Work and Travel
Lebenslauf aufwerten in der Lieblingsstadt? 3 Destinationen vorgestellt
August 2, 2013
0

Der Lebenslauf ist dasjenige Gut, das im Geschäftsleben zuerst angeschaut wird, ehe man zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird. Egal, welcher Beruf ausgeübt wird, es ist stets von Vorteil, den eigenen Lebenslauf vielseitig und spannend zu halten, um aus der Bewerbermasse positiv herauszustechen. Doch wie erweitert man seinen Lebenslauf möglichst unkompliziert und mit Spass verbunden? Es ist eine Kunst, an seiner Karriere zu arbeiten und gleichzeitig das „Auf und Davon“-Gefühl zu haben. In diesem Blogpost werden 3 Möglichkeiten vorgestellt, in welchen Berufserfahrung und der Aufenthalt in der Traumstadt vereint sind. Welche Stadt würdest du wählen? London? Montpellier? Oder gar Kapstadt?

Beispiel 1: England – Praktikumsplätze in allen Sparten

Busy Life in London!

Busy Life in London!

Tee, gute Musik, schwarzer Humor und Regen – Dies sind nur vier der reichlichen Gedankenverknüpfungen, welche zu dem britischen Königreich hergestellt werden.

Die Metropole Englands, London, ist eine Stadt von Welt und an vorderster wirtschaftlicher Front dabei! Die Referenz „England“ schmeichelt dem Lebenslauf mindestens in doppelter Hinsicht:

Als in England Arbeitende Person gilt man schnell einmal als „tough“ und „durchsetzungsvermögend“.
Die Praktika in Grossbritannien sind unentgeldlicht, was nicht unüblich ist für “UK Internships”.
Man findet dafür eine reichliche Auswahl an Berufssparten, je nach dem in welche Richtung Interesse und Berufswahl einen ziehen.

  • Administration
  • Bildungswesen
  • Fashion
  • Grafikdesign
  • Hotel & Catering
  • Marketing & Public Relations
  • Medien
  • Sozialbereich
  • Technologiebranche

 

Beispiel 2: Montpellier – Arbeiten in einer lebendigen Studentenstadt

Montpellier : Südliches Flair.

Montpellier: Südliches Flair.

Rien ne sort de rien.” – Von nichts kommt nichts. Die Franzosen haben nicht unrecht mit diesem Sprichwort, welches sie pflegen. Nebst ihrem Ehrgeiz besitzt das französische Volk zusätzlich meist einen leichten Umgang mit dem Leben. Zusätzlich wird es schwierig sein, in Frankreich schlecht zu essen, da die Franzosen weltweit für ihre herausragende, gaumenverwöhnende Küche bekannt sind. Die mittelgrosse, Charme-versprühende Stadt Montpellier ist genau das Richtige für kleine Träumernaturen, welche sich in einer Studentenstadt mit einem Haufen moderner, jungen Leute aufhalten möchten.

Möglichkeiten zu arbeiten gibt es ebenfalls in Montpellier: Interessierte können sich auch hier zwischen verschiedenen Optionen entscheiden.

  • Tourismus
  • Hotel- und Restaurantgewerbe
  • NGOs und Hilfsorganisationen
  • Handel und Verkauf
  • & noch weitere …

Wie wäre es beispielsweise mit einer Arbeitsstelle in der Tourismusbranche? Die arbeitende Person ist dann einer Firma zugeteilt, für welche sie dann die gestellten Aufgaben erfüllt. So kommt der Arbeitende auch schnell unter Leute und findet Anschluss im aufregenden, französischen Leben.

Beispiel 3: Kapstadt – Arbeit mit guter Hoffnung

Die pastell-bunten Häuser sind aus dem Stadtbild Kapstadts nicht wegzudenken!

Die pastell-bunten Häuser sind aus dem Stadtbild Kapstadts nicht wegzudenken!

Geht es um die Millionenstadt Kapstadt, kommt man nicht um ihre  interessante gesellschaftliche und historische  Zusammensetzung  herum. Im südlichen Teil Kapstadt wird hauptsächlich Englisch gesprochen und so wird auch die Arbeitssprachew, möchte man denn in Kapstadt ein Praktikum machen, Englisch sein. Das Spektrum an Praktikumsmöglichkeiten ist in Kapstadt besonders ausgeprägt und reizvoll:

  • Gastgewerbe, Tourismus
  • Import / Export
  • Jura, Recht und Politik
  • Marketing, Sales, Public Relations
  • Medien, Journalismus, Kunst
  • Personalwesen, Event Management
  • IT, Politik, NGO
  • Musik
  • Fashion, Grafikdesign, Verkauf

Abschliessende Worte

Die drei vorgestellten Beispiele waren drei aus vielen Beispielen, welche sich zum Thema “Auslandspraktikum” anbieten. Möchte man nun ins Ausland gehen, um dort Arbeitserfahrung zu sammeln, so seien noch folgende Informationen vorausgeschickt: An den meisten Praktikumsplätzen wird ein vorhergehender Sprachkurs in der jeweiligen Landessprache vorausgesetzt, welcher je nach Destination zeitlich variieren kann. Falls das Praktikum / die Arbeitstätigkeit beruflich in ein gewisse Richtung weist, beispielsweise in den medizinischen Bereich, so ist eine zertifizierte Ausbildung in demjenigen Berufssegment eine Voraussetzung, ehe man das Praktikum antreten kann.

Die Länge des Arbeitsaufenthaltes kann von dem Praktikanten selbstbestimmt werden und es stehen auch verschiedene Optionen der Unterkunft zur Verfügung. In Kapstadt beispielsweise stehen dem Praktikum Ausübenden Unterkunftsmöglichkeiten bei einer Gastfamilie, in einer Studentenwohnung oder in der Campus Residenz (neu in 2013!) zur Verfügung (Einzelzimmer mit Halbpension).

About author

admin

Anja_Guatemala1

10 Wochen in Guatemala

Der Lebenslauf ist dasjenige Gut, das im Geschäft...

Read more
Queenstown_Sprachaufenthalt_Geheimtipp

Abenteuer Neuseeland – Queenstown

Der Lebenslauf ist dasjenige Gut, das im Geschäft...

Read more
Sprachaufenthalt_Neuseeland_fotolia

Neuseeland: Auckland oder Nelson, lebendig oder ruhig?

Der Lebenslauf ist dasjenige Gut, das im Geschäft...

Read more

There are 0 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *