cambridge aus. Ich mag relaxen – von dem her alles easy! 🙂

… die Handzeichen falsch interpretiert werden können?

Pass auf, wenn du ein “Peace-Zeichen” mit der Hand machst. Zeigt die Fingerrückseite zu dir, machst du’s richtig., Zeigt die Fingerrückseite auf eine Person – wie zum Beispiel beim Handzeichen mit dem Mittelfinger – kann dies als Beleidigung interpretiert werden. Daher: Watch out, when you cross your fingers.

WP_20140830_002… grüne Cola-Flaschen verkauft werden?

Das habe ich in der Schweiz noch nie gesehen: Eine grüne Cola-Flasche. “Coca Cola LIFE” nennt sich die zuckerreduzierte Variante. Mit Hilfe pflanzlicher Süssstoffe wie Stevia reduziert sich der Kaloriengehalt des Süssgetränks. Ich fands lecker.

… keine Ampeln für Fussgänger existieren?

Hier kommt man nur mit einem gesunden Menschenverstand über die Strasse. Bei einem Fussgängerstreifen – mit Strassenampel für Autos – muss man selbst entscheiden wann man losläuft, beziehungsweise wann man laufen kann. Eine Ampel für Fussgänger gibt es nicht. Dafür wird man auf dem Boden darauf hingewiesen, ob die Autos von der rechten oder von der linken Seite hindurchrasen. Gute Idee.

About author

Joris

Sprachaufenthalt_Montreal_fotolia

Mon chéri – let’s go to Montreal!

Meine letzte Woche hier in Cambridge hat begonnen....

Read more
Spanisch_lernen_Havanna_photos_com

Spanisch lernen in Havanna – Que viva Cuba!

Meine letzte Woche hier in Cambridge hat begonnen....

Read more
Amerikanisches_britisches_Englisch_fotolia

Englisch Akzente Teil 1: Grossbritannien und Amerika

Meine letzte Woche hier in Cambridge hat begonnen....

Read more

There are 0 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *